Covestro, DE0006062144

HANNOVER - In der anstehenden Tarifrunde für die 580 000 Beschäftigten der deutschen Chemie- und Pharmabranche fordert die Gewerkschaft IG BCE einen kräftigen Aufschlag.

12.04.2018 - 16:01:24

Sechs Prozent mehr: IG BCE präsentiert Forderungen für Chemiebranche. Sie verlangt sechs Prozent mehr Gehalt sowie ein Plus beim Urlaubsgeld. Zudem gehören strukturelle Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen zu dem Paket, das die IG BCE am Donnerstag in Hannover vorlegte. Verhandlungsführer Ralf Sikorski verwies auf die "hervorragende wirtschaftliche Lage" der deutschen Schlüsselbranche und nannte die Forderungen angemessen.

Die Arbeitgeber dagegen hielten der IG BCE mangelnde "Bodenhaftung" vor. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbands Chemie (BAVC), Klaus-Peter Stiller, betonte: "Sechs Prozent mehr Entgelt und ein Prozent on top für mehr Urlaubsgeld - das ist mit uns nicht zu machen." In der Chemie verdiene ein Tarifmitarbeiter in Vollzeit schon heute im Schnitt mehr als 59 000 Euro im Jahr.

Neben der sechsprozentigen Entgelterhöhung bei einer Laufzeit von 12 Monaten fordert die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) eine Anhebung des Urlaubsgelds von derzeit 20,45 Euro auf 40 Euro pro Urlaubstag für Vollzeitbeschäftigte. Für Auszubildende soll dieses von heute 449,94 Euro auf 900 Euro jährlich steigen. Zudem sollen Beschäftigte unter Berücksichtigung unterschiedlicher Lebensphasen ihren Einsatz im Berufsleben stärker mitentscheiden können.

Mitte Juni wird die Bundestarifkommission die endgültigen Forderungen beschließen, am 20. Juni beginnen die Tarifgespräche in den regionalen Tarifbereichen. Im September stehen Verhandlungen auf Bundesebene an.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Covestro fallen - Anleger fürchten nachlassende Geschäftsdynamik. Der Dax-Neuling hatte die Gewinn im ersten Quartal zwar deutlich gesteigert. Investoren sorgen sich aber über wachsende Konkurrenz, nachdem die ehemalige Bayer-Kunststofftochter zuletzt stark von Produktionsausfällen in der Branche profitierte. FRANKFURT - Covestro-Aktien habe ihre Kurskorrektur am Donnerstag nach der Vorlage von Geschäftszahlen fortgesetzt. (Boerse, 26.04.2018 - 14:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent Research senkt Covestro auf 'Halten' - Ziel 85 Euro FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Covestro nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel von 105 auf 85 Euro gesenkt. (Boerse, 26.04.2018 - 13:29) weiterlesen...

Kunststoffnachfrage treibt Covestro-Gewinn weiter an. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) schnellte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf fast 1,1 Milliarden Euro nach oben, wie das Unternehmen am Donnerstag in Leverkusen mitteilte. Unter dem Strich verdiente der erst zuletzt in die erste Börsenliga aufgestiegene Konzern 644 Millionen Euro und damit fast 38 Prozent mehr als vor einem Jahr. LEVERKUSEN - Eine starke Kunststoffnachfrage und anhaltende Produktionsengpässe der Konkurrenz haben dem Spezialchemiekonzern Covestro zum Jahresauftakt einen Gewinnsprung beschert. (Boerse, 26.04.2018 - 11:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Covestro auf 'Hold' - Ziel 90 Euro. Einmal mehr habe der Kunststoffhersteller mit seinem operativen Rekordergebnis (Ebitda) die Konsensschätzung übertroffen, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Covestro nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 08:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Covestro auf 'Overweight' - Ziel 105 Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) des Kunststoffherstellers habe die Konsensschätzung um 6 Prozent übertroffen, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Covestro nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 08:44) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Covestro auf 'Overweight' - Ziel 105 Euro. Die Marktbefürchtungen über einen Preisverfall beim Hartschaum-Vorprodukt MDI seien übertrieben, und damit auch die zuletzt überdurchschnittlichen Kursrückgänge, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Covestro auf "Overweight" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. (Boerse, 23.04.2018 - 07:29) weiterlesen...