Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Zwischen Hoffen und Bangen in der Corona-Krise dürfte der Dax am Freitag zunächst keine großen Sprünge machen.

20.11.2020 - 07:20:27

DAX-FLASH: Index tritt zu Wochenschluss vorerst auf der Stelle. Gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den Leitindex kaum verändert auf 13 089 Punkte. Seit Tagen hält er sich in einer engen Spanne von 13 000 bis 13 300 Punkten, aus der er auch zum Wochenschluss wohl vorerst nicht ausbrechen dürfte. Die laufende Woche würde er derzeit mit einem hauchdünnen Plus beenden.

Die Anleger können sich seit Tagen nicht klar entscheiden zwischen der Sorge vor den Auswirkungen hoher Infektionszahlen und der Hoffnung, dass schon bald mehrere Impfstoffe gegen das Virus zur Verfügung stehen werden. Etwas stützend wirkt, dass es die US-Börsen am Vorabend in New York spät in den grünen Bereich schafften.

Nachrichtlich könnte es am Freitag ein allgemein ruhigerer Tag werden, die Agenda zeigt, dass die Berichtssaison bei den Unternehmen vorüber ist. Auch konjunkturell stehen keine wichtigen Indikatoren auf der Agenda. Bewegungen nach sich ziehen könnte jedoch, dass am kleinen Verfallstag an den Terminbörsen Optionen auf Aktien und Indizes auslaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger bauen auf Prinzip Hoffnung und Konjunkturdaten. Hinzu kommt die Aussicht auf einen Durchbruch bei den laufenden Brexit-Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien. Allerdings sollten Anleger auf der Hut sein: Angesichts der zuletzt deutlichen Kursanstiege könnte der Dax bei negativen Nachrichten zur Pandemie schnell wieder unter Druck geraten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf einen effektiven Wirkstoff gegen das Corona-Virus dürfte den deutschen Aktienmarkt Experten zufolge in der neuen Woche weiter stützen. (Boerse, 27.11.2020 - 15:40) weiterlesen...

ANALYSE: Commerzbank sieht Dax Ende 2021 bei 14 200 Punkten. Mit einem Ziel von 14 200 Punkten bis Ende kommenden Jahres trauen die Experten dem deutschen Leitindex in einer am Freitag vorliegenden Studie einen Anstieg um fast 7 Prozent auf ein neues Rekordhoch zu. FRANKFURT - Trotz historisch nicht mehr günstiger Bewertung ist die Commerzbank für 2021 optimistisch für den Dax . (Boerse, 27.11.2020 - 12:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Ruhiger Start erwartet. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 13 280 Punkten einige Punkte im Minus. FRANKFURT - Ohne Impulse von der Wall Street dürfte der Dax am Freitag kaum verändert starten. (Boerse, 27.11.2020 - 07:18) weiterlesen...

DAX-FLASH: Erneuter Anlauf auf 13 300 Punkte. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Donnerstag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit leichten Gewinnen auf 13 310 Punkte knapp darüber. FRANKFURT - Der Dax versucht sich weiter hartnäckig an der Charthürde um die 13 300 Punkte. (Boerse, 26.11.2020 - 07:11) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert - Charthürde bei 13 300 Punkten weiter im Fokus. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex Dax zur Wochenmitte gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 13 280 Punkte indes leicht unter dem Vortagesschluss. FRANKFURT - Der Dax einen Rekord über 30 000 Punkten erreicht. (Boerse, 25.11.2020 - 07:21) weiterlesen...

DAX-FLASH: Gewinne erwartet - Charthürde bei 13 300 Punkten im Fokus. Mit einem Tageshoch von 13 312 Punkte hatte der Dax am Montag die Charthürde um die runde Marke von 13 300 Punkten bestätigt. Sie steht einem weiteren Vorstoß in Richtung Zwischenhoch vom Sommer bei 13 460 Punkten und Rekordhoch vom Februar bei 13 795 Punkten im Weg. FRANKFURT - Der Dax folgt der Wall Street und dürfte am Dienstag deutlich stärker ins Rennen gehen: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,9 Prozent höher auf 13 240 Punkte. (Boerse, 24.11.2020 - 07:19) weiterlesen...