FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT / KASSEL - Hessen steht an diesem Dienstag vor einer massiven Ausweitung der Warnstreiks im Öffentlichen Dienst.

10.04.2018 - 05:32:24

Frankfurter Flughafen wird bestreikt - Keine Bahnen in Kassel. Vor allem am Frankfurter Flughafen wird es zu Hunderten von Ausfällen und langen Wartezeiten kommen. In Kassel werden die Kindertagesstätten und der öffentliche Nahverkehr bestreikt.

bereits am Montag hunderte Flüge gestrichen. Neben Frankfurt sind auch die Flughäfen München, Köln und Bremen betroffen. Die Lufthansa hat an den betroffenen deutschen Flughäfen rund die Hälfte ihrer Flüge aus dem Plan genommen. Statt 1600 sollen nur etwa 800 Flüge an den vier Airports abgewickelt werden. Davon sind rund 90 000 Passagiere betroffen.

Mit den Warnstreiks wollen Verdi und der Deutsche Beamtenbund (dbb) vor der wahrscheinlich entscheidenden Tarifrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen am 15. und 16. April in Potsdam ihren Druck erhöhen. Verdi fordert für die rund 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat.

Die Gewerkschaften wollen hessenweit ihre Aktionen in der gesamten Woche fortsetzen. Am Mittwoch folgt der öffentliche Nahverkehr in Wiesbaden sowie das öffentliche Gesundheitswesen in West- und Südhessen, am Donnerstag trifft es den Öffentlichen Dienst in Mittelhessen mit Kitas, Verwaltungen und kommunalen Krankenhäusern. Am Freitag ist dann der öffentliche Dienst in Frankfurt sowie mehreren Landkreisen dran.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Herbststurm 'Fabienne' hinterlässt große Schäden. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren am Sonntag vielerorts im Dauereinsatz. Die Reisepläne Tausender wurden durcheinandergewirbelt. Von Sturmtief "Fabienne" waren besonders Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern betroffen. BERLIN - Der erste schwere Sturm im kalendarischen Herbst hat große Schäden in Süd- und Mitteldeutschland verursacht. (Boerse, 24.09.2018 - 14:07) weiterlesen...

Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide. Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide deutsch Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide (Boerse, 24.09.2018 - 11:05) weiterlesen...

Flugausfälle in Frankfurt - Sturmtief beeinträchtigt auch Luftverkehr. Von Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt/Main hieß es am Abend: Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen komme es zu Verzögerungen im Betriebsablauf und vereinzelten Flugausfällen. Etwa zwei Dutzend Flüge waren vor allem zwischen 16 und 18 Uhr annulliert worden, wie die Webseite zeigte. Fluggäste wurden noch am Abend gebeten, ausreichend Zeit für die Anreise einzuplanen und sich möglichst früh am Check-in-Schalter einzufinden. BERLIN - Der erste schwerere Sturm im kalendarischen Herbst hat am Sonntag auch den Luftverkehr beeinträchtigt. (Boerse, 23.09.2018 - 20:16) weiterlesen...

Weniger gefährliche Laserattacken an deutschen Flughäfen. Im ersten Halbjahr 2018 gab es 113 Blendungen rund um die größeren Airports, wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Das waren insgesamt 16 Laserattacken weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Flugzeuge werden laut DFS oft bei Start oder Landung ins Visier genommen. Es gebe aber auch Blendungen aus großen Höhen, sagte eine Unternehmenssprecherin. Die DFS mit Sitz im hessischen Langen ist für die Flugverkehrskontrolle in Deutschland zuständig und überwacht bundesweit 16 internationale Airports. BRAUNSCHWEIG - Gefährliche Laserattacken auf Piloten haben an den großen deutschen Flughäfen etwas abgenommen. (Boerse, 22.09.2018 - 09:33) weiterlesen...

Frankfurter Flughafen rüstet sich zu Ferienbeginn auf Ansturm. FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen müssen Urlauber am nächsten Wochenende Geduld mitbringen. Zum Ferienbeginn in Hessen am Freitag (28. September) erwartet der Betreiber Fraport viel Andrang und bis zu 230 000 Reisende pro Tag. Passagiere sollten wegen möglicher langer Wartezeiten an den Personenkontrollen mindestens zweieinhalb Stunden vor Abflug am Check-In sein, teilte die Fraport am Freitag mit. Um Wartezeiten gering zu halten, sei es ratsam, möglichst wenig Handgepäck mitzunehmen. Auch ließen sich einige Dinge wie das Einchecken schon digital von zu Hause erledigen. Frankfurter Flughafen rüstet sich zu Ferienbeginn auf Ansturm (Boerse, 21.09.2018 - 12:35) weiterlesen...

KORREKTUR: Fraport baut neues Flughafengebäude in Thessaloniki (Nachname des Chefs der Fraport Greece berichtigt) (Boerse, 19.09.2018 - 15:15) weiterlesen...