Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Produktion

HAMBURG - Die gestiegene Lust auf Online-Shopping hat der Otto-Tochter About You erstmals einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro beschert.

14.04.2021 - 12:08:28

Otto-Tochter About You steigert Umsatz - erstmals mehr als 1 Milliarde Euro. Die Erlöse des vergangenen Geschäftsjahres seien im Vorjahresvergleich um 57 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit.

Über die Hälfte davon machte About You in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch das Segment "Rest of Europe" - in dem alle anderen europäischen Länder gebündelt sind - wuchs ungleich stärker, hier konnte die Hamburger die Erlöse mehr als verdoppeln. Im vergangenen Jahr hatte About You aggressiv in Nord- und Osteuropa expandiert.

Dennoch schreibt das Unternehmen weiter einen operativen Verlust. So hat die Marge des bereinigten operativen Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sich 2020 zwar von minus neun auf minus drei Prozent verbessert, ist aber immer noch negativ. Immerhin: im Schlussquartal wirtschaftete das Unternehmen den Angaben zufolge auf Basis des bereinigten operativen Ergebnisses profitabel.

About You wurde 2014 als Tochter der Otto Group gegründet. Immer wieder wird über einen Börsengang des Online-Fashionhändlers spekuliert. Zuletzt gab das Unternehmen selbst neuen Zündstoff, als es Ende März die "About You Holding AG" gründete. Bereits zuvor gab es Mediengerüchte über einen möglichen Börsengang: So berichtete das "Manager Magazin" im Oktober 2020, im März diesen Jahres wolle About You an die Börse gehen und eine Bewertung von mindestens drei Milliarden Euro erreichen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Optimismus von Hornbach beschert zweistellige Kursgewinne. Die Papiere der Mutter der gleichnamigen Baumarktkette schossen um mehr als 10 Prozent nach oben und damit zurück in Richtung des Zwischenhochs aus dem Mai. Mit 92,60 Euro fehlte bis dahin zuletzt weniger als ein Euro. Auch auf den Rekord aus dem September bei 101,40 Euro schielen die Börsianer bereits, zumal der Einzelhandelssektor europaweit gut dabei ist. FRANKFURT - Der wachsende Optimismus der Hornbach Holding für das laufende Geschäftsjahr ist am Freitag bei den Anlegern sehr gut angekommen. (Boerse, 25.06.2021 - 11:00) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Corona-Erholung in den USA treibt Nike-Geschäft an (Tippfehler im 2. Absatz, 1. Satz behoben: wie) (Boerse, 25.06.2021 - 09:39) weiterlesen...

Hornbach wird nach guten Geschäften optimistischer - Aktie gefragt. Finanzchefin Karin Dohm ist überzeugt, dass die Menschen in der Corona-Pandemie ein neues Bewusstsein für das eigene Zuhause entwickelt haben und der Trend zum Selbermachen anhalten wird. Daran soll auch eine eventuelle Knappheit bei bestimmten Produkten nichts ändern. BORNHEIM - Nach einem guten Start in das neue Geschäftsjahr hat den Baumarktkonzern Hornbach Holding seine Jahresprognose erhöht. (Boerse, 25.06.2021 - 09:23) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Europcar nach Kaufempfehlung weiter stark. Auf der Handelsplattform Tradegate kletterten die Aktien des des französischen Autovermieters um bis zu 8 Prozent auf 0,525 Euro. PARIS/FRANKFURT - Die im Übernahmefokus von Volkswagen stehenden Papiere von Europcar sind am Freitag weiter stark gefragt. (Boerse, 25.06.2021 - 09:04) weiterlesen...

GLOBAL FASHION GROUP IM FOKUS: Nach Lockdowns kommt die Bewährungsprobe. An der Börse zumindest ging es im vergangenen Corona-Jahr mit dem Papier steil aufwärts. Doch wie bei vielen Internet-Playern wirft das starke Wachstum unter dem Strich noch keine schwarzen Zahlen ab. LUXEMBURG - Als Bekleidungshändler, der seine Ware online verkauft, zählt die Global Fashion Group (GFG) derzeit zu den Gewinnern der Pandemie. (Boerse, 25.06.2021 - 08:34) weiterlesen...

Rente, Glücksspiel, Einwegplastik: Das ändert sich im Juli. BERLIN - Viele Produkte aus Einwegplastik sind in Deutschland ab dem 3. Juli verboten. Ostdeutsche Rentner können sich derweil über minimal steigende Renten freuen. Der Juli bringt einige Neuerungen - nur im Fernsehen bleibt es beim Alten. Ein Überblick: Rente, Glücksspiel, Einwegplastik: Das ändert sich im Juli (Boerse, 25.06.2021 - 07:48) weiterlesen...