Internet, Software

HAMBURG - Das ZDF will sein Informationsangebot für jüngere Menschen im Netz ausbauen und die ZDFmediathek weiter stärken.

07.12.2018 - 14:24:24

ZDF will Informationsangebot für jüngere Menschen im Netz stärken. "Non-lineares Fernsehen legt zu. Das ist ein Ergebnis der grundlegenden Veränderungen in der Mediennutzung und das spiegelt sich auch in der Nutzung von Informationsangeboten, zum Beispiel vor Wahlen", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut am Freitag in Hamburg. Immer mehr Menschen suchten und fänden im Netz ihre Informationen über Parteien, Wahlprogramme, Kandidaten und Positionen. "Als Intendant stehe ich in der Pflicht, unsere Informationskompetenz auch im Netz einzusetzen und anzubieten", sagte Bellut.

Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag in Hamburg den Haushaltsplan des Senders für 2019 einstimmig genehmigt. Demnach steht dem ZDF ein Etat in Höhe von insgesamt 2,362 Milliarden Euro zur Verfügung. Den Aufwendungen stehen Erträge in Höhe von rund 2,199 Milliarden Euro gegenüber. Durch eine in der vorigen Beitragsperiode gebildeten Sonderrücklage ergibt sich im vorletzten Jahr der laufenden Beitragsperiode ein ausgeglichener Haushalt. Die mittelfristige Finanzplanung des ZDF sieht vor, die Beitragsperiode (2017 bis 2020) mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

In seiner Rede erklärte Bellut, das ZDF setze mit dem Haushalt den eingeschlagenen Weg einer soliden und sparsamen Finanzpolitik fort. Er wies aber auch darauf hin, dass es mittelfristig noch Unwägbarkeiten gäbe. Es sei offen, zu welchen Ergebnissen die medienpolitische Debatte im Kreis der Länder zur Reform der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kommen werde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verband: Künstliche Intelligenz ist Treiber des digitalen Wandels. Der Begriff treffe allerdings auf ein ambivalentes Echo, sagte Kai Hillebrandt aus dem Vorstand des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, am Mittwoch zur Vorstellung der Ergebnisse einer YouGov-Umfrage. So knüpften bislang nur 18 Prozent der Befragten positive Erwartungen mit der Technologie. Wenn es um konkrete Einsatzgebiete mit hohem Alltagsnutzen gehe, zeige sich jedoch ein anders Bild. Es brauche deshalb "überzeugende Nutzungsszenarien". FRANKFURT - Künstliche Intelligenz ist nach Einschätzung des Verbands ZVEI auch in der Unterhaltungselektronik ein wesentlicher Treiber des digitalen Wandels. (Boerse, 12.12.2018 - 12:35) weiterlesen...

Prozess um Darknet-Waffenkauf vor Münchner Amoklauf fortgesetzt. KARLSRUHE/MÜNCHEN - Der Karlsruher Prozess gegen den Betreiber einer Darknet-Plattform im Zusammenhang mit dem Münchner Amoklauf vom Juli 2016 ist am Mittwoch fortgesetzt worden. Nach Aktenverlesungen wollte das Landgericht Karlsruhe mit den Plädoyers beginnen. Am Vormittag unterbrach der Vorsitzende Richter die Sitzung aber zunächst, um über einen Antrag auf Unterbrechung bis zum 19. Dezember zu entscheiden. Die Nebenklage möchte mehr Zeit bekommen, um Beweismittel auszuwerten. Prozess um Darknet-Waffenkauf vor Münchner Amoklauf fortgesetzt (Boerse, 12.12.2018 - 12:16) weiterlesen...

Jeder Vierte will seinen Weihnachtsbaum im Wald selbst schlagen. Fast jeder Zweite (47 Prozent) setzt allerdings ganz klassisch auf den Kauf beim Handel vor Ort, wie aus einer repräsentativen Umfrage des Branchen-Verbands Bitkom hervorgeht. Jeder Neunte (11 Prozent) will seine Tanne indes online bestellen. BERLIN - Einfach einen Weihnachtsbaum im Geschäft kaufen? Von wegen: Etwa jeder Vierte (26 Prozent) will dieses Jahr seinen Weihnachtsbaum im Wald selbst schlagen. (Boerse, 12.12.2018 - 11:17) weiterlesen...

Kartellamt: Online-Vergleichsportale nicht immer verlässlich. "Der Verbraucher kann sich nicht immer darauf verlassen, tatsächlich das für ihn beste Angebot auf einem Vergleichsportal zu finden", kritisierte Kartellamtspräsident Andreas Mundt am Mittwoch bei der Vorstellung der Ergebnisse. Verbraucher würden oft nicht darüber aufgeklärt, wie die Reihenfolge der Suchergebnisse und die Empfehlungen der Vergleichsportale im Einzelnen zustande kommen. "Es fehlt an Transparenz", rügte Mundt. BONN - Das Bundeskartellamt ist bei Internet-Vergleichsportalen in vielen Fällen auf Mängel gestoßen. (Boerse, 12.12.2018 - 10:34) weiterlesen...

Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei - Interveniert Trump? (neu: Außenministerium zu Ex-DiplomatI (Wirtschaft, 12.12.2018 - 10:06) weiterlesen...

Interveniert Trump? - Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei. Der Fall ist höchst brisant - besonders nach der Festnahme eines kanadischen Ex-Diplomaten in China. Jetzt macht US-Präsident Trump auch noch ein zweifelhaftes Angebot. Bei einer Auslieferung an die USA droht der Huawei-Topmanagerin Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe. (Wirtschaft, 12.12.2018 - 10:04) weiterlesen...