BOEING CO, US0970231058

HAMBURG - Die Fluggesellschaft Emirates will rund 150 Millionen US-Dollar (121,6 Millionen Euro) in die Digitalisierung des Unternehmens investieren.

11.04.2018 - 17:17:24

Emirates investiert mehr als 120 Millionen Euro in Digitalisierung. Das kündigte Emirates-Chef Tim Clark am Mittwoch nach dem Besuch der Luftfahrtmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg an. Einen genauen Zeitrahmen für die Investitionsmaßnahmen nannte Clark nicht. Die Aircraft Interiors Expo Hamburg ist eine internationale Ausstellung rund um Flugzeuginnenausstattung. Mehr als 500 internationale Aussteller präsentieren auf der Messe ihre Produkte und Dienstleistungen.

Parallel zur Messe präsentierte Emirates eine Boeing 777 mit einer neuen Kabinenausstattung. In der First Class ist das Flugzeug mit sechs vollständig geschlossenen, etwa vier Quadratmeter großen First-Class-Privatsuiten ausgestattet, deren Styling an die Mercedes S-Klasse angelehnt ist.

Emirates Deutschland-Chef Volker Greiner unterstrich die Bedeutung des Deutschen Markts und des Hamburger Flughafens für die in Dubai beheimatete Fluglinie. Täglich biete Emirates eine Sitzplatzkapazität von 1440 Plätzen. Emirates fliegt nach eigenen Angaben täglich jeweils dreimal ab Frankfurt und München sowie jeweils zweimal ab Düsseldorf und Hamburg nach Dubai.

Auf mehreren täglichen Verbindungen ab Frankfurt, München und Düsseldorf setzt Emirates das Airbus -Flaggschiff A380 ein. Emirates-Chef Clark kündigte an, dass die Fluggesellschaft den Hamburger Airport auch mit einem A380 anfliegen wolle. Ab wann, sagte er nicht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!