Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

GRÜNHEIDE - Die Wasserversorgung auf der Fabrik-Baustelle des US-Autobauers Tesla in Grünheide bei Berlin soll nach einem Tag Pause wieder anlaufen.

16.10.2020 - 11:04:29

Zahlung eingegangen: Wasser auf Tesla-Baustelle soll wieder laufen. "Die Zahlung ist eingegangen und die Kollegen sind unterwegs, um die Sperrung aufzuheben", sagte die Sprecherin des Wasserverbands Strausberg-Erkner, Sandra Ponesky, am Freitag auf Anfrage. Der Verband hatte das Wasser am Donnerstag abgestellt, weil das Unternehmen trotz mehrfacher Mahnung die Rechnung nicht bezahlt habe. Tesla hatte sich dazu nicht geäußert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brandenburg wirbt für Arbeitsplatzchancen mit Tesla-Fabrik. "Wenn wir die jungen Menschen hier in Brandenburg halten wollen (...), dass sie hier ihre Familien gründen und nicht weiter unser Bundesland verlassen, dann müssen wir ihnen Arbeitsplätze hier vor Ort geben", sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) in der Sendung "Forum" des rbb-Inforadios, die am Sonntag ausgestrahlt wurde. Er wandte sich gegen den Vorwurf einer Sonderregelung für Tesla. Das Bauen mit vorläufigen Genehmigungen sei seit 2017 möglich. GRÜNHEIDE - Die Brandenburger Landesregierung sieht im Bau der Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla in Grünheide bei Berlin riesige wirtschaftliche Chancen für das ganze Land. (Boerse, 29.11.2020 - 13:51) weiterlesen...

VW entwickelt elektrischen ID-Kleinwagen - Greenpeace: 'Endlich' (Boerse, 27.11.2020 - 15:40) weiterlesen...

Kreise: VW entwickelt elektrischen Kleinwagen - ID-Reihe wird stark ausgebaut. Das Fahrzeug ist für die nächste größere Ausbaustufe ab dem Jahr 2023 vorgesehen, soll unterhalb des jüngst gestarteten ID.3 angesiedelt werden und in der Basisversion schätzungsweise um die 20 000 Euro kosten. Ein eigenes Projekt-Team beschäftigt sich mit dem batterieelektrischen Modell, das in etwa die Größe eines Polo haben dürfte, wie aus Planungen des Konzerns hervorgeht. Details sind noch nicht bekannt. HANNOVER - Volkswagen wird in seine neue Reihe reiner Elektroautos auch einen günstigen Kleinwagen aufnehmen. (Boerse, 27.11.2020 - 08:08) weiterlesen...

Kann sich Diess bei Vorstandsposten durchsetzen?. Anlass sollen unter anderem Vorstellungen des Managers zur Neubesetzung von Top-Positionen sein. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Mittwoch stößt Diess mit einigen Wunschkandidaten für Führungsposten im kommenden Jahr auf Widerstand. WOLFSBURG - Der im Sommer nur mühsam beigelegte Streit zwischen Volkswagen -Konzernchef Herbert Diess und der Arbeitnehmerseite könnte sich neu entzünden. (Boerse, 25.11.2020 - 14:58) weiterlesen...

Audi-Chef sieht keine Zukunft für Wasserstoff-Autos. "Wir können den für den Antrieb nötigen Wasserstoff in den nächsten Jahrzehnten nicht in ausreichender Menge CO2-neutral produzieren. An Wasserstoff für den Einsatz im Auto glaube ich daher nicht", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". INGOLSTADT - Audi-Vorstandschef Markus Duesmann sieht für Wasserstoff und Brennstoffzelle als Antrieb für Autos keine Zukunft. (Boerse, 25.11.2020 - 14:38) weiterlesen...

Musk: Tesla-Werk bei Berlin wird weltgrößte Batteriefabrik. Das kündigte Musk am Dienstag in einem per Video übertragenen Auftritt bei einer Konferenz zur europäischen Batteriewirtschaft an. BERLIN - Tesla -Chef Elon Musk will das künftige Werk des Elektroauto-Herstellers bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik machen. (Boerse, 24.11.2020 - 20:17) weiterlesen...