Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Medizintechnik

HANAU - Der Hanauer Technologiekonzern Heraeus baut mit der millionenschweren Übernahme zweier US-Unternehmen sein Medizintechnik-Portfolio aus.

20.09.2021 - 18:10:29

Heraeus erweitert Medizintechnik-Portfolio mit zwei US-Übernahmen. Der Abschluss des Zukaufs von Mo-Sci Corporation und ETS Technologies werde für Ende 2021 erwartet, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Über den genauen Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Das 1985 gegründete Unternehmen Mo-Sci Corporation aus dem US-Bundesstaat Missouri ist den Angaben zufolge ein weltweit führender Anbieter von Medizin- und Spezialglas. ETS Technologies wurde demnach 2012 gegründet, um eine neuartige bioaktive Glastechnologieplattform für die Wundversorgung zu entwickeln.

"Die Übernahme von Mo-Sci und ETS gibt uns neue Möglichkeiten, unsere Kunden bei der Bereitstellung innovativer Technologien und bahnbrechender Behandlungen zu unterstützen, die die Ergebnisse und die Patientenversorgung verbessern werden", erklärte Nicolas Guggenheim, Leiter des Heraeus-Geschäftsbereichs Medizintechnik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

GESAMT-ROUNDUP: Energiepreise belasten Industrie - Warnung vor Firmensterben. Im September haben die Hersteller ihre Preise nach neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts so stark erhöht wie seit fast 50 Jahren nicht mehr. Im Jahresvergleich stiegen die Erzeugerpreise um 14,2 Prozent, so schnell wie seit Oktober 1974 nicht mehr. Hauptursache der Entwicklung sind die Preissprünge bei Energie. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) geht davon aus, dass die derzeit stark erhöhte Inflation nicht von Dauer sein wird, allein die Sorge vor Preissteigerungen aber die Teuerung weiter anheizen könnte. WIESBADEN - Der schnelle Anstieg der Energiepreise schlägt voll auf die deutsche Industrie durch. (Boerse, 20.10.2021 - 14:12) weiterlesen...

KBA-Zeuge im Audi-Prozess: Manipulationen erst 2017 erkannt. Nach dem Auffliegen der Abgas-Manipulationen in den USA 2015 habe das KBA zwar Fragen gestellt und Autos genau geprüft. Aber es habe keine Beweise gefunden und sich dann von technischen Erklärungen von Porsche und Audi "abspeisen lassen", sagte KBA-Abteilungsleiter Mark Wummel vor dem Landgericht München. Dass die Motoren einen Testzyklus erkennen und die Abgaswerte entsprechend anpassen, habe das KBA erst 2017 erkannt, "als wir die Software beurteilen konnten". MÜNCHEN - Im Prozess gegen den ehemaligen Audi-Chef Rupert Stadler hat ein Abteilungsleiter des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) am Mittwoch erklärt, warum die Behörde den Abschalteinrichtungen bei den großen Audi-Dieselmotoren in Europa erst 2017 auf die Schliche kamen. (Boerse, 20.10.2021 - 14:06) weiterlesen...

Lufthansa benennt ersten 'Dreamliner' nach Hauptstadt Berlin. Dieses verbrauche mit zwei Triebwerken nur noch 2,5 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 Kilometern Strecke und verbessere entsprechend die CO2-Bilanz um 30 Prozent zum Vorgängermodell. Erstes Linienziel ab Frankfurt soll das kanadische Toronto werden. FRANKFURT/BERLIN - Die Lufthansa A380 auf ein neues, kleineres Langstreckenflugzeug. (Boerse, 20.10.2021 - 12:17) weiterlesen...

ROUNDUP/BGH stellt klar: Kunden können Treppenlift-Kauf widerrufen. Treppenlifte helfen so auch, einen unfreiwilligen Umzug zu vermeiden. Doch weil kaum ein Haus dem anderen gleicht, muss ein solcher Lift in der Regel maßgeschneidert sein. Wer zu Hause einen Vertrag abschließt, überlegt es sich vielleicht später nochmal anders. Ob die Kundinnen und Kunden den Auftrag stoppen können, haben Gerichte in Deutschland bisher allerdings unterschiedlich bewertet. Seit Mittwoch herrscht Klarheit. KARLSRUHE - Sie kosten gut und gerne mehrere Tausend Euro - und ermöglichen gerade älteren Menschen, was nach jahrzehntelangem Treppensteigen oft nicht mehr unbeschwert möglich ist: im Haus von unten nach oben zu kommen. (Boerse, 20.10.2021 - 12:09) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: SGL Carbon charttechnisch erheblich unter Druck. Charttechnisch gerieten sie dabei in schweres Fahrwasser. FRANKFURT - Die jüngste Talfahrt von SGL Carbon verloren die Titel des Kohlenstoffspezialisten zuletzt elf Prozent. (Boerse, 20.10.2021 - 10:26) weiterlesen...

Nächster Test von krisengeplagtem 'Starliner'-Raumschiff erst 2022. Man plane derzeit für "irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2022", sagte Boeing -Manager John Vollmer am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Die Verpflichtungen gegenüber der US-Raumfahrtbehörde Nasa sollten aber eingehalten werden. WASHINGTON - Das krisengeplagte "Starliner"-Raumschiff soll nun frühestens im kommenden Jahr zu einem weiteren Testflug aufbrechen. (Boerse, 20.10.2021 - 06:13) weiterlesen...