LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT - Gut ein Jahr nach der Pleite von Air Berlin hat die Lufthansa am Freitag in Frankfurt mitteilte.

09.11.2018 - 13:12:25

Lufthansa setzt Steigflug im Oktober fort. Alle Airlines des Konzerns legten zu. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 81,7 Prozent.

Im Frachtgeschäft ging es hingegen weiter abwärts. Trotz eines vergrößerten Flugangebots sank die Verkehrsleistung um 1,9 Prozent auf 955 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 4,6 Prozentpunkte auf 65,6 Prozent.

Im August 2017 hatte die damals zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin nach jahrelangen Verlusten Insolvenz angemeldet. Dank eines staatlichen Massekredits hielt sie sich in den nachfolgenden Wochen zwar noch in der Luft, fuhr ihr Angebot aber immer weiter zurück. Die Lufthansa konnte sich in dieser Zeit vor Nachfrage nach Flugtickets kaum retten, die Ticketpreise zogen vor allem auf innerdeutschen Strecken stark an. Später übernahm die Lufthansa-Tochter Eurowings 77 Flugzeuge und viele Mitarbeiter von Air Berlin.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Warnstreik lässt Eurowings-Flüge am Düsseldorfer Airport ausfallen (mehr Details) (Boerse, 20.11.2018 - 15:53) weiterlesen...

Warnstreik lässt Eurowings-Flüge in Düsseldorf ausfallen. Wegen eines Warnstreiks am Düsseldorfer Flughafen blieben bis zum Mittag mehr als 25 der rund 30 geplanten Flüge am Boden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Streikbereitschaft sei enorm gewesen, sagte Verdi-Verhandlungsführer Volker Nüsse. "Beinahe die komplette Frühschicht hat sich am Streik beteiligt." Nach Angaben von Eurowings und dem Flughafen wurden Kunden vorab informiert. Andere Standorte waren laut Airline nicht betroffen. DÜSSELDORF - Der Tarifkonflikt bei Eurowings hat am Dienstag Hunderte Passagiere der Lufthansa -Tochter ausgebremst. (Boerse, 20.11.2018 - 14:35) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 2: Warnstreik lässt Eurowings-Flüge in Düsseldorf ausfallen (Im ersten Satz wurde berichtigt: Lufthansa-Tochter) (Boerse, 20.11.2018 - 13:12) weiterlesen...

Warnstreik am Düsseldorfer Airport - Eurowings-Flüge fallen aus. Im Rahmen eines Warnstreiks legten Beschäftigte der Lufthansa -Tochter am Morgen ihre Arbeit nieder. Nach Angaben von Eurowings sind 18 Flüge betroffen, der Airport sprach am Morgen von 14 Verbindungen. Die Kunden seien vorab informiert worden, die Ticketschalter wurden zur Sicherheit dennoch mit mehr Mitarbeitern als sonst besetzt. "Die Lage im Terminal ist ruhig", sagte eine Flughafensprecherin. DÜSSELDORF - Eurowings-Passagiere am Düsseldorfer Flughafen müssen am Dienstag mit Flugausfällen rechnen. (Boerse, 20.11.2018 - 09:14) weiterlesen...

Warnstreik bei Eurowings in Düsseldorf angelaufen. Bereits am frühen Dienstagmorgen habe es eine gute Beteiligung gegeben, sagte Verdi-Sprecher Volker Nüsse. "Wir sind ganz entschlossen und kämpferisch." Im Tarifstreit mit der Lufthansa -Tochter hatte die Gewerkschaft die Flugbegleiter der Airlines Eurowings und LGW zu einem Streik von 4.30 Uhr bis 12.30 Uhr aufgerufen. Sie hatte die Aktion am Montagabend angekündigt. DÜSSELDORF - Am Düsseldorfer Flughafen haben erste Eurowings-Mitarbeiter im Rahmen eines Warnstreiks ihre Arbeit niedergelegt. (Boerse, 20.11.2018 - 06:56) weiterlesen...

WDH: Warnstreik bei Eurowings in Düsseldorf angelaufen (Wiederholung: Redigierfehler beseitigt) (Boerse, 20.11.2018 - 06:53) weiterlesen...