Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CONTINENTAL AG, DE0005439004

HANNOVER - Die Arbeitnehmervertreter des Autozulieferers Continental fordern den Aufsichtsrat des Konzerns auf, die Sparpläne des Vorstands genau zu prüfen.

22.09.2020 - 19:20:27

Conti-Betriebsrat sieht Schaden für Konzern durch Kürzungspläne. "Es entsteht gerade ein nachhaltiger Schaden für das Unternehmen", sagte der Vorsitzende des Konzernbetriebsrates, Hasan Allak, der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe).

Conti will unter dem Druck des Strukturwandels in der Autoindustrie und der Corona-Absatzkrise weltweit 30 000 Stellen "verändern", davon 13 000 in Deutschland. Zwar werden Mitarbeiter dabei auch weiterqualifiziert, parallel jedoch ebenso Stellen gestrichen oder verlagert. "Hier wird eine Grenze überschritten", sagte Allak. Kurzfristig könne man so sicher die Kosten senken, aber auf längere Sicht werde der Konzern bei den Mitarbeitern ebenso wie nach außen viel von seinem Ansehen verlieren. Es könne nicht sein, dass nur die Interessen der Anteilseigner berücksichtigt würden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Continental mit Erholung - aber Milliardenbelastung im Quartal. Wertminderungen wegen des absehbar schwächeren Geschäfts in den kommenden Jahren sowie Umbaukosten für das Sparprogramm schlagen im dritten Quartal mit zusammengenommen gut 1,3 Milliarden Euro zu Buche, wie das Dax -Unternehmen überraschend am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Daher werde Conti trotz eines besser verlaufenen Tagesgeschäfts einen Verlust beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern sowie unter dem Strich ausweisen, hieß es. HANNOVER - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental rutscht trotz einer spürbaren Erholung nach dem Corona-Einbruch im dritten Quartal in die roten Zahlen. (Boerse, 22.10.2020 - 10:57) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Continental auf 'Buy' - Ziel 111 Euro. Die bereinigte operative Ergebnismarge (Ebit) des Autozulieferers und Reifenherstellers übertreffe die Erwartungen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn am Donnerstag in einer ersten Reaktion. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Continental nach Eckdaten zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 111 Euro belassen. (Boerse, 22.10.2020 - 09:55) weiterlesen...

Continental im dritten Quartal mit Milliardenbelastung - Verlust. Wertminderungen wegen des absehbar schwächeren Geschäfts in den kommenden Jahren sowie Umbaukosten für das Sparprogramm schlagen im dritten Quartal mit zusammengenommen gut 1,3 Milliarden Euro zu Buche, wie das Dax -Unternehmen überraschend am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Daher werde Conti trotz eines besser verlaufenen Tagesgeschäfts einen Verlust beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern sowie unter dem Strich ausweisen, hieß es. HANNOVER - Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental rutscht trotz einer allmählichen Erholung nach dem Corona-Einbruch auch im dritten Quartal in die rote Zahlen. (Boerse, 21.10.2020 - 19:23) weiterlesen...