VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

FRANKFURT / SAARBRÜCKEN / LEIPZIG - Der Konflikt beim Autozulieferer Neue Halberg Guss (NGH) spitzt sich wieder zu.

12.09.2018 - 17:55:42

Geschäftsführung: Schlichtung bei Neue Halberg Guss gescheitert

Seinerzeit galt die Schließung der Leipziger Gießerei mit 700 Beschäftigten Ende 2019 als beschlossene Sache. Im Stammwerk Saarbrücken war ein Abbau von 300 der 1500 Jobs erwogen worden.

"Die Nachwirkungen des langen und intensiven Streiks haben dazu geführt, dass eine zukunftsorientierte Lösung nahezu unmöglich geworden ist", begründete die Geschäftsführung ihren Schritt. Auch Gespräche mit möglichen Investoren hätten nicht die erhoffte Zukunftsperspektive eröffnet. "Wir müssen uns nunmehr mit Nachdruck dem Betriebsumbau der NHG zuwenden."

Die Gewerkschaft IG Metall erklärte, der Ausstieg der Geschäftsführung aus der Schlichtung sei "unverantwortlich". Damit werde kein Problem der Standorte gelöst und die Belieferung der Kunden zusätzlich erschwert. "Nach unseren Informationen laufen gerade aktuell erfolgversprechende Verhandlungen mit einem Erwerber. Streit gibt es dabei vor allem über den Kaufpreis, den die Eigentümer der NHG erwarten", sagte Bezirksleiter Jörg Köhlinger.

Er forderte, die Verhandlungen erfolgreich zu Ende zu führen, anstatt Jobs "durch Zockerei aufs Spiel zu setzen". Ein Verkauf wäre ein richtiger Schritt, da das gestörte Vertrauensverhältnis zwischen Eigentümern und Kunden sowie Belegschaft eine schwere Hypothek sei.

Der Zulieferer von Motorblöcken und Antriebswellen gehört seit Jahresbeginn zur bosnisch-deutschen Prevent-Gruppe der Familie Hastor, die sich vor allem mit dem Volkswagen -Konzern erbittert um Lieferkonditionen gestritten und Aufträge verloren hatte. Nach einem rund sechswöchigen Arbeitskampf lief seit Ende Juli die Schlichtung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verkehrsminister eröffnet Nutzfahrzeugmesse IAA. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) für Nutzfahrzeuge. Neben dem CSU-Politiker werden auch der Präsident des Branchenverbandes VDA, Bernhard Mattes, und Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) sprechen. Die Neuheiten der Messe lernt Scheuer anschließend auf dem Eröffnungsrundgang kennen. HANNOVER - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eröffnet am Donnerstag (15.00 Uhr) offiziell die 67. (Boerse, 20.09.2018 - 05:48) weiterlesen...

Studie: Klimaschutz braucht schnelles Aus für Diesel und Benziner. Für Plug-in-Hybride müsste im Jahr 2028 Schluss sein, heißt es in der Berechnung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, die Greenpeace in Auftrag gegeben hat. BERLIN - In Europa dürften einer Studie zufolge ab 2025 keine neuen Diesel- und Benzinautos mehr zugelassen werden, wenn die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzt werden soll. (Boerse, 20.09.2018 - 05:42) weiterlesen...

Sedran: Bulli-Fertigung von VW in Hannover soll bleiben. Er glaube, Premium-Großraumlimousinen könnten auch künftig in Hannover entstehen, sagte Sedran am Mittwoch auf der IAA-Nutzfahrzeugmesse. HANNOVER - In der Diskussion über eine Partnerschaft mit dem Rivalen Ford geht Volkswagen -Nutzfahrzeug-Chef Thomas Sedran davon aus, dass der Standort Hannover ein Bulli-Werk bleiben soll. (Boerse, 19.09.2018 - 16:50) weiterlesen...

Wolfsburger VW-Produktion ruht in der ersten Oktoberwoche. WOLFSBURG - Die Produktion von Volkswagen in Wolfsburg wird in der ersten Oktoberwoche ruhen. Im Stammwerk des Autobauers werde es vier Schließtage geben, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch. Die notwendige Zustimmung vom Betriebsrat dafür liege jetzt vor, bestätigte ein Sprecher der Arbeitnehmervertretung. Zunächst hatte die "Braunschweiger Zeitung" online über die beschlossene Produktionspause berichtet. Sie fällt in die erste Woche der Herbstferien, in der auch der 3. Oktober als Feiertag liegt. Wolfsburger VW-Produktion ruht in der ersten Oktoberwoche (Boerse, 19.09.2018 - 16:48) weiterlesen...

Umwelthilfe kritisiert Hessen: Politik für schmutzige Diesel. "Es ist enttäuschend, dass die schwarz-grüne Landesregierung Automobilpolitik betreibt und für schmutzige Diesel statt saubere Luft in Frankfurt kämpft", sagte DUH-Chef Jürgen Resch der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Die Ankündigung, gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden Berufung beim Verwaltungsgerichtshof Kassel zu beantragen, manifestiere "die Unglaubwürdigkeit der von der Automobilindustrie gelenkten Landespolitik". BERLIN/WIESBADEN - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den Widerstand Hessens gegen das Gerichtsurteil zu Fahrverboten in Frankfurt am Main kritisiert. (Boerse, 19.09.2018 - 16:46) weiterlesen...

Volkswagen-Nutzfahrzeug-Sparte wird zunehmend elektrisch. Die VW -Tochter präsentierte auf der IAA-Nutzfahrzeugmesse fünf neue Elektro-Transporter - vom E-Bulli ID Buzz Cargo bis zum elektrischen Lastenfahrrad. Die E-Bulli-Studie sei der erste Transporter auf Basis der vollelektrischen ID-Modellfamilie, deren erster Vertreter ab Ende 2019 in Zwickau fertiggestellt wird, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mit. Reichweiten bis zu 550 Kilometer seien damit möglich. Ebenfalls gezeigt wurde eine Studie des größeren Crafter mit Brennstoffzellen-Antrieb. HANNOVER - Volkswagen will bei seiner Sparte der leichten Nutzfahrzeuge immer mehr Modelle mit E-Antrieb ins Programm nehmen. (Boerse, 19.09.2018 - 14:03) weiterlesen...