Deutschland, Branchen

GIESSEN - Vor dem Landgericht Gießen in Hessen hat am Freitagmorgen das Berufungsverfahren gegen die Ärztin Kristina Hänel wegen verbotener Werbung für Schwangerschaftsabbrüche begonnen.

12.10.2018 - 09:55:23

Verfahren über Abtreibungsparagrafen vor Landgericht Gießen begonnen. Vor dem Gericht demonstrierten etwa 150 Menschen für die Abschaffung des umstrittenen Paragrafen 219a, der das öffentliche Anbieten, Ankündigen oder Anpreisen von Schwangerschaftsabbrüchen untersagt. Auf Plakaten hieß es "Frauen haben ein Recht auf Information" und "Informationen schützen Frauenleben".

Die Allgemeinmedizinerin hatte Rechtsmittel eingelegt, nachdem sie vom Amtsgericht zu 6000 Euro Strafe verurteilt worden war. Sie bietet auf ihrer Internetseite Abtreibungen als Leistung an und stellt Informationen zum Thema bereit. Das Amtsgericht wertete dies als Verstoß gegen Paragraf 219a des Strafgesetzbuches.

Bei einem Schwangerschaftsabbruch handele es sich nicht um eine normale Leistung wie das Herausnehmen eines Blinddarms, befand das Amtsgericht vor knapp einem Jahr. Hänel sagte vor der Verhandlung, sie würde es begrüßen, wenn ihr Fall dem Bundesverfassungsgericht vorgelegt werde, um eine grundsätzliche juristische Klärung zu erreichen. Sie wolle ein Informationsrecht für Frauen durchsetzen, damit sie verantwortliche Entscheidungen treffen könnten.

Der Fall hatte bundesweit Debatten um Änderungen des Abtreibungsrechts ausgelöst. In Kassel sind in einem ähnlichen Verfahren gleich zwei Frauenärztinnen angeklagt. Für das Verfahren vor dem Landgericht Gießen ist bisher ein Verhandlungstag angesetzt, das Urteil könnte also noch am Freitag fallen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umweltverband BUND: Hambacher Forst muss nicht zwangsläufig weg. "Es gibt im Grunde genommen kein Klimaschutz-Szenario, in dem der Wald fallen muss", sagte Thomas Krämerkämper aus dem Landesvorstand der Umweltorganisation am Dienstag in Köln. Den BUND-Analysen zufolge ließen sich noch mehr als 490 Millionen Tonnen Braunkohle abbauen, ohne dass der Wald angetastet werden müsste. Der Verband stützte sich auch auf eine von ihm in Auftrag gegebene Studie des Freiburger Öku-Instituts. KÖLN - Nach Einschätzung des Umweltverbandes BUND muss der Hambacher Forst im Zuge des Braunkohleabbaus keineswegs unweigerlich gerodet werden. (Boerse, 23.10.2018 - 20:20) weiterlesen...

Härtere Bedingungen für Entwicklungshilfe aus Deutschland. Dazu zählt er in seinem neuen Strategiepapier "Entwicklungshilfe 2030" Korruptionsbekämpfung, die Achtung von Menschenrechten, den Aufbau rechtsstaatlicher Strukturen und die Erhöhung der Eigenleistung. "Wir werden die Zahl unserer Partnerländer reduzieren und unsere Zusammenarbeit noch stärker konditionalisieren und auf Wirksamkeit hin überprüfen", heißt es in dem Papier. BERLIN - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will die Mittelverteilung noch stärker an Bedingungen knüpfen. (Wirtschaft, 23.10.2018 - 20:03) weiterlesen...

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellscha. AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft / AT&S AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellscha (Boerse, 23.10.2018 - 20:00) weiterlesen...

'Sport Bild': Zweite Liga will Montagsspiel und neue Zeit am Samstag. Fußball-Bundesliga haben sich laut einem Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) trotz massiver Fanproteste für die Beibehaltung des Montagsspiels sowie eine zusätzliche Anstoßzeit am Samstagabend ausgesprochen. Die überwiegende Mehrheit der Clubs habe bei einer Versammlung für diese beide Optionen votiert, berichtete das Magazin. BERLIN - Die 18 Vereine der 2. (Boerse, 23.10.2018 - 19:49) weiterlesen...

Khashoggi: Spanien lehnt Stopp der Waffenexporte für Saudi-Arabien ab. Zwei entsprechende Anträge von linken sowie von regionalen Parteien wurden am Dienstag bei Abstimmungen im Verteidigungsausschuss des Congreso de los Diputados abgewiesen. Gegen einen Stopp stimmten unter anderem die Vertreter der regierenden Sozialistischen Arbeiterpartei (PSOE) von Ministerpräsident Pedro Sánchez, aber auch die Politiker der stärksten Oppositionskraft, der konservativen Volkspartei (PP). MADRID - Das Parlament in Madrid hat nach dem gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi einen Stopp spanischer Waffenexporte nach Saudi-Arabien abgelehnt. (Wirtschaft, 23.10.2018 - 18:31) weiterlesen...

Baukonzern Vinci mit robuster Umsatzentwicklung. In den ersten neun Monaten des Jahres war das Unternehmen dank robuster Geschäfte in allen Konzernbereichen gewachsen, wie Vinci am Freitag in Rueil Malmaison bei Paris mitteilte. Weiterhin strebt Vinci für das Gesamtjahr einen Anstieg bei Umsatz, operativem Ergebnis und Überschuss an. PARIS - Der französische Bau- und Dienstleistungskonzern Vinci sieht seine Jahresziele weiter in Reichweite. (Boerse, 23.10.2018 - 18:26) weiterlesen...