Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

Gewerkschaft Ufo bei Lufthansa weiterhin auf Streik-Kurs

07.10.2019 - 13:11:24

Gewerkschaft Ufo bei Lufthansa weiterhin auf Streik-Kurs. FRANKFURT - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo bleibt in der Auseinandersetzung mit dem Lufthansa -Konzern auf ihrem Kurs zu einem Streik der Flugbegleiter. Ihre Mitglieder will die Spartengewerkschaft in dieser Woche mit Informationsveranstaltungen vorbereiten, wie sie am Montag in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt mitteilte. Am kommenden Montag (14. Oktober) wolle man Details zu Zeit, Dauer und Ort der Streiks nennen, kündigte Ufo erneut an. In Frage kämen Flüge der Konzern-Gesellschaften Lufthansa, Germanwings, Eurowings, Lufthansa CityLine und Sunexpress Deutschland.

Lufthansa lehnt Gespräche mit der Ufo seit Monaten ab, weil sie deren Vorstand für nicht rechtmäßig hält. In einem Arbeitsgerichtsverfahren wolle das Unternehmen laut eines Sprechers zudem überprüfen lassen, ob es sich bei der Ufo überhaupt noch um eine tariffähige Gewerkschaft handele. An dieser Position halte man fest.

Zuletzt hatte das Arbeitsgericht Frankfurt in erster Instanz festgestellt, dass Ufo die Tarifverträge bei der Lufthansa-Kerngesellschaft rechtmäßig gekündigt hat. Weitere Prozesse und Gerichtsentscheidungen wolle man nicht abwarten, weil Lufthansa ständig neue Vorwürfe erhebe und so kein "natürliches" Ende der Auseinandersetzungen absehbar sei, erklärte Ufo. Man werde daher nun konkrete Arbeitskampfmaßnahmen einleiten.

Die Gewerkschaft hat einen heftigen internen Führungsstreit hinter sich, in dessen Verlauf zahlreiche Vorstände und Beiratsmitglieder zurückgetreten sind, darunter der langjährige Vorsitzende Nicoley Baublies, der zwischenzeitlich auch aus seinem Lufthansa-Job entlassen worden ist. Bei einer Mitgliederversammlung am 1. November muss sich der verbliebene Rumpfvorstand Abwahlanträgen stellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gewerkschaft Ufo ruft zu Warnstreik bei Lufthansa auf. FRANKFURT - Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag (20. Oktober) zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Gewerkschaft Ufo ruft zu Warnstreik bei Lufthansa auf (Boerse, 14.10.2019 - 14:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Mainfirst senkt Ziel für Lufthansa auf 14,50 Euro - 'Neutral'. Analyst Johannes Braun kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Gewinnschätzungen für das laufende und das kommende Jahr und begründete das auch mit gestiegenen Treibstoffkosten. FRANKFURT - Mainfirst hat das Kursziel für Lufthansa vor Zahlen zum dritten Quartal von 15,00 auf 14,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 14.10.2019 - 13:46) weiterlesen...

Gewerkschaft Ufo ruft für Sonntag zu Warnstreik bei Lufthansa auf. FRANKFURT - Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag (20. Oktober) zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Weitere Arbeitskämpfe bei anderen Flugbetrieben des Konzerns in Deutschland seien jederzeit möglich, erklärte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr am Montag über eine Video-Botschaft im Internet. Er warf dem Unternehmen vor, einen Machtkampf gegen die Spartengewerkschaften zu führen. Gewerkschaft Ufo ruft für Sonntag zu Warnstreik bei Lufthansa auf (Boerse, 14.10.2019 - 13:21) weiterlesen...

Lufthansa wächst am Drehkreuz Zürich am stärksten. In der Schweizer Metropole kletterte die Passagierzahl im September mit 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlicher als am deutschen Drehkreuz München (+1,7 Prozent). An Deutschlands größtem Airport Frankfurt, der Heimatbasis des Konzerns, stagnierte die Zahl der Lufthansa-Passagiere sogar. FRANKFURT - Der Lufthansa -Konzern wächst an seinem Drehkreuz Zürich am stärksten. (Boerse, 11.10.2019 - 14:07) weiterlesen...

Lufthansa fliegt mit mehr Fluggästen in den Herbst. Im abgelaufenen Monat beförderte Europas größte Fluggesellschaft samt ihrer Töchter wie Swiss, Austrian Airlines und Eurowings knapp 14 Millionen Fluggäste und damit 2,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Freitag in Frankfurt mitteilte. Alle Passagier-Airlines des Dax-Konzerns legten zu. Die Auslastung der Sitzplätze verbesserte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 84,7 Prozent. FRANKFURT - Der Sommerausklang im September hat der Lufthansa mehr Fluggäste und besser gefüllte Maschinen eingebracht. (Boerse, 11.10.2019 - 13:22) weiterlesen...