Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

HAMBURG - Von den am Hamburger Flughafen aus Großbritannien eingereisten Passagieren sind sieben Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

21.12.2020 - 13:27:29

Hamburg: Sieben Fluggäste aus Großbritannien positiv getestet. "In Hamburg sind am Sonntag noch drei Flüge aus Großbritannien angekommen. In diesen drei waren insgesamt sieben Personen, die bei den Schnelltests positiv getestet wurden, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Montag in Hamburg. Ob es sich bei dem Virus um die möglicherweise ansteckendere Variante aus Großbritannien handelt, konnte sie nicht sagen.

Die Tests waren nicht verpflichtet, hieß es weiter. Einige der Passagiere hätten auch bereits negative Corona-Tests dabei gehabt. Den übrigen sei ein Schnelltest angeboten worden. "Dafür ist eine Art Mini-Teststrecke eingerichtet worden." Wie viele Fluggäste das Angebot genutzt haben, konnte die Sprecherin nicht sagen.

Wegen der neuen Variante des Coronavirus ist die Einreise von Flugpassagieren aus Großbritannien an mehreren deutschen Flughäfen am Sonntagabend zunächst gestoppt worden. Ab Mitternacht untersagte Deutschland ohnehin Flüge aus dem Vereinigten Königreich.

Auf dem Hamburger Flughafen musste keiner der Passagiere nach dem Test über Nacht auf dem Gelände bleiben, wie eine Flughafensprecherin am Montagmorgen sagte. "Es hat hier keiner ausharren oder übernachten müssen."

Für Montag waren am Hamburger Flughafen fünf Ankünfte und vier Abflüge von und nach London und Edinburgh gestrichen worden. Ähnlich sehe es in den nächsten Tagen aus. Es sollte lediglich ein leeres Flugzeug aus London ankommen, das Menschen aus Großbritannien wieder in ihre Heimat fliegen sollte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Eurowings errichtet Basis am BER - Hoffnung auf Reisen. Die Fluggesellschaft Eurowings stationiert drei Flugzeuge am Willy-Brandt-Flughafen und verlegt damit gut 100 Arbeitsplätze an den Standort. Nach der Eröffnung der neuen Basis mit drei Airbus-Maschinen im April soll es unter anderem täglich bis zu drei Verbindungen mit Köln, Düsseldorf und Stuttgart geben, wie die Lufthansa -Tochter am Montag ankündigte. Geplant sind Flüge am frühen Morgen und am Abend, wie sie Geschäftsreisende schätzen. SCHÖNEFELD - Am neuen Hauptstadtflughafen BER laufen die Vorbereitungen für einen Neustart des Reisens nach einem möglichen Ende der Corona-Beschränkungen. (Boerse, 08.03.2021 - 13:16) weiterlesen...

Lufthansa und Bahn wollen mehr Passagiere in die Züge holen. Mit durchgehenden Tickets und schnelleren ICE-Direktverbindungen sollen umsteigende Fernflugpassagiere dazu gebracht werden, mit dem Zug zum Drehkreuz Frankfurt zu reisen, wie die beiden Unternehmen am Montag in Frankfurt mitteilten. FRANKFURT - Angesichts wachsender Kritik an umweltschädlichen Inlandsflügen verbessern Lufthansa und die Deutsche Bahn ihre Zusammenarbeit. (Boerse, 08.03.2021 - 11:37) weiterlesen...

Ferienflieger Condor braucht frisches Geld. Unter Hinweis auf den verlängerten Corona-Lockdown und die zögerliche Flugnachfrage bestätigte das Unternehmen am Montag in Frankfurt, dass man "konstruktive Sondierungsgespräche" über eine finanzielle Unterstützung führe. Unklar blieb, ob auch über erneute Staatshilfen gesprochen wird. Zuvor hatte das "Handelsblatt" berichtet. FRANKFURT - Rund drei Monate nach Abschluss des Schutzschirmverfahrens braucht der vom Staat gerettete Ferienflieger Condor frisches Geld. (Boerse, 08.03.2021 - 10:36) weiterlesen...

Lufthansa-Tochter Eurowings stationiert Flugzeuge am BER. Nach der Eröffnung der neuen Basis mit drei Airbus-Mittelstreckenjets im April soll es unter anderem täglich bis zu drei Verbindungen mit Köln, Düsseldorf und Stuttgart geben, wie die Lufthansa-Tochter am Montag ankündigte. Geplant sind Flüge am frühen Morgen und am Abend. SCHÖNEFELD - Die Fluggesellschaft Eurowings stationiert drei Flugzeuge am BER und verlegt damit gut 100 Arbeitsplätze an den Standort. (Boerse, 08.03.2021 - 09:51) weiterlesen...

Lufthansa Cargo sieht weiterhin starken Markt für Luftfracht. Die neue Chefin von Lufthansa Cargo, Dorothea von Boxberg, nannte am Freitag leere Lager in den USA, die verbesserte Stimmung in der europäischen Industrie sowie den starken Anstieg der Exportwirtschaft in China als gute Voraussetzungen für das laufende Jahr. Die wichtigsten Kundenbranchen Automotive und Pharma wie auch die weiter steigenden E-Commerce-Sendungen entwickelten sich gut. FRANKFURT - Die in der Corona-Krise erfolgreiche Frachtsparte der Lufthansa rechnet weiterhin mit einer hohen Nachfrage zu ihren Transportangeboten. (Boerse, 05.03.2021 - 16:07) weiterlesen...

Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Laut einem Lufthansa-Sprecher sind allein beim Vielflieger-Programm "Miles and More" rund 1,35 Millionen Kunden betroffen. Es seien aber ausschließlich Informationen zur Servicekartennummer, zum Statuslevel und teilweise zum Namen entwendet worden. Sicherheitsrelevante Passwörter, E-Mail-Adressen oder andere persönliche Kundendaten seien hingegen nicht betroffen. Die Passagiere bräuchten nicht aktiv zu werden, teilte Lufthansa am Freitag mit. FRANKFURT - Hacker haben bei einem Angriff auf den Luftfahrt-IT-Dienstleister Sita eine Vielzahl von Kundendaten erbeutet. (Boerse, 05.03.2021 - 13:23) weiterlesen...