Internet, Software

FRANKFURT - Mehrere Stromausfälle in einem Frankfurter Rechenzentrum haben in der Nacht zum Dienstag den wichtigen Netzknoten DE-CIX lahmgelegt und damit das Internet in Deutschland spürbar gedrosselt.

10.04.2018 - 12:37:25

Stromausfall sorgt für langsames Internet. Gegen 21 Uhr am Montagabend kam es zu einem etwa ersten zweistündigen Ausfall im Rechenzentrum des Dienstleisters Interxion, teilte das Unternehmen Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) mit. Am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr habe es weitere Ausfälle gegeben. Die "Süddeutsche Zeitung" hatte zuerst darüber berichtet.

Mittlerweile wurden laut dem Unternehmen alle Störungen behoben. Die Ursache für den Ausfall werde derzeit noch mit dem Betreiber des Rechenzentrums Interxion ermittelt. Frankfurt gilt als wichtiger Knotenpunkt für Internetverbindungen weltweit.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Talfahrt bei Apple geht weiter - Aktie testet 200-Tage-Linie. Die Papiere knüpften am Freitag mit Kursverlusten von rund 4 Prozent auf 165,77 Dollar an ihren Kursrutsch vom Vortag an, als die Aktien des iPhone-Herstellers von einem schwachen Ausblick eines Lieferanten aus Taiwan belastet worden waren. Unter Anlegern machten sich daraufhin Sorgen um die so wichtigen Smartphone-Absätze des iPhone-Herstellers breit, die zu Wochenschluss auch nicht nachließen. NEW YORK - Die jahrelang erfolgsverwöhnten Aktionäre von Apple brauchen in diesen Tagen ein dickes Fell. (Boerse, 20.04.2018 - 21:10) weiterlesen...

Verwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Recht. Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln ist die Deutsche Telekom nicht verpflichtet, auf Grundlage des Gesetzes Verbindungsdaten ihrer Kunden zu speichern, wie eine Sprecherin des Gerichts am Freitag mitteilte. KÖLN - Der deutsche Gesetzgeber hat beim Tauziehen um die Vorratsdatenspeicherung eine weitere Schlappe erlitten. (Boerse, 20.04.2018 - 19:29) weiterlesen...

IPO/AKTIE IM FOKUS: Serviceware starten erfolgreich in den Handel. Die Papiere des Bad Camberger Unternehmens wurden mit 24,005 Euro zwar zum Einstand nur minimal über dem Ausgabepreis von 24 Euro gehandelt. Dann zog der Kurs jedoch um gut 4 Prozent an bis auf 24,98 Euro. Zum Handelsschluss kostete das Papiere 24,510 Euro. FRANKFURT - Dem Softwareanbieter Serviceware ist am Freitag ein erfolgreicher Börsenstart gelungen. (Boerse, 20.04.2018 - 18:41) weiterlesen...

US-Demokraten verklagen Russland und Trump-Team wegen Wahl 2016. Nach Angaben der "Washington Post" wurde am Freitag in New York eine millionenschwere Klage vor einem Bundesgericht eingereicht. WASHINGTON - Unter dem Vorwurf einer Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl 2016 ziehen die US-Demokraten gegen Russland, das Wahlkampf-Team Donald Trumps und WikiLeaks vor Gericht. (Wirtschaft, 20.04.2018 - 18:16) weiterlesen...

Datenschutz-Negativpreis 'Big Brother Award' geht an Microsoft. Der von Datenschutz-Aktivisten verliehene Negativpreis für Datensammlung und Verletzungen der Privatsphäre geht in der Kategorie Technik an das Software-Unternehmen mit Deutschlandsitz in München. Der Bielefelder Verein Digitalcourage wirft Microsoft vor, mit dem Betriebssystem Windows 10 über das Internet Diagnose-Daten (Telemetrie) zu sammeln. Das Problem: Selbst erfahrene Nutzer könnten den Datenfluss nicht abschalten. BIELEFELD - Microsoft Deutschland erhält in diesem Jahr den "Big Brother Award". (Boerse, 20.04.2018 - 18:01) weiterlesen...

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts um 701.711 neue Aktien. TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts um 701.711 neue Aktien TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts um 701.711 neue Aktien (Boerse, 20.04.2018 - 13:49) weiterlesen...