Deutschland, Branchen

HANNOVER - Das Bieterverfahren für den Einstieg bei der NordLB geht mit weniger als zehn Interessenten in die zweite Runde.

12.10.2018 - 14:29:23

Zweite Runde im NordLB-Bieterverfahren mit unter zehn Interessenten. Das habe die Trägerversammlung der Landesbank entschieden, sagte ein NordLB-Sprecher am Freitag in Hannover. "Mit diesem engeren Kreis geht es in der kommenden Woche in die zweite Runde", erklärte er. Darunter seien sowohl strategische Investoren - also Banken - als auch Finanzinvestoren. Zu konkreten Daten für die nächste Bieterrunde wollte er sich nicht äußern. Nach früheren Angaben von Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) will das Land bis zum Jahresende eine Lösung für die Zukunft der NordLB präsentieren.

Die Landesbank leidet seit längerem unter zahlreichen Schiffskrediten, bei deren Rückzahlung die Schuldner Schwierigkeiten haben. Gleichzeitig muss die Bank ihre schwache Kapitaldecke stärken, um steigenden EU-Anforderungen gerecht zu werden. Derzeit arbeitet das Geldhaus gemeinsam mit seinen Eigentümern an einem umfassenden Konzept zur Stärkung der Kapitalquoten und zur höheren Profitabilität.

Dazu zählt auch eine mögliche Beteiligung externer Investoren. Erst Ende September hatte die NordLB vor möglichen Verlusten gewarnt - die Neuausrichtung drücke die Bank im laufenden Jahr in die roten Zahlen. Im Gesamtjahr 2018 werde das Ergebnis vor allem wegen der Rückstellungen für weiteren Personalabbau voraussichtlich negativ ausfallen. Im Vorjahr war die NordLB in die Gewinnzone zurückgekehrt - unter dem Strich blieben 135 Millionen Euro hängen. Haupteigentümer der NordLB sind die Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 22.10.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.10.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 22.10.2018 - 21:50) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.10.2018 DZ Bank senkt Linde z.U.e. auf 'Halten' - Fairer Wert hoch (Boerse, 22.10.2018 - 21:31) weiterlesen...

Merkel: Wollen keine Diesel-Fahrverbote. "Wir wollen überall Fahrverbote verhindern und werden überall die richtigen Maßnahmen einleiten", sagte sie am Montagabend bei einer Wahlkampfveranstaltung der hessischen CDU in Ortenberg (Wetteraukreis). Zuvor hatte die Debatte über drohende Diesel-Fahrverbote an Fahrt gewonnen: Die Bundesregierung betonte ihre Position, dass Sperrungen in Städten mit geringen Grenzwert-Überschreitungen bei der Luftverschmutzung in der Regel nicht verhältnismäßig wären. ORTENBERG - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Linie der Regierung bekräftigt, Diesel-Fahrverbote in belasteten Städten verhindern zu wollen. (Boerse, 22.10.2018 - 21:25) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs leidet unter Streit über Italiens Haushalt. Im US-Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1469 US-Dollar. Im frühen europäischen Geschäft war sie noch bis auf 1,1550 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs später auf 1,1494 (Freitag: 1,1470) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8700 (0,8718) Euro gekostet. NEW YORK - Die Zuspitzung des Streits über Italiens Haushalt hat den Eurokurs am Montag unter Druck gesetzt. (Boerse, 22.10.2018 - 20:51) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Bundesländer schmieden in Saarbrücken Stahl-Allianz für die Zukunft (Tippfehler im 2. Satz korrigiert: Niedersachsen) (Boerse, 22.10.2018 - 19:46) weiterlesen...

WDH 2: Bundesländer gründen Stahl-Allianz (Tippfehler im 2. (Boerse, 22.10.2018 - 19:46) weiterlesen...