Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

FRANKFURT - In ganz Hessen gehen auch am (morgigen) Dienstag die Streiks der Fahrer bei privaten Busunternehmen weiter.

26.11.2019 - 05:48:24

Fahrgäste warten auf Ende des Busstreiks in Hessen - Kommt eine Schlichtung?. Der unbefristete Arbeitskampf geht damit in die zweite Woche. Am Montag hatte die Tarifkommission der Gewerkschaft Verdi den Streik trotz eines neuen Vorstoßes der Arbeitgeber nicht unterbrochen. Zu den Details der Offerte schwiegen beide Seiten. Verdi teilte am Abend mit, dass für Dienstag eine Beratung für eine mögliche Schlichtung vereinbart sei.

Die Fahrer streiken bereits seit Dienstag vergangener Woche unbefristet für kräftige Lohnsteigerungen sowie mehr bezahlte Pausen und Urlaub. In mehreren Landkreisen und großen Städten wie Frankfurt, Darmstadt, Hanau und Fulda fielen viele Busverbindungen aus. Zahlreiche Pendler und Schulkinder waren betroffen und mussten sich neue Transportmöglichkeiten suchen. An den Streiks hatten sich laut Gewerkschaft meist über 3000 Beschäftigte pro Tag beteiligt.

Verdi fordert für die Busfahrer unter anderem die Erhöhung des Grundgehalts von jetzt 13,50 Euro auf 16,60 Euro die Stunde. Der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer hatte sein erstes Angebot einmal aufgestockt, was Verdi aber nicht genügte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scheuer fördert 'Wasserstoffregionen' in Deutschland. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte am Donnerstag, es gehe darum, eine lokale Wasserstoff-Wirtschaft aufzubauen. Ziel sei es, dass der Wasserstoff möglichst aus erneuerbaren Energien an Ort und Stelle hergestellt und dann auch in der Region verbraucht werde. "Wir denken Mobilität neu und ganzheitlich - von der Produktion der Energie über die Antriebstechnologie bis hin zur Tankinfrastruktur. BERLIN - Das Bundesverkehrsministerium fördert 16 Regionen in Deutschland, die künftig verstärkt auf Wasserstoff aus erneuerbaren Energien setzen wollen. (Boerse, 12.12.2019 - 17:27) weiterlesen...

EU-Unterhändler einigen sich auf Arbeitsbedingungen für Fernfahrer. Das verlautete am Donnerstag aus EU-Kreisen in Brüssel. Demnach sollen künftig die rund zwei Millionen Fernfahrer in Europa ihre wöchentlichen Ruhezeiten nicht mehr in der Kabine verbringen dürfen. BRÜSSEL - Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments haben eine vorläufige Einigung zu besseren Arbeitsbedingungen für Fernfahrer erzielt. (Boerse, 12.12.2019 - 16:32) weiterlesen...

Start für U-Ausschuss zur Maut - Scheuer vor unruhigen Monaten. Um sein Vorgehen bei der geplatzten Pkw-Maut zu durchleuchten, hat ein Untersuchungsausschuss im Bundestag die Arbeit aufgenommen - das "schärfstes Schwert" der Opposition. Dabei steht für Grüne, FDP und Linke das Urteil schon so gut wie fest: Scheuer habe schwere Fehler auf Kosten der Steuerzahler gemacht, um die Maut als CSU-Prestigeobjekt umzusetzen. Er müsse zurücktreten, bekräftigten Oppositionspolitiker zum Ausschuss-Start am Donnerstag. Der Minister weist alle Vorwürfe entschieden zurück. BERLIN - Für Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dürfte auch das neue Jahr ungemütlich werden. (Boerse, 12.12.2019 - 16:32) weiterlesen...

Hubschrauber der Flugbereitschaft bleiben in Tegel. Die drei Cougar-Maschinen sollen voraussichtlich bis 2029 auf dem militärischen Teil des heutigen Flughafenareals bleiben. Am Donnerstag machte ein Sprecher deutlich, in welchem Umfang dort geflogen wird: In den knapp drei Jahren von Januar 2016 bis November 2018 flogen die Hubschrauber 156 Missionen, etwa um die Bundeskanzlerin zu transportieren. BERLIN - In Berlin-Tegel sollen auch nach der Schließung des Flughafens Hubschrauber der Flugbereitschaft der Bundesregierung starten und landen. (Boerse, 12.12.2019 - 15:32) weiterlesen...

Daimler stellt ersten Elektro-Sprinter als Serienmodell vor. Bei der Feierstunde am Donnerstag im Düsseldorfer Transporter-Werk sprach der Spartenchef Marcus Breitschwerdt von einem "Meilenstein" auf Daimlers Weg der Elektrifizierung. Der E-Antrieb werde sich in den kommenden Jahren immer mehr durchsetzen und zu einem starken Standbein des Produktportfolios von Mercedes werden, das vor allem den städtischen, gewerblichen Bereich prägen werde, so der Manager. Die Reichweite des Stromers beträgt nach Herstellerangaben je nach Batteriekapazität bis zu 168 Kilometer. DÜSSELDORF - Der Autobauer Daimler hat seinen ersten Elektro-Sprinter als Serienfahrzeug vom Band rollen lassen. (Boerse, 12.12.2019 - 15:06) weiterlesen...

Frankreichs Eisenbahner drohen mit Streiks über Weihnachten. Es werde keine "Waffenruhe" während der Festtage geben, wenn die Regierung nicht wieder zu Sinnen komme, drohte der Eisenbahngewerkschafter Laurent Brun am Donnerstag. PARIS - Die massiven Streiks im Nah- und Fernverkehr gegen die Rentenreform in Frankreich könnten sich über Weihnachten hinziehen. (Boerse, 12.12.2019 - 14:57) weiterlesen...