Deutschland, Branchen

Halbleitertechnik treibt Wachstum von Carl Zeiss voran

18.05.2018 - 11:53:24

Halbleitertechnik treibt Wachstum von Carl Zeiss voran. OBERKOCHEN - Zukunftstechnologien wie immer kleinere und schnellere Halbleiter beflügeln die Geschäfte des Optikkonzerns Carl Zeiss. Der Umsatz in diesem Bereich sei im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 (bis zum 31. März) um 35 Prozent gestiegen.

Treiber ist hier vor allem die Zukunftstechnologie EUV-Lithographie, wie der Konzern am Freitag an seinem Hauptsitz in Oberkochen (Ostalbkreis) bekanntgab. Die Technik ermöglicht die Herstellung immer kleinerer, effizienterer und schnellerer elektronischer Schaltkreise, die für die Digitalisierung unerlässlich sind. Mit Hilfe der extrem kurzwelligen ultravioletten Strahlung (EUV) kann die Dichte, mit der elektronische Bauelemente auf einen Computerchip gepackt werden können, immer weiter erhöht werden.

Der Gesamtumsatz der Gruppe stieg in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2017/2018 (bis zum 31. März) um 9 Prozent auf fast 2,8 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag im Berichtszeitraum mit 380 Millionen Euro geringfügig unter dem Vorjahresniveau (384 Mio). Dieses Ergebnis sei trotz erheblicher negativer Währungseffekte erreicht worden, hieß es.

Starke Wachstumsimpulse kämen weiterhin besonders aus Asien, erklärte Konzernchef Michael Kaschke. Nachdem im Vorjahr beim Umsatz erstmals die Fünf-Milliarden-Marke überschritten wurde, könne 2017/18 "zum neunten Rekordjahr in Folge" werden.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 8 Prozent, allein in Deutschland entstanden fast 800 neue Stellen. Weltweit beschäftigt Zeiss nun rund 28 300 Mitarbeiter. Der Konzern erwirtschaft rund 90 Prozent seines Umsatzes außerhalb Deutschlands.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Siemens hofft auf Auftrag. (Aktualisierung: Weitere Details und Reaktionen, neue Aufmachung) Siemens hofft auf Auftrag (Boerse, 21.10.2018 - 17:32) weiterlesen...

Siemens darf weiter auf Milliarden-Auftrag im Irak hoffen (Boerse, 21.10.2018 - 16:43) weiterlesen...

Italien bleibt bei Schuldenplänen hart - 'Lächeln' gegen Abstufung (Boerse, 21.10.2018 - 16:41) weiterlesen...

Diesel-Paket gegen Rechtsempfinden? - Grüne: 'Mit Industrie anlegen' MAINZ/FRANKFURT - Das Diesel-Paket der Bundesregierung lässt für den Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling noch viel zu wünschen übrig - seine Stadt könnte das nächste Fahrverbot treffen. (Boerse, 21.10.2018 - 15:03) weiterlesen...

Teilnahme von Siemens-Chef an Riad-Konferenz noch immer unklar. Joe Kaeser habe sich noch nicht entschieden, teilte ein Konzernsprecher am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit. Kaeser war am Wochenende auf einer Reise im Irak. MÜNCHEN/RIAD - Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ist die Teilnahme des Siemens -Chefs an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche noch unklar. (Boerse, 21.10.2018 - 15:03) weiterlesen...

Bundesbürger mehrheitlich für Beibehaltung der Sommerzeit. Wie das Magazin "Focus" berichtet, sprachen sich in einer Umfrage des Instituts Kantar Emnid 51 Prozent der Befragten für die Sommerzeit aus. 42 Prozent der Bürger dagegen sind dafür, künftig nur noch die Winterzeit beizubehalten. MÜNCHEN/BERLIN - Die Bundesbürger sind mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. (Boerse, 21.10.2018 - 14:49) weiterlesen...