Öl, Gas

FRANKFURT / SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch zunächst kaum verändert.

03.01.2018 - 07:47:25

Ölpreise treten auf der Stelle. Nennenswerte Impulse gab es im frühen Handel nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 66,55 US-Dollar. Das waren zwei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg dagegen um zwei Cent auf 60,39 Dollar.

Die Protestwelle im Iran, dem drittgrößten Förderland des Ölkartells Opec, scheint bislang keine Auswirkungen auf das Rohölgeschäft des Landes zu haben. Entsprechend gering sind bisher auch die Folgen für den weltweiten Ölmarkt.

Die normalerweise zur Wochenmitte anstehenden Öllagerdaten aus den USA werden wegen des Neujahrstags zu Wochenbeginn erst am morgigen Donnerstag veröffentlicht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ölpreise wenig verändert - Neue Opec-Prognosen bewegen kaum. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am frühen Nachmittag 69,39 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg ebenfalls geringfügig um zehn Cent auf 64,07 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. (Boerse, 18.01.2018 - 14:13) weiterlesen...

Opec erwartet höheres Öl-Angebot von Ländern außerhalb des Kartells. "Höhere Ölpreise bringen mehr Angebot auf den Markt", hieß es in dem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht der Opec. Der jüngste Höhenflug der Ölpreise dürfte vor allem in Nordamerika zu einer stärkeren Produktion führen. WIEN - Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat ihre Prognose für das Rohöl-Angebot aus Förderländern außerhalb des Kartells angehoben. (Boerse, 18.01.2018 - 14:06) weiterlesen...

Ölpreise treten auf der Stelle. Am Morgen kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 69,30 US-Dollar. Das waren acht Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar fiel ebenfalls geringfügig um zwei Cent auf 63,95 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. (Boerse, 18.01.2018 - 07:49) weiterlesen...

Ölpreise ohne klare Richtung. Zuletzt kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 69,13 US-Dollar. Das war geringfügig weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg um 15 Cent auf 63,88 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise haben am Mittwoch keine klare Richtung gefunden. (Boerse, 17.01.2018 - 18:57) weiterlesen...

Ölpreise geben nach. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 68,77 US-Dollar. Das waren 38 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar sank um 27 Cent auf 63,46 Dollar. NEW YORK/LONDON - Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. (Boerse, 17.01.2018 - 13:36) weiterlesen...

Ölpreise bewegen sich kaum. Am Morgen kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März 69,13 US-Dollar. Das waren zwei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar sank ebenfalls um zwei Cent auf 63,72 Dollar. FRANKFURT/SINGAPUR - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch zunächst kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 17.01.2018 - 07:53) weiterlesen...