Deutschland, Branchen

FRANKFURT - Trotz der Zinsflaute werden die Menschen in Deutschland in der Summe immer vermögender.

13.04.2018 - 10:49:25

Privates Geldvermögen in Deutschland 2017 auf Rekordhoch. Bis Ende 2017 stieg das Geldvermögen der privaten Haushalte im Vergleich zum Vorjahr um knapp 5 Prozent auf den Rekordwert von 5857 Milliarden Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte. Berücksichtigt werden dabei Bargeld, Bankeinlagen, Wertpapiere und Ansprüche an Versicherungen - nicht jedoch Immobilien. Getrieben wurde die Entwicklung auch durch Kursgewinne an den Aktienmärkten.

Die Bundesbürger investierten den Angaben zufolge im vierten Quartal zwar erneut stärker in Aktien und Investmentfonds. Die Präferenz der privaten Haushalte für "liquide und risikoarme Anlagen" halte aber an, erklärte die Bundesbank. Abzüglich der Schulden stieg das Nettogeldvermögen der privaten Haushalte gegenüber dem Vorjahr um knapp 5,7 Prozent auf 4131 Milliarden Euro. Wie das Vermögen verteilt ist, geht aus den Daten nicht hervor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesländer wollen Plastikmüll auf Äckern verringern. Ein entsprechender Entschließungsantrag von Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg fand am Freitag im Bundestag eine Mehrheit. So soll die Entsorgung verpackter Lebensmittel verbessert werden. Zudem wird gefordert, dass in Kunststoff verpackte Abfälle komplett von der Kompostierung oder Vergärung ausgenommen werden. Zudem wird die Bundesregierung aufgefordert, "die geltenden Grenzwerte für Kunststoffanteile in Düngemitteln, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln zu überprüfen und diese so weit wie praktisch möglich abzusenken". BERLIN - Die Bundesländer wollen die Plastikreste auf Ackerflächen in Deutschland verringern. (Boerse, 21.09.2018 - 12:10) weiterlesen...

Waffenhersteller - Neuer Chef will Heckler & Koch auf Kurs bringen Rottweil - Der Waffenhersteller Heckler & Koch will mit einer neuen Führungsriege an Bord raus aus den roten Zahlen. (Wirtschaft, 21.09.2018 - 12:06) weiterlesen...

ANALYSE: Tiefe Zuckerpreise stimmen Bankhaus Lampe pessimistisch für Südzucker. Seine bisherige Kaufempfehlung habe auf einer Preiserholung bis Oktober 2019 basiert, aber angesichts der aktuell weltweiten Marktbedingungen für Zucker sei mit höheren Preisen derzeit nicht zu rechnen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer am Freitag vorliegen Studie. FRANKFURT - Das Bankhaus Lampe sieht in naher Zukunft kaum Chancen auf eine Erholung der Zuckerpreise und wird deshalb für die Aktien von Südzucker pessimistisch. (Boerse, 21.09.2018 - 11:57) weiterlesen...

Baufirmen: Trotz Fachkräftemangels bereit für mehr Wohnungsbau. "Es ist schwierig und es dauert, aber im Grunde können wir alle Aufträge abarbeiten", versicherte eine Sprecherin des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe. Die Versäumnisse von Jahren verfehlter Wohnungspolitik ließen sich jedoch nicht von heute auf morgen beheben. BERLIN - Trotz Wartezeiten für Bauherren sehen sich die Bauunternehmen gerüstet, mehr neue Wohnungen zu errichten. (Boerse, 21.09.2018 - 11:53) weiterlesen...

Bundesrat gegen längere betäubungslose Ferkel-Kastration. BERLIN - Der Bundesrat lehnt eine mögliche Verschiebung des Verbots der betäubungslosen Kastration von Ferkeln in der Landwirtschaft zum 1. Januar 2019 ab. In der Länderkammer fanden Initiativen, die derzeitige Praxis noch bis Ende 2020 oder sogar bis Ende 2023 zu ermöglichen, am Freitag keine Mehrheit. In Deutschland werden Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt ohne eine Betäubung kastriert. Diese traditionelle Methode soll vermeiden, dass Fleisch von Jungebern eine strengen Geruch und Beigeschmack bekommt. Bundesrat gegen längere betäubungslose Ferkel-Kastration (Boerse, 21.09.2018 - 11:49) weiterlesen...

Polizei kündigt Beseitigung von Barrikaden im Hambacher Forst an. Die Räumung der besetzten Baumhäuser sei nach dem Unfalltod eines Journalisten in dem Braunkohlerevier zwar weiterhin unterbrochen, in diesem Fall gehe es aber um die Rettungswege, teilte die Polizei mit. "Die Notwendigkeit von Rettungswegen hat sich gezeigt. RWE ist rechtlich dazu verpflichtet, diese Wege im Wald freizuhalten", twitterte die Behörde. KERPEN - Ungeachtet der ausgesetzten Räumung im Hambacher Forst will der Energiekonzern RWE am Freitag Barrikaden auf den Waldwegen beseitigen. (Boerse, 21.09.2018 - 11:49) weiterlesen...