Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aroundtown, LU1673108939

FRANKFURT - Im Corona-Jahr 2020 hat sich der Trend zu überhöhten Immobilienpreisen vor allem in deutschen Großstädten nach Einschätzung der Bundesbank noch etwas verschärft.

22.02.2021 - 14:53:25

Bundesbank warnt erneut vor überhöhten Immobilienpreisen. Es gebe Anzeichen dafür, dass "die markanten Preisübertreibungen auf den städtischen Wohnungsmärkten während der Coronavirus-Pandemie ... etwas zunahmen", warnte die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht Februar.

wurden die Preise für Wohneigentum in 50 Großstädten hierzulande analysiert. In 38 der betrachteten 50 Großstädte seien die Amortisationszeiten für ein Hypothekendarlehen zwischen 2011 und 2020 gesunken, wenn man die Differenz von Miete und Finanzierungskosten als Tilgung ansetze, so die IW-Experten. Je niedriger die Zinslast, desto mehr können Käufer von ihrem Kredit abbezahlen, was ihnen einen Vorteil gegenüber Mietern verschaffen kann.

In 12 Großstädten habe sich dagegen das Verhältnis von Kaufpreis, Miete und Zins verschlechtert, darunter Berlin, Augsburg, Mainz und Hamburg. Insgesamt sei die Erschwinglichkeit von Wohneigentum gestiegen, so Voigtländer. In fast der Hälfte der Großstädte könne Wohneigentum binnen 35 Jahren abbezahlt werden kann, ohne stärker als ein Mieter belastet zu sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Karlsruhe veröffentlicht Entscheidung zum Berliner Mietendeckel. KARLSRUHE - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe veröffentlicht am Donnerstag (9.30 Uhr) seine Entscheidung zum umstrittenen Berliner Mietendeckel. Er soll in der Hauptstadt den Anstieg der Mieten bremsen. Im Februar 2020 wurden die Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen auf dem Stand von Juni 2019 eingefroren. Ab 2022 dürfen sie nur eng begrenzt steigen. Bei Wiedervermietungen gelten Obergrenzen. Mieten, die um mehr als 20 Prozent über den Obergrenzen liegen, sind seit 23. November verboten und müssen vom Vermieter gesenkt werden. Eine Ausnahme gibt es für Neubauwohnungen. Die auf fünf Jahre befristete Regelung ist bundesweit einmalig. Karlsruhe veröffentlicht Entscheidung zum Berliner Mietendeckel (Boerse, 15.04.2021 - 05:48) weiterlesen...

Immobilien-Spezialist Aroundtown und CPI wollen Globalworth komplett übernehmen. Die beiden Unternehmen bieten über ein Konsortium 7 Euro je Globalworth-Aktie in bar, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Pflichtmitteilung an der Londoner Börse hervorgeht. Globalworth wird durch die Offerte mit knapp 1,6 Milliarden Euro bewertet. Der Angebotspreis liege knapp ein Fünftel über dem Globalworth-Schlusskurs des Vortages von 5,86 Euro. LONDON - Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown und der auf Zentral- und Osteuropa spezialisierte Investor CPI wollen das britische Immobilienunternehmen Globalworth komplett übernehmen. (Boerse, 14.04.2021 - 08:50) weiterlesen...