HANNOVER RUECKVERSICHERUNG AG, DE0008402215

HANNOVER - Die Abwicklung des Lebensversicherers Generali Leben hat dem weltweit viertgrößten Rückversicherer Hannover Rück gelistete Unternehmen am Donnerstag in Hannover mitteilte.

08.08.2019 - 08:00:23

Generali-Deal beschert Hannover Rück Gewinnsprung. Der neue Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz sieht die Hannover Rück aber auch ohne den knapp 100 Millionen Euro schweren Sondereffekt auf Kurs, in diesem Jahr einen Überschuss von rund 1,1 Milliarden Euro zu erzielen. Auch eine weitere Sonderdividende sei möglich.

Die Hannover-Rück-Beteiligung Viridium hatte im April den Lebensversicherer Generali Leben mit rund vier Millionen Verträgen übernommen, um diese als Abwickler bis zum Ablauf weiterzuführen. In diesem Zuge wurden stille Reserven aufgelöst, die bei dem Rückversicherer zu einem Sondergewinn führten. In ihrem eigentlichen Geschäft schlug bei der Hannover Rück eine Explosion in einer Fabrik in Philadelphia im Juni teuer zu Buche. Von den Prämieneinnahmen im Schaden- und Unfallgeschäft blieb auch deshalb weniger übrig als ein Jahr zuvor: Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote verschlechterte sich von 95,6 auf 97,7 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Experten: Taifun 'Faxai' kostet Versicherungsbranche bis zu 7 Milliarden Dollar. Der auf Risikoanalysen spezialisierte Versicherungsdienstleister AIR Worldwide schätzt die versicherten Schäden infolge des Sturms auf 3 bis 7 Milliarden US-Dollar (2,7 bis 6,3 Mrd Euro), wie er am Sonntag (Ortszeit) in Boston mitteilte. Der Taifun war Anfang vergangener Woche (Ortszeit) in Yokosuka bei Tokio auf Land getroffen. In der Bucht von Tokio habe er immer noch mit der Stärke eines Hurrikans der Kategorie 2 getobt, hieß es. BOSTON - Die weltweite Versicherungsbranche muss nach Taifun "Faxai" in Japan mit einem weiteren Milliardenschaden rechnen. (Boerse, 16.09.2019 - 12:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Hannover Rück auf 'Underweight' - Ziel 129 Euro. Nach dem starken Kursanstieg seit Jahresbeginn erscheine ihm die Bewertung der Aktien hoch, schrieb Analyst Ashik Musaddi in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis mit Blick auf zwei Jahre voraus liege mit einem Wert von 14 auf einem Rekordhoch. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Hannover Rück von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 130 auf 129 Euro gesenkt. (Boerse, 16.09.2019 - 08:19) weiterlesen...

'Humberto' jetzt zu Hurrikan hochgestuft - nahe Bermuda. Seine Böen erreichten Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde, teilte das US-Hurrikan-Zentrum am späten Sonntagabend (Ortszeit) mit. "Humberto" befand sich demnach rund 1260 Kilometer westlich von Bermuda und bewegte sich mit einer Geschwindigkeit von sechs Kilometern pro Stunde nordöstlich Richtung offenes Meer. Das Hurrikan-Zentrum riet Einwohnern des britischen Überseegebiets, die Entwicklung des Sturms zu beobachten. Für andere Küstengebiete, etwa in den USA, gab es keine Warnung. WASHINGTON - Tropensturm "Humberto" hat sich über dem Atlantik zu einem Hurrikan der niedrigsten Stufe 1 entwickelt. (Boerse, 16.09.2019 - 06:48) weiterlesen...

Bahamas: Noch immer 1300 Vermisste nach Hurrikan 'Dorian'. Das erklärte der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde des karibischen Inselstaates (Nema), Carl Smith, auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Es sei damit zu rechnen, dass die Zahl der bislang 50 bestätigten Toten "deutlich steigen" werde, sagte Premierminister Hubert Minnis in einer TV-Ansprache. Deutsche und niederländische Marinesoldaten begannen unterdessen mit ihrem Hilfseinsatz auf den Bahamas. NASSAU/BERLIN - Nach dem verheerenden Hurrikan "Dorian" werden auf den Bahamas noch rund 1300 Menschen vermisst. (Boerse, 12.09.2019 - 20:23) weiterlesen...

Deutlicher Rückgang: 1300 Vermisste nach Hurrikan auf Bahamas. Das erklärte der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde des karibischen Inselstaates (Nema), Carl Smith, auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Am Vortag hatte er die Zahl derer, die in einem Register der Regierung als vermisst vermerkt waren, noch mit 2500 angegeben. Inzwischen habe ein erster Abgleich mit anderen Datenbanken stattgefunden, erklärte Smith den deutlichen Rückgang. NASSAU - Die Zahl der Vermissten auf den Bahamas nach Hurrikan "Dorian" ist um fast die Hälfte auf 1300 gesunken. (Boerse, 12.09.2019 - 20:02) weiterlesen...