LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT / LANGEN - Die Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) haben nach Angaben der Lufthansa zu Wochenbeginn auch Auswirkungen auf den Flugbetrieb.

24.03.2019 - 19:12:37

Wegen Software-Panne bei Flugsicherung streicht Lufthansa Flüge. Allein Lufthansa müsse am Montag in Frankfurt 22 Flüge streichen. Davon seien insgesamt 2000 Passagiere betroffen, wie ein Sprecher der Lufthansa am Sonntagabend mitteilte. Passagiere sollten sich vor ihrem Abflug über den aktuellen Status ihres Fluges informieren, hieß es weiter.

Davon seien insgesamt 2000 Passagiere betroffen, wie ein Sprecher der Lufthansa am Sonntagabend mitteilte. Passagiere sollten sich vor ihrem Abflug über den aktuellen Status ihres Fluges informieren, hieß es weiter.

Ein Software-Problem bei den Fluglotsen schränkt den Luftverkehr schon seit Tagen über weiten Teilen Deutschlands ein. Die Sicherheit des Luftverkehrs sei aber nicht gefährdet, hatte die DFS betont. Bereits seit Mittwochabend hat das bundeseigene Unternehmen die Verkehrsmenge für den Luftraum um ein Viertel reduziert, der von Langen bei Frankfurt aus kontrolliert wird.

Die betroffene Software stellt nach früheren DFS-Angaben den Lotsen alle für den Flugverlauf wichtigen Daten jedes Fluges zur Verfügung. Das sind beispielsweise Flugzeugtyp, Flugstrecke und die erwartete Überflugzeit. Die übrigen Sicherungssystems stünden uneingeschränkt zur Verfügung, und auch die übrigen Zentren der Flugsicherung für andere Lufträume seien nicht betroffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 3: Lufthansa drehen trotz hohen Quartalsverlusts ins Plus (Boerse, 16.04.2019 - 18:22) weiterlesen...

Andrang am Flughafen Frankfurt geringer als zu Ferienbeginn. FRANKFURT - Zu Ostern erwartet die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen geringeren Andrang als zu Ferienbeginn. Den Prognosen zufolge soll der Gründonnerstag (18. April) mit etwa 209 500 Passagieren noch der verkehrsreichste Tag werden, wie Polizeisprecher Reza Ahmari am Dienstag sagte. Das liegt bereits deutlich unter dem Wert vom vergangenen Freitag, als 225 000 Passagiere das größte deutsche Luftverkehrs-Drehkreuz nutzten. Andrang am Flughafen Frankfurt geringer als zu Ferienbeginn (Boerse, 16.04.2019 - 14:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Lufthansa dreht trotz hohen Quartalsverlusts ins Plus (Boerse, 16.04.2019 - 11:59) weiterlesen...

Pilotenstreik in Spanien beendet - Angst vor Oster-Chaos bleibt aber. Man habe mit der Pilotengewerkschaft SEPLA eine Einigung erzielt, teilte das Unternehmen mit Sitz im ostspanischen Valencia am Dienstag mit. Die 47 am Dienstag wegen des Streiks gestrichenen Flüge, darunter zwei Verbindungen zwischen Frankfurt und Madrid, könne die Gesellschaft aber so kurzfristig nicht wieder in den Flugplan aufnehmen. MADRID - Der Pilotenstreik bei der Regionalfluggesellschaft Air Nostrum in Spanien ist vorzeitig beendet. (Boerse, 16.04.2019 - 10:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hoher Quartalsverlust der Lufthansa verstimmt Anleger. Anfängliche Verluste von über 4 Prozent konnte das Papier aber schnell eindämmen. Zuletzt fiel es noch um rund 1,3 Prozent auf 21,82 Euro. Sie blieben damit aber das Schlusslicht im freundlichen Dax. FRANKFURT - Die Aktien der Lufthansa haben am Dienstag nach einem überraschend hohen Quartalsverlust geschwächelt. (Boerse, 16.04.2019 - 09:55) weiterlesen...

Lufthansa verprellt Anleger mit Quartalsverlust. Dennoch will Finanzchef Ulrik Svensson an seiner Gewinnprognose für 2019 keine Abstriche machen. "Wir sehen für das kommende Quartal eine gute Buchungslage. Zugleich haben wir unser Wachstum deutlich reduziert", sagte der Manager bei der unerwarteten Vorlage der Eckdaten am Montagabend in Frankfurt. In den kommenden Monaten rechnet er wieder mit einem Anstieg der Ticketpreise. FRANKFURT - Teures Kerosin und ein Preiskampf in Europa haben die Lufthansa zum Jahresstart überraschend tief in die roten Zahlen gelenkt. (Boerse, 16.04.2019 - 09:29) weiterlesen...