Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

HANNOVER / HAMBURG - Der Tüv Nord hat die Corona-Krise zum Ausbau seines Digitalgeschäfts genutzt, die Rückgänge bei gleichzeitig hohen Investitionen insgesamt aber nicht ausgleichen können.

20.04.2021 - 10:12:29

Tüv Nord schwenkt auf Digitaltermine um - Gesamtgeschäft unter Druck. Vorstandschef Dirk Stenkamp sprach bei der Bilanz 2020 am Dienstag von einer noch verhältnismäßig "robusten" Entwicklung. So habe der Prüfkonzern mit Hauptsitz in Hannover - neben Tüv Süd (München) und Tüv Rheinland (Köln) eine der großen Tüv-Organisationen - Online-Zertifizierungen mit weltweit im Schnitt über 1000 "ortsunabhängigen Audits und Inspektionen" pro Monat angeboten. Daneben gab es Schwerpunkte bei der Untersuchung von Schutzausrüstung und in der Medizintechnik.

Das Ergebnis im laufenden Geschäft sackte am Ende jedoch deutlich von 75,2 Millionen Euro (2019) auf gut 47,8 Millionen Euro ab. Der Umsatz gab leicht von rund 1,282 Milliarden auf etwa 1,266 Milliarden Euro nach. Den zunehmenden Einsatz von "Remote-Technologien" bei Beratungen und in der Zertifizierungsarbeit hatte der Tüv Nord schon im vergangenen Frühling angedeutet, als die erste Welle der Pandemie in Europa angekommen war und Präsenztermine zusehends schwieriger wurden.

Unter anderem fand das Verfahren auch Eingang in die Typgenehmigung von Fahrzeugen - für aktuelle Prüfungen blieben die Tüv-Stationen allerdings offen. Stenkamp forderte, Betriebsärzte in Deutschland müssten auch bei Impfungen "umgehend" stärker beteiligt werden, um die weiteren Folgen der Pandemie möglichst rasch einzugrenzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA lassen Biontech/Pfizer-Impfstoff für 12- bis 15-Jährige zu. Die bereits bestehende Notfallzulassung für Menschen ab 16 Jahren sei entsprechend angepasst und erweitert worden, teilte die FDA am Montag mit. SILVER SPRING - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den Corona-Impfstoff des deutschen Impfstoffherstellers Biontech und seines US-Partners Pfizer auch für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren zugelassen. (Boerse, 10.05.2021 - 23:29) weiterlesen...

Biontech will Impfstoff-Produktion stark ausweiten. "Unser Ziel ist es, zum globalen Machtzentrum der Immuntherapie im 21. Jahrhundert zu werden", sagte Vorstandschef Ugur Sahin am Montag bei der Vorstellung der Wirtschaftsdaten im ersten Quartal. MAINZ - Beflügelt von einem Milliardengewinn in den ersten drei Monaten will Biontech seine Corona-Impfstoff-Produktion weiter ausbauen und die Forschung in der Krebs-Therapie vorantreiben. (Wirtschaft, 10.05.2021 - 16:07) weiterlesen...

WDH: Biontech erzielt Quartalsgewinn von 1,1 Milliarden Euro (Tippfehler im ersten Satz korrigiert) (Boerse, 10.05.2021 - 15:43) weiterlesen...

Der weltweite Kampf ums deutsche Holz. Bauindustrie und Handwerker klagen über stark gestiegene Preise für Bauholz, während gleichzeitig der Export von rohen Stämmen und von bearbeitetem Schnittholz kräftig anzieht. WIESBADEN - Im eigentlich dicht bewaldeten Deutschland wird Holz immer teurer. (Wirtschaft, 10.05.2021 - 15:42) weiterlesen...

Europas größte Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde. Mit der 19 Millionen Euro teuren Anlage können bis zu zwei Kreuzfahrtschiffe während der Liegezeit im Hafen mit Strom versorgt werden, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Montag. "Das ist ein starkes Zeichen für den Standort Deutschland und für den Klimaschutz." Die Versorgung der Schiffe mit Strom führe zu sauberer Luft in Häfen, weniger Lärm und insgesamt weniger Ausstoß von Treibhausgasen. ROSTOCK - Am Passagierkai in Warnemünde ist am Montag die derzeit größte Landstromanlage Europas für Kreuzfahrtschiffe in Betrieb genommen worden. (Boerse, 10.05.2021 - 15:20) weiterlesen...

Merkel: Europa kann Leitmarkt für klimaschonenden Schiffbau werden. "Mit den deutschen und europäischen Kompetenzen im Schiffbau haben wir die Chance, Europa zum Leitmarkt für klimaschonende, ressourcen- und kostensparende Technologien zu machen", sagte Merkel am Montag in einem Grußwort zur 12. Nationalen Maritimen Konferenz in Rostock. Eine nachhaltige maritime Industrie könne so zu einem Beispiel dafür werden, auch in Krisen Chancen zu erkennen und zu nutzen. ROSTOCK - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die maritime Branche aufgefordert, die Potenziale der Schifffahrt für eine klima- und umweltfreundlichere Zukunft zu nutzen. (Boerse, 10.05.2021 - 15:08) weiterlesen...