Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BEIERSDORF AG, DE0005200000

HAMBURG - Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat im vergangenen Jahr dank guter Geschäfte mit seinen Hautpflegemarken Nivea, Eucerin und La Prairie zugelegt.

16.01.2020 - 08:02:24

Beiersdorf setzt dank Nivea und Eucerin mehr um. Der Umsatz stieg um 5,8 Prozent auf 7,65 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Organisch - sprich bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe - lag das Plus bei 4,1 Prozent und damit im Rahmen der Prognose von 3 bis 5 Prozent Wachstum. Die Aktie fiel im vorbörslichen Handel zunächst um rund ein halbes Prozent.

Die operative Umsatzrendite (Ebit) dürfte etwa 14,5 Prozent erreichen, was ebenfalls im Rahmen der Unternehmenserwartungen liegt. Wegen hoher Investitionen lag diese damit wie prognostiziert unter dem Vorjahreswert von 15,4 Prozent.

Während das Konsumgütergeschäft mit einem organischen Wachstum von 4,8 Prozent erheblich zulegen konnte, verzeichnete das Klebstoffgeschäft Tesa wegen des schwierigen Marktumfeld nur ein leichtes Wachstum von organisch 0,8 Prozent. Dabei belastete insbesondere die Schwäche in der Autoindustrie. Die ausführlichen Zahlen will Beiersdorf am 3. März vorstellen.

Auf das neue Geschäftsjahr blickt Beiersdorf-Chef Stefan De Loecker mit "vorsichtiger Zuversicht". So rechne das Unternehmen mit "Gegenwind", sehe aber auch "große Chancen und Potenziale, die wir mit weiteren Investitionen voll ausschöpfen werden".

@ dpa.de