Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

CONTINENTAL AG, DE0005439004

HANNOVER - Den tiefgreifenden Umbau in Richtung Software und Elektronik bei Continental will die Konzernführung auch als Ansporn verstanden wissen, Berührungsängste gegenüber digitalen Arbeitsformen zu mildern.

08.10.2021 - 06:08:30

Conti-Spitze: Digitalisierungsängste abbauen - Mobilität bleibt Kern. "Für die gesamte Gesellschaft gilt: Man muss die Menschen begleiten", sagte Personalvorständin Ariane Reinhart zum 150-jährigen Bestehen, das der Autozulieferer am Freitag feiert. Transformation bedeute stets große Veränderungen des Vertrauten und bringe Risiken für alte Jobs - aber sie müsse häufiger als Aufbruch gesehen werden.

Es sei eine Aufgabe der Politik, dies klarer herauszustellen, meinte die Managerin auch mit Blick auf die Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Regierungskoalition im Bund. "Das Signal sollte sein: Wir wollen euch alle mitnehmen. Es geht darum, Vertrauen auf- und Ängste abzubauen." Sobald positive Effekte deutlicher greifbar würden, werde auch die Notwendigkeit der Digitalisierung deutlicher. "Wir sind uns sehr bewusst darüber, welche Chancen in neuen Technologien liegen, ohne dass man seine Wurzeln deshalb vergessen muss", sagte Reinhart.

Der Dax -Konzern aus Hannover macht eine grundlegende Neuausrichtung durch, die bei etlichen Beschäftigten sowie Gewerkschaftern und manchen Politikern auch auf Kritik stößt. Bis zu 30 000 Jobs weltweit sollen im laufenden Jahrzehnt "verändert" werden, wie die Leitung dies formuliert. Dazu gehören Verlagerungen und Streichungen. Gleichzeitig werden jedoch große Weiterbildungsprogramme aufgelegt.

"Digitalisierung ist auch ein Wegbereiter für Nachhaltigkeit", sagte Reinhart. "Deshalb wünschen wir uns von der Politik: Lasst uns einen gemeinsamen Fahrplan machen, und nehmt unsere Erfahrungen aus den Unternehmen, von den Sozialpartnern, aus der Wissenschaft an." Es könnten dazu "Arbeitspakete gebildet werden, die man alle sechs Monate abgleichen kann". Continental schlägt vor, dass die Regierung Anfang 2022 einen "Transformationsgipfel" ausrichten sollte.

Konzernchef Nikolai Setzer sagte der Deutschen Presse-Agentur, man erwarte von Berlin Verlässlichkeit und Planbarkeit vor allem in der Energie-, Handels- und Arbeitsmarktpolitik. Conti selbst werde neben seinen ergänzenden Geschäften im Maschinenbau auch in der digitalen und elektrischen Ära vor allem ein Mobilitätsunternehmen bleiben.

Diesen Bereich "prägen und gestalten wir seit 150 Jahren", meinte Setzer zum Jubiläum. "Zunächst mit Gummiprodukten für Pferde, dann kamen Kutschenbeschichtungen, Fahrräder, Autos, heute Software dazu. Mobilität ist und bleibt der Kern dessen, was wir machen." Im zweiten Quartal 2022 will Conti seine neue Zentrale in Hannover beziehen.

Der Leiter des Geschäfts mit Fahrerassistenzsystemen, Frank Petznick, sagte, um Angebote wie autonomes Fahren für komplexe Situationen im Innenstadtverkehr aufbauen zu können, brauche Deutschland eine gut ausgerüstete digitale Infrastruktur. Diese werde "genauso bedeutsam" werden wie die Technik in den Autos selbst. "Ich glaube, es ist in der Politik inzwischen erkannt worden, dass wir hier auch neue Leitplanken brauchen, um die nächsten Schritte zu gehen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Continental AG auf 'Buy' - Ziel 118 Euro. Wie erwartet habe der Autozulieferer den Jahresausblick reduziert, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Investmentbank Warburg Research hat die Einstufung für Continental nach Eckdaten für das dritte Quartal und einer Prognosesenkung auf "Buy" mit einem Kursziel von 118 Euro belassen. (Boerse, 25.10.2021 - 10:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Continental AG auf 'Overweight' - Ziel 140 Euro. Der Autozulieferer und Reifenhersteller habe ein schwieriges Quartal hinter sich, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Freitag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Continental nach Eckdaten zum dritten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. (Boerse, 22.10.2021 - 16:14) weiterlesen...

Continental senkt Prognose wegen Chipmangels - Aktie an Dax-Spitze. Weil die weltweite Autoproduktion sich in den vergangenen Monaten deutlich schwächer entwickelt hat als zuvor angenommen, rechnet Conti-Chef Nikolai Setzer in diesem Jahr nun mit weniger Umsatz und Gewinn, wie der Konzern am Freitag in Hannover mitteilte. Die Conti-Aktie geriet nur kurz unter Druck und lag am Nachmittag deutlich im Plus an der Spitze des Dax . HANNOVER - Beim Autozulieferer und Reifenhersteller Continental haben sich die Aussichten mit dem Teilemangel in der Autoindustrie wie erwartet noch einmal eingetrübt. (Boerse, 22.10.2021 - 15:39) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Conti springen nach Zahlen an die Dax-Spitze. Zuletzt stiegen die Papiere des Autozulieferers um 3,5 Prozent auf 101,60 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Continental sind am Freitag nach Quartalszahlen und trotz der wegen des allgemeinen Chipmangels gesenkten Jahresprognose an die Dax -Spitze gesprungen. (Boerse, 22.10.2021 - 15:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Conti springen nach Zahlen an die Dax-Spitze. Zuletzt stiegen die Papiere des Autozulieferers um 3,5 Prozent auf 101,60 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Continental sind am Freitag nach Quartalszahlen und trotz der wegen des allgemeinen Chipmangels gesenkten Jahresprognose an die Dax -Spitze gesprungen. (Boerse, 22.10.2021 - 15:29) weiterlesen...

Conti senkt Prognose wegen Chipmangels in der Autozulieferung. Weil die weltweite Autoproduktion sich in den vergangenen Monaten deutlich schwächer entwickelt hat als zuvor angenommen, rechnet Conti-Chef Nikolai Setzer in diesem Jahr nur noch mit 32,5 bis 33,5 Milliarden Euro Umsatz, wie der Dax -Konzern am Freitag in Hannover mitteilte. Bisher stand jeweils eine Milliarden Euro mehr im Plan. Auch die Profitabilität leidet: Die um Sondereffekte bereinigte Marge des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern dürfte nur noch 5,2 bis 5,6 Prozent erreichen statt wie zuletzt angepeilt 6,5 bis 7 Prozent. Die Aktie von Conti reduzierte ihre hohen Gewinne deutlich, lag aber nach der Mitteilung noch zwei Prozent im Plus. HANNOVER - Beim Autozulieferer und Reifenhersteller Continental haben sich mit dem Teilemangel in der Autoindustrie die Aussichten nach dem dritten Quartal wie erwartet noch einmal eingetrübt. (Boerse, 22.10.2021 - 14:29) weiterlesen...