Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Getränke, Produktion

FRANKFURT / KREUZTAL - Fassbier wird in vielen Fällen für die Gastronomie teurer.

07.01.2020 - 06:33:41

Fassbier wird für Gastronomie in vielen Fällen teurer. Der führende deutsche Bierhersteller, die Radeberger Gruppe, hebt für den Großteil seiner Produkte den Fassbierpreis Anfang März an. Ausgenommen von diesem Schritt seien vor allem die Kölsch-Fassbiere der Gruppe und Fassbier der Marke Stuttgarter Hofbräu, sagte eine Sprecherin der Radeberger Gruppe der Deutschen Presse-Agentur. Zur Höhe der geplanten Preisanhebungen für die Gastronomie machte das Frankfurter Unternehmen keine Angaben.

Außerdem hebt das Unternehmen für einen kleineren Teil seiner Flaschenbiere die Abgabepreise an, darunter Schöfferhofer Weizen, Berliner Pilsner und Ur-Krostitzer. Die Radeberger Gruppe begründete die Preiserhöhungen mit stetigen Kostensteigerungen, die nun nicht mehr intern kompensiert werden könnten. Dabei wird unter anderem auf höhere Logistik-, Energie- und Verpackungskosten sowie Investitionen in das Mehrwegsystem und Tariferhöhungen verwiesen. Die zum Oetker-Konzern gehörende Radeberger Gruppe hatte zuletzt vor rund zwei Jahren im Bereich Flaschenbier die Preise erhöht.

Bei den Erhöhungen handelt es sich um Abgabepreise der Brauereien an Getränkefachgroßhandlungen, Gastronomie oder den Handel. Ob und in welchem Umfang das auf die Verbraucherpreise durchschlägt, bleibt abzuwarten.

Die Privatbrauerei Krombacher hebt ebenfalls ihre Fassbierpreise im neuen Jahr an, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Krombacher ist laut einem Ranking des Branchenmagazins "Inside" die meistgetrunkene Biermarke in Deutschland. Die Privatbrauerei Veltins erwägt ebenfalls, den Fassbierpreis angesichts von Kostensteigerungen im neuen Jahr anzuheben. "Wir denken darüber nach", sagte ein Sprecher.

Nach Einschätzung von "Inside" wird der Preisabstand zwischen Fassbier und Flaschenbier im neuen Jahr weiter zunehmen. Dass Fassbier zumeist deutlich teurer sei als Flaschenbier, sei für die Gastronomie nicht unbedingt hilfreich, sagte Herausgeber Niklas Other. Er geht davon aus, dass weitere Brauer den Fassbierpreis erhöhen.

Zumindest bei Dosenbier scheint es Entwarnung zu geben: Krombacher hat noch im alten Jahr eine angekündigte Preiserhöhung für Dosenbier nach kurzer Zeit wieder zurückgenommen, wie der Sprecher des Unternehmens bestätigte. Krombacher gilt als die größte deutsche Dosenbiermarke. Dosen-Großabnehmer ist der Discounter Aldi.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Übernahme von Just Eat durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Die CMA habe sich entsprechend umentschieden, teilte Takeaway am Donnerstagabend mit. Die Behörde prüft bereits den Kauf eines Minderheitsanteils an dem Essenlieferdienst Deliveroo durch den US-Einzelhandelsriesen Amazon. AMSTERDAM - Die seit Monaten geplante Übernahme des britischen Essenlieferdienstes Just Eat wird von der dortigen Wettbewerbsbehörde nun doch unter die Lupe genommen. (Boerse, 23.01.2020 - 20:04) weiterlesen...

Brasiliens Vizepräsident will doch Fördergelder für Amazonien. Das sagte der brasilianische Vize-Präsident Hamilton Mourao am Donnerstag dem Fernsehsender "GloboNews". Im vergangenen August hatte die brasilianische Regierung noch Hilfe in Höhe von 20 Millionen Dollar von den Ländern der G7 zur Bekämpfung der Brände zurückgewiesen,als die internationale Kritik wegen der zunehmenden Abholzung und Brandrodung des größtes Regenwaldes der Welt unter dem rechten Präsidenten Jair Bolsonaro wuchs. RIO DE JANEIRO - Brasilien möchte nun doch Geld aus dem Ausland für den Schutz Amazoniens annehmen. (Wirtschaft, 23.01.2020 - 18:14) weiterlesen...

Das Geheimnis des kleinen Schwarzen: Was den Espresso perfekt macht. Nun hat eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern - ohne italienische Beteiligung - versucht, dem Geheimnis des Heißgetränks mit Mathematik und Experimenten auf die Spur zu kommen. In ihrer Veröffentlichung im Fachblatt "Matter" raten die Forscher, für einen zuverlässig guten Kaffee die Bohnen etwas gröber als üblich zu mahlen - und etwas weniger Kaffee zu nehmen. ROM - Der schwarz-braune Espresso wird in Italien meisterlich zubereitet. (Boerse, 22.01.2020 - 17:01) weiterlesen...

Veltins gewinnt Marktanteile im schrumpfenden Biermarkt. Der Ausstoß des sauerländischen Unternehmens stieg 2019 um 1,2 Prozent auf 3,05 Millionen Hektoliter. Der Umsatz nahm stärker um 2 Prozent auf 359 Millionen Euro zu. "Wir zählen zu den wenigen Brauereien mit einem Wachstum in der Stammmarke", sagte der Vertriebs-Geschäftsführer Volker Kuhl am Dienstag in Düsseldorf zur Entwicklung des Hauptproduktes Pils. Bei Bierspezialitäten legte die Brauerei mit der vor sechs Jahren aufgebauten und überregional vertriebenen Marke Grevensteiner um gut zehn Prozent zu. Im neuen Jahr will Veltins unter der neuen Marke Pülleken ein Helles etablieren. DÜSSELDORF - Die Privatbrauerei Veltins hat gegen den rückläufigen Trend im schrumpfenden deutschen Biermarkt einen erneut Rekordabsatz erzielt. (Boerse, 22.01.2020 - 13:07) weiterlesen...

Bier aus Region und mildes Helles im Trend - Veltins knüpft daran an. Der Absatz von Bierspezialitäten im Lebensmittelhandel und in den Getränkemärkten hat binnen eines Jahres um 3,1 Prozent zu genommen, berichtete die Brauerei Veltins am Dienstag mit Verweis auf Daten der Marktforscher Nielsen für den Zeitraum November 2018 bis Oktober 2019. DÜSSELDORF - In der Gunst der Biertrinker sind neue Sorten wie regionale Spezialitäten und weniger bittere Hellbiere gestiegen. (Boerse, 21.01.2020 - 13:59) weiterlesen...

Trump-Regierung will Vorschriften für Schulessen lockern. Nach Darstellung des Landwirtschaftsministeriums soll weiterhin sichergestellt werden, dass Kinder gesunde und schmackhafte Mahlzeiten bekommen. Die Schulen sollen Speisepläne aber flexibler gestalten und Schüler Hauptgerichte auch aus Speisekarten auswählen können, um Essensmüll zu reduzieren, wie aus einer Mitteilung des Ministeriums von Freitag (Ortszeit) hervorgeht. WASHINGTON - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will Vorschriften für Schulessen vereinfachen. (Boerse, 19.01.2020 - 15:30) weiterlesen...