Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

FRANKFURT - Unbefugte haben sich Zugang zu einer von einem externen Dienstleister für die Europäische Zentralbank (EZB) geführten Website verschafft.

15.08.2019 - 16:50:24

EZB: Hackerangriff auf externe Website. Möglicherweise seien bei dem Hackerangriff Kontaktdaten von 481 Abonnenten eines Newsletters abgegriffen worden, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Dabei handele es sich um E-Mail-Adressen, Namen und Positionstitel, nicht jedoch um Passwörter. Die externe Seite sei bis auf Weiteres geschlossen worden.

"Weder interne Systeme der EZB noch marktsensible Daten waren betroffen", erklärte die Notenbank. Der Verstoß sei bei Wartungsarbeiten festgestellt worden.

Betroffen war die sogenannte BIRD-Website, die dem Bankensektor Informationen zur Erstellung statistischer und aufsichtsrechtlicher Berichte bietet. Diese ist den Angaben zufolge physisch von allen anderen externen und internen EZB-Systemen getrennt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreise: T-Mobile-US-Chef Legere wechselt nicht zu Wework. Legere nehme den Chefposten bei Wework nicht an, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitagabend unter Berufung auf eine mit der Sache vertraute Person. Zuvor hatte der US-Fernsehsender CNBC unter Berufung auf Kreise dies ebenfalls berichtet. Legere ist maßgeblich für den Erfolg von T-Mobile US in den vergangenen Jahren verantwortlich. Entsprechend hatte der Aktienkurs am Freitag im späten US-Handel noch positiv auf den CNBC-Bericht reagiert. NEW YORK - Durchatmen in Bonn: John Legere, der Chef der amerikanischen Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile-US wechselt wohl nicht zum angeschlagenen Büroraum-Anbieter Wework. (Boerse, 17.11.2019 - 16:33) weiterlesen...

Bitkom mahnt rasches Handeln bei Digitalisierung in Deutschland an. "Im Koalitionsvertrag steht 297-mal das Wort "digital", dennoch fällt Deutschland im internationalen Digitalvergleich weiter zurück", erklärte Verbandspräsident Achim Berg am Sonntag. Die Richtung stimme nicht. BERLIN - Unmittelbar vor der sogenannten Digitalklausur des Bundeskabinetts hat der Branchenverband Bitkom mehr Tempo bei der Digitalisierung in Deutschland angemahnt. (Boerse, 17.11.2019 - 15:24) weiterlesen...

ARD und ZDF vernetzen von Montag an ihre Mediatheken. HAMBURG/MAINZ - Wer ab diesem Montag die Mediatheken von ARD und ZDF im Browser benutzt, wird auf das jeweils andere Angebot verlinkt. "Ab Montag, 18. November 2019, 12.00 Uhr, verlinken beide Sender wechselseitig die Livestreams der Hauptprogramme ihrer Mediatheken. Außerdem vernetzen sie zentrale Inhalte", teilten die beiden Öffentlich-Rechtlichen am Samstag mit. Wer künftig "Tagesschau" beim ZDF suche, werde zur ARD geleitet, umgekehrt funktioniere das gleiche etwa für die ZDF-"heute-show" bei der ARD. ARD und ZDF vernetzen von Montag an ihre Mediatheken (Boerse, 17.11.2019 - 15:24) weiterlesen...

Chinesische App TikTok filtert brisante politische Themen Die beliebte chinesische App "TikTok" hält offensichtlich politisch brisante Themen für deutsche Jugendliche fern. (Wirtschaft, 17.11.2019 - 00:03) weiterlesen...

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 15.11.2019 - 17:58) weiterlesen...

Lehrer in Vietnam muss wegen Facebook-Posts für elf Jahre in Haft. Ein 43 Jahre alter Musiklehrer aus der Provinz Nghe An muss für elf Jahre in Gefängnis, weil er auf Facebook staatsfeindliche Kommentare gepostet haben soll, wie die Zeitung "Cong An Nhan Dan" am Freitag berichtete. HANOI - Im kommunistischen Vietnam sind erneut Aktivisten verurteilt worden. (Boerse, 15.11.2019 - 17:09) weiterlesen...