Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

HANNOVER / ROM - Die Metall- und die Kautschukindustrie haben an Politik und Behörden appelliert, sich für eine stabile Versorgung mit wichtigen Zulieferteilen für medizintechnische Geräte auch aus Italien einzusetzen.

25.03.2020 - 14:43:24

Industrie: Nachschub für Medizintechnik-Teile muss gesichert werden. Die vorübergehende Schließung aller nicht lebensnotwendigen Produktionsaktivitäten, die Ministerpräsident Giuseppe Conte in Rom verfügte, dürfe nicht dazu führen, dass geplante Lieferungen für die Kunststoff- und Metallbranche ausblieben. Diese Lieferketten müssten aufrechterhalten werden, mahnten die Verbände am Mittwoch in einem offenen Brief. Material zur Produktion von Kanülen oder Infusionsbehältern, aber auch Teile für dringend benötigte Beatmungsgeräte sollten weiter verfügbar sein.

überlegen, in einigen Werken übergangsweise Komponenten für medizintechnische Geräte zu bauen, um die Engpässe zu lindern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Volkswagen sieht Anzeichen für Erholung auf chinesischem Markt. "Es gibt immer mehr Anzeichen für eine Erholung, mit einer guten Chance, dass der chinesische Automarkt im Frühsommer das Niveau des vergangenen Jahres erreichen könnte", sagte VW-China-Chef Stephan Wöllenstein. WOLFSBURG/PEKING - Volkswagen werde wieder gearbeitet. (Wirtschaft, 09.04.2020 - 11:25) weiterlesen...

Volkswagen-Zulieferwerke weiten nach Ostern Produktion aus. Davon seien insgesamt 1700 Mitarbeiter an den Standorten Braunschweig, Kassel, Salzgitter, Chemnitz und Hannover betroffen. WOLFSBURG - Der Volkswagen am Mittwoch in Wolfsburg mit. (Boerse, 08.04.2020 - 16:58) weiterlesen...

WDH: Porsche zahlt Mitarbeitern erneut 9700 Euro Prämie. (Angaben zu Kurzarbeit am Beginn des zweiten Absatzes präzisiert) WDH: Porsche zahlt Mitarbeitern erneut 9700 Euro Prämie (Boerse, 08.04.2020 - 15:43) weiterlesen...

Chinas Automarkt bessert sich gegen Ende März - Aber weiter großes Absatzminus. In der letzten Märzwoche betrug der Absatzrückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch 24 Prozent, wie der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) am Mittwoch auf Basis vorläufiger Zahlen in Peking mitteilte. Nach den schwächeren Vorwochen steht damit für März insgesamt ein Minus von 36 Prozent bei den Verkäufen der Autohändler zu Buche. Im Februar waren die Verkäufe wegen des Ausbruchs des Coronavirus noch um 80 Prozent weggebrochen. Mittlerweile fährt China als größter Automarkt der Welt die Produktion wieder hoch, auch die meisten Autohändler haben wieder geöffnet. PEKING - Chinas Automarkt kommt nach dem Einbruch im Februar langsam wieder besser in Schwung. (Boerse, 08.04.2020 - 11:39) weiterlesen...

Entscheidung über Betrugsprozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn offen. BRAUNSCHWEIG - Ein Jahr nach der Betrugsanklage gegen Ex-VW -Chef Martin Winterkorn und vier weitere Führungskräfte wegen des Abgasskandals ist ein möglicher Prozessbeginn nicht in Sicht. Der Abschluss des Zwischenverfahrens am Landgericht Braunschweig ist nicht absehbar, wie eine Sprecherin sagte. Am 15. April 2019 hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig den "Teilabschluss ihrer Ermittlungen" verkündet und eine erste Anklage erhoben. Entscheidung über Betrugsprozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn offen (Boerse, 08.04.2020 - 08:06) weiterlesen...

VIRUS/Unternehmensberater: 'Pandemie überrollt Autoindustrie'. Ohne staatliche Gegenmaßnahmen werde die weltweite Nachfrage dieses Jahr um 29 Prozent einbrechen, die Gewinne der Autoindustrie könnten um 70 bis 90 Prozent fallen - höhere Rabatte noch nicht mitgerechnet. MÜNCHEN - Die Unternehmensberatung Bain sieht die Autoindustrie "in ihrer wahrscheinlich schwersten Krise überhaupt". (Boerse, 07.04.2020 - 15:08) weiterlesen...