Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Mit überraschend guten Quartalszahlen hat die Commerzbank bereits vor gut einer Woche aufhorchen lassen - an diesem Donnerstag (7.00 Uhr) gibt es die Details.

07.11.2019 - 05:47:25

Überraschender Quartalsgewinn: Commerzbank legt Details vor. Nach vorläufigen Zahlen hat der Frankfurter MDax -Konzern im Sommer 294 Millionen Euro Überschuss erzielt - gut ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum.

Ein Großteil des Gewinnanstiegs stammt aus dem Verkauf der Tochter Ebase. Auch gesunkene Kosten und weniger Vorsorge für ausfallgefährdete Kredite schlugen sich positiv in der Bilanz nieder. Noch im zweiten Quartal hatte die Commerzbank nur dank einer geringeren Steuerlast einen Gewinneinbruch verhindern können.

Ende September hatte Commerzbank-Chef Martin Zielke seine Strategie vorgestellt, mit der er das Geldhaus wetterfest machen will: Unter dem Strich sollen 2300 weitere Stellen gestrichen werden, zudem wird jede fünfte der etwa 1000 Filialen geschlossen. Die Online-Tochter Comdirect will die Commerzbank komplett übernehmen, bis Anfang Dezember läuft dort ein Übernahmeangebot an die übrigen Aktionäre.

Der Vorstand hat sich vorgenommen, im Gesamtjahr 2019 den Überschuss leicht zu steigern. Allerdings wackelt die Prognose: Von dem Ziel, die bereinigten Erträge in diesem Jahr zu steigern, hat sich das Management bereits verabschiedet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax leidet etwas unter Ungewissheit im Handelsstreit FRANKFURT - Die Unsicherheit im Handelskonflikt hat den Dax der mittelgroßen Werte legte hingegen zur Wochenmitte um 0,27 Prozent auf 27 085,37 Punkte zu. (Boerse, 13.11.2019 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Unsicherheit über Zölle hält Dax in Schach. Der Dax dämmte am Nachmittag sein Minus zwar etwas ein, stand aber zuletzt noch immer 0,54 Prozent tiefer bei 13 212,11 Punkten. Noch am Vortag war er in der Spitze über 13 300 Punkte gestiegen. Das Rekordhoch bei knapp 13 597 Punkten verliert der Leitindex somit wieder etwas aus den Augen. FRANKFURT - Die Unsicherheit im Handelsstreit hält die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zurück. (Boerse, 13.11.2019 - 14:37) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Unsichere Handelspolitik und schwacher Autosektor belasten. Der Dax verlor gegen Mittag 0,77 Prozent auf 13 181,05 Punkte, nachdem er am Vortag in der Spitze über 13 300 Punkte gestiegen war. Das Rekordhoch bei knapp 13 597 Punkten verliert der Leitindex somit wieder etwas aus den Augen. FRANKFURT - Unsicherheit hält die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zurück. (Boerse, 13.11.2019 - 11:43) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Handelspolitik sorgt für Dämpfer (Redigierfehler im 7. Absatz, vorletzter Satz behoben: Kursgewinnen) (Boerse, 13.11.2019 - 10:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Etwas leichter - Unsicherheit über Handelspolitik. In den ersten Handelsminuten verlor der Leitindex 0,12 Prozent auf 13 267,09 Punkte. FRANKFURT - Der Dax hat zum Start am Mittwoch einen Teil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 13.11.2019 - 09:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 13.11.2019 - 07:28) weiterlesen...