Deutschland, Branchen

HANNOVER - Die Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz hat für 2016 trotz harten Wettbewerbs die Rekordsumme von 97 Millionen Euro an ihre Investoren ausgeschüttet.

29.05.2017 - 12:45:24

Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz mit Rekordausschüttung. Ein Jahr zuvor seien es noch gut 67 Millionen Euro gewesen, sagte Vorstand Goetz Hertz-Eichenrode am Montag in Hannover. Hertz-Eichenrode übernimmt ab November das Amt des Vorstandssprechers von Andreas Schober. Die Summe der Investitionen stieg im vergangenen Jahr bei 37 (Vorjahr: 38) Unternehmen auf 348 (327) Millionen Euro, die Veräußerungsgewinne legten von 77 Millionen auf 117 Millionen Euro zu.

Auch 2017 werde ein ertragsstarkes Jahr, sagte Hertz-Eichenrode. Die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Hannover Finanz registriere verstärkt Anfragen von Familienunternehmen, erklärte Vorstand Jürgen von Wendorff. Ziel sei etwa, neue Gesellschafter zu gewinnen, die familienfremde Manager einbinden und die Eigentümer dabei unterstützen, die Nachfolge zu regeln. Zu den Beteiligungen der Hannover Finanz zählen etwa die Hotelgruppe Achat oder der Autozulieferer PWK.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Eon weiter erholt - Fundamentaler Wert laut SocGen unterschätzt. Am Vormittag kletterten sie um knapp 1,5 Prozent auf 8,49 Euro und waren so hinter den Deutschen Telekom der zweitgrößte Dax -Gewinner. Den notwendigen Schub erhielt die Aktie von einem Kommentar der französischen Großbank Societe Generale, wonach sie im Vergleich zum Sektor deutlich unterbewertet sei. Analyst Lüder Schumacher sprach den Papieren deshalb eine Kaufempfehlung aus. Sein Kursziel von 9,70 Euro liegt mehr als 14 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. FRANKFURT - Eine positive Analystenstimme hat am Freitag die Aktien von Eon auf ein Dreiwochenhoch getrieben. (Boerse, 23.02.2018 - 10:23) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Aixtron weiter im Aufwind - Deutsche Bank sieht viel Potenzial. Sie bauten ihre frühen Gewinne am Vormittag auf zuletzt mehr als 6 Prozent aus und festigten mit 14,46 Euro ihr höchstes Niveau seit November 2017. Vor wenigen Tagen waren sie im Zuge der jüngsten Börsenturbulenzen noch für unter 11 Euro zu haben. Im Eiltempo haben sie damit etwa ein Drittel an Wert gewonnen. FRANKFURT - Ein optimistischer Analystenkommentar hat der jüngsten Rally der Aktien von Aixtron am Freitag neuen Schub gegeben. (Boerse, 23.02.2018 - 10:07) weiterlesen...

Post-Tarifstreit: Warnstreiks in neun Bundesländern. Schätzungsweise 1500 Zusteller aus neun Bundesländern legten am Freitag die Arbeit vorübergehend nieder, wie eine Verdi-Sprecherin in Berlin sagte. Die Warnstreiks finden den Angaben zufolge in Ostdeutschland - Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt - sowie in Niedersachsen und Bremen statt. Auch in Baden-Württemberg und in Hessens kommt es zu Arbeitsausständen. Kundgebungen gibt es in Hannover, Magdeburg und Karlsruhe. BONN - Wer auf Briefe oder Pakete wartet, könnte mancherorts in Deutschland vorerst enttäuscht werden: Im Tarifstreit bei der Post hat die Gewerkschaft Verdi erneut zu Warnstreiks aufgerufen. (Boerse, 23.02.2018 - 09:58) weiterlesen...

Deutschland bleibt dank starker Exporte auf Wachstumskurs. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe in den Monaten Oktober bis Dezember 0,6 Prozent höher gelegen als im dritten Quartal, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden nach einer zweiten Schätzung mit. Die Behörde bestätigte damit eine vorangegangene Schnellschätzung von Mitte Februar. WIESBADEN - Die deutsche Wirtschaft ist zum Jahresende 2017 weiter robust gewachsen. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 09:46) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Telekom setzen nach Vortagsrutsch zur Erholung an. Mit einem Aufschlag von 1,73 Prozent auf 13,195 Euro mauserten sie sich zuletzt sogar zum Spitzenreiter unter den 30 Dax-Werten. Am Vortag waren sie um mehr als 2 Prozent und zeitweise auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren abgerutscht, weil steigende Investitionen bei den Anleger für Unmut sorgten. FRANKFURT - Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Freitag im frühen Handel einen Großteil ihrer Tags zuvor erlittenen Verluste wieder aufgeholt. (Boerse, 23.02.2018 - 09:43) weiterlesen...

Bauboom beschert deutscher Bauindustrie bestes Neugeschäft seit über 20 Jahren. Mit einem Plus von 6,6 Prozent zum Vorjahr und einem Volumen von 72,3 Milliarden Euro kletterten die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe nominal auf den gleichen Wert wie 1996, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. WIESBADEN - Der Bauboom infolge niedriger Zinsen hat der Bauindustrie in Deutschland 2017 das beste Neugeschäft seit 21 Jahren beschert. (Boerse, 23.02.2018 - 09:38) weiterlesen...