Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Finanzierung

HAMBURG - Wenige Tage nach der Insolvenz der Pella Sietas GmbH wird der Geschäftsbetrieb der Hamburger Werft fortgesetzt.

03.08.2021 - 13:40:27

Pella Sietas: Geschäftsbetrieb wird 'bis auf weiteres' fortgesetzt. Der vorläufige Insolvenzverwalter Achim Ahrendt habe die Belegschaft "darüber informiert, dass das Kurzarbeitergeld für Mai und Juni sowie das Insolvenzgeld für Juli vollständig ausbezahlt wird", teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Für eine Mehrzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann so auch für die Monate August und September das Insolvenzgeld vorfinanziert werden." Der operative Geschäftsbetrieb der Pella Sietas GmbH könne damit "bis auf Weiteres fortgesetzt werden".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Termin für Airbus-Konzernumbau verschoben. HAMBURG - Der ursprüngliche Umsetzungstermin für den Konzernumbau bei Airbus ist nach Gewerkschaftsangaben vom Tisch. Arbeitgeber und die IG Metall hätten sich in ihrer dritten Verhandlungsrunde darauf verständigt, den Termin für Änderungen bei Airbus Operations und Premium Aerotec am 1. Januar 2022 zunächst zurückzustellen, sagte der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Daniel Friedrich, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Stattdessen hätten die Verhandlungspartner verabredet, ein Gesamtpaket zur Lösung aller Themen zu schnüren. Das betreffe die Bereiche Abspaltung, mögliche Investoren und Standorte. Termin für Airbus-Konzernumbau verschoben (Boerse, 28.09.2021 - 17:43) weiterlesen...

RATIONAL AG RATIONAL AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 28.09.2021 - 14:34) weiterlesen...

Druck auf VW: Einfache Entschädigung in anderen EU-Ländern gefordert BRÜSSEL - Volkswagen sich für einen Vergleich mit großen Teilen der deutschen Konsumenten entschieden habe, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Statement des Netzwerks für die Zusammenarbeit im Verbraucherschutz (CPC), in dem die zuständigen Behörden der EU-Staaten organisiert sind. (Boerse, 28.09.2021 - 13:16) weiterlesen...

IG Metall und Airbus verhandeln wieder über Konzernumbau. Die Gespräche am Flughafen begannen ohne besondere Aktionen der Gewerkschaft, wie die IG Metall mitteilte. Vor rund eineinhalb Wochen waren noch mehr als 12 000 Beschäftigte in einen knapp eintägigen Warnstreik getreten, um gegen die geplanten Veränderungen bei Airbus Operations und Premium Aerotec zu protestieren. HAMBURG - Die Gewerkschaft IG Metall und der Flugzeugbauer Airbus sind am Dienstag in Hamburg in ihre dritte Verhandlungsrunde zum geplanten Konzernumbau gestartet. (Boerse, 28.09.2021 - 11:17) weiterlesen...

ANALYSE: Ampel blinkt in Deutschland zartgrün für erneuerbare Energien - Metzler. Derzeit sind zwar mehrere Regierungs-Konstellationen möglich, aber die Äußerungen der Spitzenkandidaten deuten darauf hin, dass ein Bündnis aus SPD, FDP und Grünen ("Ampel") oder eine Koalition von CDU/CSU, Grünen und FDP ("Jamaika") derzeit die wahrscheinlichsten Varianten sind. In beiden Fällen geht Analyst Guido Hoymann in einer am Dienstag vorliegenden Studie davon aus, dass das Thema Umweltschutz eine wichtige Rolle spielen wird. FRANKFURT - Die Aktien von Anbietern erneuerbarer Energien könnten laut dem Bankhaus Metzler von dem Ergebnis der Bundestagswahl in Deutschland profitieren. (Boerse, 28.09.2021 - 11:14) weiterlesen...

IG Metall: Verhandlungen mit Airbus gehen weiter. Die Gespräche in Hamburg beginnen um 10.00 Uhr, wie die Gewerkschaft mitteilte. Besondere Aktionen von Arbeitnehmerseite seien dabei nicht geplant. HAMBURG - Rund eineinhalb Wochen nach dem Warnstreik bei Airbus und Premium Aerotec wollen IG Metall und Arbeitgeber am Dienstag wieder über den geplanten Konzernumbau verhandeln. (Boerse, 28.09.2021 - 05:48) weiterlesen...