Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

HAMBURG - Der Onlinehändler Otto und ECE, Betreiber von rund 90 Shopping-Zentren in Deutschland, haben erstmals ein gemeinsames Einzelhandelsprojekt gestartet.

07.08.2019 - 14:43:37

Otto Group und ECE mit erstem Gemeinschaftsprojekt für Einzelhandel. Sie vernetzen stationäre Einzelhändler in den ECE-Zentren mit der Handelsplattform otto.de und haben dazu das Joint Venture Stocksquare gegründet, wie die zu gleichen Teilen beteiligten Projektpartner am Mittwoch in Hamburg ankündigten. Kunden können auf der Handelsplattform zunächst sehen, ob ein gewünschter Artikel in einem Laden eines ECE-Centers vorrätig ist, später soll auch dessen Reservierung und Online-Bezahlung möglich werden. Zum Start wurden sechs Filialisten mit rund 20 000 Artikeln eingebunden, darunter die Mode-Anbieter Marc O'Polo, Brax und Ulla Popken.

Kunden können auf der Handelsplattform zunächst sehen, ob ein gewünschter Artikel in einem Laden eines ECE-Centers vorrätig ist, später soll auch dessen Reservierung und Online-Bezahlung möglich werden. Auch eine Lieferung am gleichen Tag vom Center aus ist angedacht. Zum Start wurden sechs Filialisten mit rund 20 000 Artikeln eingebunden, darunter die Mode-Anbieter Marc O'Polo, Brax und Ulla Popken. Die Zahl der lokal verfügbaren Artikel solle sich in den nächsten zwei Jahren verzehnfachen.

Vorgestellt wurde das Projekt vom Vorstandschef der Otto-Group, Alexander Birken, und ECE-Vorstandschef Alexander Otto sowie Otto-Bereichsvorstand Marc Opelt. Alexander Otto ist der jüngste Sohn des Gründers des Versandhändlers, Werner Otto (1909-2011), der 1965 auch den Grundstein für die spätere ECE-Expansion mit europaweit fast 200 Zentren legte. Die ECE Projektmanagement GmbH ist von der Otto Group wirtschaftlich unabhängig.

Aufgrund der steigenden Konkurrenz durch den Onlinehandel ging die Kundenzahl im vergangenen Jahr in den ECE-Zentren zurück, wie Alexander Otto einräumte. Daher soll das Projekt auch wieder mehr Kunden anlocken, weil sie gewünschte Ware dort gleich anprobieren oder testen können. "Wir stärken den stationären Handel durch zusätzliche Online-Reichweite", ergänzte Otto.

Schließlich seien rund 1,6 Millionen Käufer täglich auf der Otto-Website, denen künftig auch kleinere Boutiquen ihre Ware anbieten könnten, machte Otto-Chef Birken deutlich. Für sie sei ein eigener Online-Shop oftmals zu teuer. Nach der Pilotphase sollen die Händler eine monatliche Gebühr für ihre Otto-Online-Präsenz bezahlen. Wie viel Geld die Partner in das Gemeinschaftsunternehmen investieren, ließen sie offen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

737-Max-Ermittlungen: FAA fordert 'sofortige Erklärung' von Boeing. FAA-Chef Steve Dickson forderte in einem am Freitag von der Behörde veröffentlichten Brief an Boeing-Chef Dennis Muilenburg eine "sofortige Erklärung", warum ein "beunruhigendes Dokument" Aufsehern erst mit Monaten Verspätung vorgelegt wurde. Boeing äußerte sich zunächst nicht. WASHINGTON - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat wegen angeblicher Versäumnisse im Zusammenhang mit Ermittlungen zur Zulassung des Krisenjets 737 Max Vorwürfe gegen Boeing erhoben. (Boerse, 18.10.2019 - 21:29) weiterlesen...

Sturm und Regen ziehen über den Norden - Behinderungen im Bahnverkehr. In Hamburg musste am Freitag die Feuerwehr etwa 20 Mal wetterbedingt ausrücken, wie ein Sprecher mitteilte. In erster Linie ging es bei den Einsätzen um umgefallene Bäume oder Äste. Zwischen Hamburg und Pinneberg war außerdem der S-Bahnverkehr zeitweise unterbrochen, weil ein Baum auf die Gleise gefallen war. HAMBURG/KIEL - Regen und Sturm haben Norddeutschland einen ungemütlichen Start ins Wochenende bereitet. (Boerse, 18.10.2019 - 20:11) weiterlesen...

Verspätungen im Bahnverkehr zwischen Berlin und Hamburg. Wegen Bäumen im Gleis müsse der Zugverkehr derzeit umgeleitet werden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Abend. Zunächst war offen, wie lange es zu den Verspätungen kommt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Bäume dem Sprecher zufolge wegen Windböen auf die Strecke gestürzt. BERLIN - Zwischen Berlin und Hamburg müssen sich Reisende am Freitagabend im Fernverkehr auf rund 90 Minuten Verzögerung einstellen. (Boerse, 18.10.2019 - 19:46) weiterlesen...

Kompromiss gefunden: Mieten in Berlin sollen gedeckelt werden. Darauf hat sich der Koalitionsausschuss bei seiner rund sechsstündigen Sitzung am Freitagabend verständigt, wie Teilnehmer mitteilten. "Habemus Mietendeckel", twitterte Berlins Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek. BERLIN - In Berlin sollen die zuletzt stark gestiegenen Mieten fünf Jahre lang eingefroren werden. (Boerse, 18.10.2019 - 19:44) weiterlesen...

Bundesregierung will mit Impfpflicht Masern 'ausrotten'. "Wir wollen die Masern ausrotten", sagte Gesundheitsstaatssekretär Thomas Gebhart am Freitag im Bundestag bei der ersten Beratung eines Masernschutzgesetzes. "Ich will, dass kein Kind mehr an Masern erkrankt, und ich will, dass niemand mehr an den Folgen dieser Krankheit stirbt." Dazu müssten mindestens 95 Prozent der Bevölkerung gegen die Krankheit immun sein. In diesem Jahr seien in Deutschland bereits mehr als 490 Masernfälle gemeldet worden, sagte Gebhart. BERLIN - Mit einer Impfpflicht gegen Masern in Kitas und Schulen will die Bundesregierung dieser ansteckenden und gefährlichen Infektionskrankheit endgültig beikommen. (Boerse, 18.10.2019 - 17:50) weiterlesen...

Verzögerung bei Terminal 2 möglich. Ein Verzug sei nicht vollständig auszuschließen, teilte das Unternehmen am Freitag nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Dies gefährde aber weder den BER-Start noch die anschließende Schließung des Flughafens Tegel. "In wenigen Tagen beginnt der Einbau der Gepäckförderanlage im Terminal T2", sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. BERLIN - Das neue Terminal 2 am künftigen Hauptstadtflughafen BER wird möglicherweise nicht zur geplanten Eröffnung des Airports im Oktober 2020 fertig. (Boerse, 18.10.2019 - 17:40) weiterlesen...