Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

HANNOVER - Die Hannover Messe will sich in diesem Jahr als führende digitale Plattform für den Industriewandel etablieren.

08.04.2021 - 11:48:28

Hannover Messe soll Industrie digital vernetzen. Coronabedingt findet die weltgrößte Industrieschau vollständig online statt. Zu den Schwerpunkten sollen die Themen Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, Robotik, Industrie 4.0, C02-neutrale Produktion und E-Mobilität gehören, wie der Vorstandschef der Deutschen Messe, Jochen Köckler, am Donnerstag ankündigte.

Mehr als 1800 Aussteller präsentieren vom 12. bis 16. April ihre Ideen für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft - darunter sind rund 600 aus Deutschland und rund 500 Neuaussteller. Köckler sagte, er erwarte "viele Zehntausend Besucher, hoffentlich 100 000".

In Livestreams und vorproduzierten Videos werden rund 7000 Produkte und knapp 400 Forschungs- und Entwicklungsprojekte vorgestellt. Chats und Videokonferenzen sollen den persönlichen Austausch ermöglichen. Das Messegelände bleibt dagegen in diesem Jahr weitgehend leer, nachdem die Hannover Messe 2020 wegen des Virus ganz ausgefallen war.

Politische Impulse sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (beide CDU) sowie der Präsident des Gastlandes Indonesien, Joko Widodo, liefern. Als Branchenvertreter werden unter anderem VW -Chef Herbert Diess, der neue Siemens -Chef Roland Busch, BDI-Präsident Siegfried Russwurm und IT-Sicherheitsexperte Eugene Kaspersky sprechen.

Die digitale Ausgabe der Messe ist allerdings nicht als Dauerlösung vorgesehen. "Ich hoffe sehr, dass wir uns in genau einem Jahr hier in Hannover treffen", sagte Köckler. Geplant sei dann eine hybride Messe, die ein volles Messegelände und digitale Formate vereine.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Chinesischer Automarkt legt im April weiter zu - CAAM-Daten. Der Absatz der Hersteller von Autos und Nutzfahrzeugen an die Händler stieg im Jahresvergleich voraussichtlich um 5 Prozent auf 2,17 Millionen Fahrzeuge, wie der Herstellerverband China Association of Automobile Manufacturers (CAAM) am Freitag in Peking auf Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte. PEKING - Der für die deutschen Autobauer besonders bedeutende chinesische Automarkt hat seinen positiven Trend im April fortgesetzt. (Boerse, 07.05.2021 - 11:25) weiterlesen...

VW-Tochter Audi trotz starken Quartals nur 'vorsichtig optimistisch'. Dennoch ließ die Ingolstädter VW -Tochter ihre Prognose für das Gesamtjahr am Freitag unverändert: Angesichts der Corona-Pandemie und der Engpässe bei der Halbleiter-Versorgung schaue man "vorsichtig optimistisch auf die kommenden Monate". INGOLSTADT - Mit einem starken China-Geschäft hat der Autobauer Audi Absatz, Umsatz und Gewinn im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr kräftig gesteigert und auch die Zahlen von 2019 übertroffen. (Boerse, 07.05.2021 - 10:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Volkswagen-Vorzüge - 'Overweight'. Der Autobauer sei stark ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Volkswagen nach Quartalszahlen von 255 auf 245 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. (Boerse, 07.05.2021 - 07:29) weiterlesen...

IPO/VW-Chef: Suchen Partner für Batteriegeschäfte - Auch Börsengang möglich. Entscheidungen zu möglichen Batteriepartnerschaften seien in den kommenden Monaten zu erwarten, sagte Vorstandschef Herbert Diess am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren. Das Unternehmen sei in Gesprächen mit anderen Firmen und Regierungen bezüglich seiner Batterieprojekte, sagte der Manager. Er wolle auch einen Börsengang (IPO - Initial Public Offering) von Teilen der Aktivitäten nicht ausschließen. WOLFSBURG - Der Volkswagen -Konzern sucht für den Aufbau seines Netzwerks aus Batteriefabriken in Europa weitere Partner und ist auch offen für eine Börsennotierung von Teilen der Geschäfte. (Boerse, 06.05.2021 - 15:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: VW schwach - Neues Margenziel stellt nicht jeden zufrieden (Boerse, 06.05.2021 - 14:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 300 Euro. Der Autobauer habe die ohnehin schon hohen Erwartungen noch etwas übertroffen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Volkswagen nach Quartalszahlen und Anhebung des Ausblicks auf "Buy" mit einem Kursziel von 300 Euro belassen. (Boerse, 06.05.2021 - 11:11) weiterlesen...