Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Mehr als 100 000 Kubikmeter verseuchter Boden vom Bau des Terminals 3 auf dem Frankfurter Flughafen sind dem Betreiber Fraport zufolge auf Deponien fachgerecht entsorgt worden.

22.06.2020 - 11:36:24

Fraport: Lagerung von verseuchtem Boden im Zeitplan - Anhörung. "Trotz der Corona-Pandemie steht der Zeitplan", teilte die Fraport AG am Montag mit. Der mit polyfluorierten Chemikalien verunreinigte Aushub sei zu Deponien in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Ostdeutschland abtransportiert worden.

Insgesamt rechne man mit 400 000 Kubikmetern überschüssigen und nicht für eine Wiederverwendung geeigneten Bodens. Ziel sei eine sachgerechte Entsorgung bis Herbst 2020. Dennoch werde an dem Antrag für ein Bodenlager festgehalten, um im Falle von Verzögerungen den Boden dort zwischenlagern zu können.

Gegen das Zwischenlager für belastetes Erdreich vom Bau des Terminals 3 erhoben 140 Personen und Organisationen Einwände. Sie betreffen nach Angaben des für das Genehmigungsverfahren zuständigen Regierungspräsidiums Darmstadt unter anderem die Abfalleinstufung und Abfallentsorgung, den Grundwasser- und Bodenschutz, Luft- und Schallimmissionen sowie den Naturschutz. Eine Erörterung der Einwände findet an diesem Mittwoch in Frankfurt statt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR: Frankfurter Flughafenchef will verlängerte Kurzarbeit bis Sommer 2022. (Im letzten Satz wird klargestellt, dass der Gebührenrahmen für das kommende Jahr bereits beim Land beantragt rpt beantragt ist.) KORREKTUR: Frankfurter Flughafenchef will verlängerte Kurzarbeit bis Sommer 2022 (Boerse, 02.07.2020 - 13:24) weiterlesen...

Frankfurter Flughafenchef will verlängerte Kurzarbeit bis Sommer 2022. "Gemessen an den Passagierzahlen haben wir vereinfacht gesagt für die Hälfte der Belegschaft noch mindestens anderthalb Jahre keine Beschäftigung", sagte Flughafenchef Stefan Schulte der "Wirtschaftswoche" (Donnerstag). Darum fordere die Branche eine Verlängerung der Kurzarbeit von derzeit bis zum kommenden März zumindest bis in den Sommer 2022. FRANKFURT - Wegen der anhaltenden Corona-Flaute will der Frankfurter Flughafen die Möglichkeit der Kurzarbeit bis in den übernächsten Sommer nutzen. (Boerse, 02.07.2020 - 13:13) weiterlesen...

Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich ein bisschen. FRANKFURT - Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen sind in der letzten Juni-Woche ein weiteres Stückchen aus dem Corona-Tief gekommen. Vom 22. bis 28. Juni zählte der Flughafenbetreiber Fraport an Deutschlands größtem Airport 172 671 Fluggäste und damit 89,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der MDax-Konzern am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Das waren gut 11 000 Fluggäste mehr als in der Vorwoche, als der Rückgang im Jahresvergleich 89,4 Prozent betragen hatte. Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen erholen sich ein bisschen (Boerse, 30.06.2020 - 07:15) weiterlesen...

Flugangebot ab Deutschland wächst wieder. Verglichen mit Juli 2019 bieten die Fluggesellschaften nach einer Flugplananalyse des Branchenverbands BDL im Laufe des kommenden Monats bis zu 27 Prozent der Sitzplatz-Menge an. Im Juni waren es erst 15 Prozent gewesen, so dass nunmehr auf niedrigem Niveau annähernd eine Verdoppelung geplant ist. BERLIN/FRANKFURT - Das Flugreiseangebot von deutschen Flughäfen kommt aus dem Corona-Tief. (Boerse, 30.06.2020 - 05:20) weiterlesen...