Internet, Software

HANNOVER - Fast 1250 Euro für zwei Konzerttickets für Sopran-Star Anna Netrebko in der Hamburger Elbphilharmonie, über 1000 Euro für die Champions-League-Partie zwischen FC Chelsea und Real Madrid: Der internationale Ticket-Schwarzmarkt treibt die Preise in die Höhe.

15.02.2018 - 05:58:02

Gericht verhandelt über Weiterverkauf personalisierter Tickets. Zweitmarkthändler verkaufen teils auch personalisierte Tickets. Das sei wettbewerbswidrig, wenn das Risiko, von Veranstaltern abgewiesen zu werden, nicht genannt werde, sagte Johannes Ulbricht vom Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft.

Jetzt soll gerichtlich geklärt werden, ob personalisierte Tickets weiterverkauft werden dürfen. Der Verband klagt gegen den Online-Marktplatz Ticketbande mit Sitz in den Niederlanden. Verhandelt wird am Donnerstag (11.00 Uhr) am Landgericht Hannover (Az.: 74 O 58/17).

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

MOBIL-MESSE: Samsung zeigt neue Smartphone-Oberklasse. Dabei stehe die Kameratechnologie im Mittelpunkt, sagte DJ Koh, Mobil-Chef von Samsung, im Gespräch mit der dpa. Heute stehe längst nicht mehr das Telefongespräch, sondern die Kommunikation mit Bildern und Videos im Vordergrund. So soll selbst bei nächtlichen Lichtverhältnissen die Kamera des Galaxy S9+ noch detailreiche Bilder aufnehmen können. BARCELONA - Smartphone-Marktführer Samsung hat auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona mit zwei neuen Flaggschiff-Modellen seiner Galaxy-Reihe den Aufschlag gemacht. (Boerse, 25.02.2018 - 18:20) weiterlesen...

WDH/MOBIL-MESSE: Nokia-Hersteller geht in die Offensive mit neuen Smartphones. (Im ersten Absatz, letzter Satz wurde der Name des Neuaufgelegten Retro-Handys korrigiert: 8110 rpt 8110, statt 8810) WDH/MOBIL-MESSE: Nokia-Hersteller geht in die Offensive mit neuen Smartphones (Boerse, 25.02.2018 - 17:15) weiterlesen...

MOBIL-MESSE: Nokia-Hersteller HMD geht in die Offensive mit neuen Smartphones. Dabei will HMD weiter in allen Marktsegmenten mitspielen: Zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona wurden am Sonntag drei neue Smartphone-Modelle zu aggressiven Preisen zwischen 99 und 399 Dollar vorgestellt. Für Nostalgiker gibt es eine Neuauflage des Schiebe-Handys 8810 aus dem Jahr 1999, diesmal aber mit schnellem LTE-Datenfunk. BARCELONA - Der Handy-Hersteller HMD Global will mit einer runderneuerten Modellpalette den Markennamen Nokia wieder im Smartphone-Geschäft verankern. (Boerse, 25.02.2018 - 17:07) weiterlesen...

Huawei zeigt in Barcelona neue Tablets statt Smartphone-Topmodell. BARCELONA - Huawei überlässt auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorerst seinen Rivalen das Feld: Sein neues Smartphone-Flaggschiff P20 will der chinesische Hersteller erst am 27. März in Paris präsentieren. Dafür zeigte das Unternehmen zum Auftakt der weltweit wichtigsten Mobilfunk-Messe am Sonntag in der katalanischen Metropole ein neues ultradünnes Notebook sowie zwei Tablet-PCs. Das knapp 14 Zoll große Notebook MateBook X Pro hat ein berührungsempfindliches Display und wird von einem Intel -Prozessor der achten Generation angetrieben. Die Tablets der MediaPad-M5-Serie hat Huawei mit Lautsprechern von Harman-Kardon ausgestattet. Das Display zeigt Bilder und Videos in HD-Auflösung. Huawei zeigt in Barcelona neue Tablets statt Smartphone-Topmodell (Boerse, 25.02.2018 - 14:47) weiterlesen...

Online-Bank N26 auf Wachstumskurs und mit schwarzen Zahlen. "Inzwischen legen wir mit rund 2000 Kunden pro Tag zu. Damit sind wir eine der am stärksten wachsenden Banken in Europa", sagte N26-Mitgründer Valentin Stalf der Deutschen Presse-Agentur. Nach zwei Jahren Anlauf verfüge N26 inzwischen über ein "profitables Kundenportfolio". "Heute verdienen wir mit jedem Kunden Geld", sagte Stalf. BERLIN - Die Berliner Smartphone-Bank N26 sieht sich auf Wachstumskurs und ist in den schwarzen Zahlen angekommen. (Boerse, 25.02.2018 - 14:19) weiterlesen...

IPO: Dropbox will 500 Millionen Dollar bei Börsengang erlösen. Das Unternehmen aus San Francisco soll an der Technologie-Börse Nasdaq unter dem Tickerkürzel "DBX" gelistet werden, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC vom Freitag (Ortszeit) hervorgeht. SAN FRANCISCO - Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen. (Boerse, 25.02.2018 - 14:11) weiterlesen...