HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG, DE000A0S8488

HAMBURG - Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA setzt mit einer Übernahme im Baltikum auf einen weiter florierenden Welthandel.

26.03.2018 - 17:55:25

Hafenbetreiber HHLA expandiert im Baltikum. Der größte estnische Terminalbetreiber Transiidikeskuse werde für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag gekauft, teilte das SDax -Unternehmen am Montag in Hamburg mit. HHLA werde dadurch in dem nahe der estnischen Hauptstadt Tallinn gelegenen Hafen Muuga zum Marktführer für Containerumschlag. Der Containerterminal verfüge bei einer aktuell hohen Auslastung über eine Kapazität von etwa 300 000 Standardcontainern, die auf rund 800 000 ausgebaut werden könnte.

"Wir freuen uns mit Transiidikeskuse AS ein bereits profitables und leistungsstarkes Unternehmen in die HHLA-Familie zu integrieren", sagte HHLA-Chefin Angela Titzrath laut Mitteilung. "Die Akquisition eröffnet uns den Eintritt in einen vielversprechenden regionalen Markt, der durch seine geografische Lage und die Anbindung an die "Neue Seidenstraße" über Wachstumspotenziale verfügt." Anleger reagierten zunächst nicht auf die Übernahme. Die HHLA-Aktien notierten in einem sehr schwachen Gesamtmarkt weiter im Minus.

HHLA hatte im vergangenen Jahr vom boomender Containerumschlag profitiert. Konzernweit waren die Erlöse den Anfang Februar veröffentlichten vorläufigen Zahlen zufolge um gut sechs Prozent auf 1,25 Milliarden Euro gestiegen. Der operative Gewinn (Ebit) hatte um gut fünf Prozent auf 173 Millionen Euro zugelegt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!