Bosch, Deutschland

GERLINGEN - Der Technologiekonzern Bosch ordnet die Aufgaben in der Geschäftsführung neu.

31.01.2017 - 12:10:24

Bosch ordnet Aufgaben in der Geschäftsführung neu. Werner Struth, bislang für den Industriebereich und die Verpackungstechnik zuständig, geht Ende März in den Ruhestand, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Die Position des 60-Jährigen wird nicht neu besetzt. Seine Aufgaben werden auf andere Geschäftsführer verteilt.

Stefan Hartung, bislang für Energie- und Gebäudetechnik zuständig, übernimmt die Industrietechnologie sowie die Fertigungskoordination. Markus Heyn, der bislang Teile des Kfz-Geschäfts sowie Marketing und Vertrieb verantwortet, bekommt die Hoheit für die Regionen Nord- und Südamerika. Personalchef Christoph Kübel kümmert sich zusätzlich um Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Nach Struths Rückzug hat der breit aufgestellte Konzern zusammen mit Bosch-Chef Volkmar Denner immer noch neun Mitglieder in der Geschäftsführung. Neben dem klassischen Autozulieferergeschäft sind das Hausgeräte, Energie- und Gebäudetechnik sowie das Industriegeschäft. Dazu gehört neben Bosch Rexroth auch die Produktion von Verpackungsmaschinen. Das Industriegeschäft war nach den vorläufigen Zahlen die einzige Sparte, die 2016 schwächelte.

Bosch hat wie andere Großkonzerne eine Regelung, dass Manager mit 60 in Rente gehen können. Sie müssen aber nicht. Bosch-Chef Denner ist Ende November 60 geworden - sein Vertrag wurde gerade verlängert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!