Deutschland, Branchen

HAMBURG - Die IG Metall Küste stellt am Donnerstag (13.30 Uhr) eine Umfrage bei den Beschäftigten der Windindustrie in Norddeutschland vor.

12.07.2018 - 05:47:28

IG Metall Küste stellt Umfrage in der Windkraftindustrie vor. Dabei soll es um die Auftragslage und Auslastung der Betriebe gehen, heißt es in der Einladung. Aus Sicht der Arbeitnehmer soll auch die Frage erörtert werden, ob der Kostendruck durch das neue Ausschreibungsverfahren bei der Windenergie zu Lasten der Beschäftigten gehe. Dafür hat die Agentur für Struktur- und Personalentwicklung (AgS) Betriebsräte aus der Branche in den fünf Küstenländern befragt.

Die großen Unternehmen der Windenergie-Industrie leiden gegenwärtig an einer Flaute auf dem Heimatmarkt, weil der Ausbau der Windenergie durch die Ausschreibungen begrenzt wird. Andererseits sind Windkraftwerke in vielen windreichen Regionen der Welt mittlerweile konkurrenzfähig zu anderen Formen der Energieerzeugung, so dass sich neue Chancen auf Exportmärkten ergeben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 17.07.2018 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 17.07.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 17.07.2018 - 18:14) weiterlesen...

Macron: EU zu 28 'läuft schlecht'. "Ich kann es Ihnen sagen, die Europäische Union zu 28, das läuft schlecht", sagte Macron nach einem Besuch seines serbischen Amtskollegen Aleksandar Vucic am Dienstag in Paris. Die Wahlen für das neue Europaparlament sind für Mai kommenden Jahres geplant. PARIS - Zehn Monate vor den Europawahlen hat der französische Staatspräsident Emmanuel Macron die Abläufe in der EU deutlich kritisiert. (Wirtschaft, 17.07.2018 - 18:13) weiterlesen...

Russland und Ukraine an einem Tisch - Gespräche über Gas-Transit. Das erste Treffen auf Ministerebene fand am Dienstag unter Vermittlung Deutschlands und der EU in Berlin statt. Bundeswirtschaftminister Peter Altmaier (CDU) sagte anschließend, er verspreche sich davon auch neuen Schwung für den Friedensprozess in der Ostukraine, wo sich russische Separatisten und Regierungstruppen seit vier Jahren bekämpfen. Die ersten Gespräche hätten in einer "sachlichen und konstruktiven Atmosphäre" stattgefunden. BERLIN - Begleitet vom Streit über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 haben Russland und die Ukraine Gespräche über den Erdgas-Transit durch die Ukraine ab 2020 aufgenommen. (Wirtschaft, 17.07.2018 - 18:07) weiterlesen...

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen vernichtende Kritik in den USA. Trump lobte sein Treffen mit Putin und warf Medien vor, falsch darüber zu berichten. Der Unmut über Trumps unkritische Haltung gegenüber Putin vor allem in der Frage, ob sich Russland in die US-Präsidentschaftswahlen 2016 eingemischt hat, ist allerdings nicht auf Medien beschränkt. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat seinen Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin gegen vernichtende Kritik auch aus seiner eigenen republikanischen Partei verteidigt. (Wirtschaft, 17.07.2018 - 18:06) weiterlesen...

Alstom-Eigentümer machen Weg für Zug-Allianz mit Siemens frei. Die Hauptversammlung stimmte der geplanten Fusion mit der Siemens-Zugsparte am Dienstag in Paris mit großer Mehrheit zu. PARIS - Die Aktionäre des französischen Zugherstellers Alstom haben grünes Licht für den Zusammenschluss mit dem deutschen Konkurrenten Siemens gegeben. (Boerse, 17.07.2018 - 17:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt dank Euro und US-Notenbankchef Gas FRANKFURT - Der Dax sowie Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell. (Boerse, 17.07.2018 - 17:45) weiterlesen...