Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Ein Streik von Mitarbeitern der Bodenabfertigung hat am Frankfurter Flughafen am Mittwoch zu vereinzelten Flugausfällen geführt.

19.06.2019 - 17:02:41

Streik in der Bodenabfertigung sorgt für Flugausfälle in Frankfurt. Aufgrund des Arbeitskampfes bei der Firma Wisag, der mit der Spätschicht um 14.00 Uhr begonnen habe, mussten nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport zunächst jeweils drei An- und Abflüge gestrichen werden. Dabei habe es sich um Kurzstrecken innerhalb Europas gehandelt (Amsterdam, Berlin, Paris).

sind demnach nicht von dem Streik betroffen.

Wisag ist neben Fraport als zweites Unternehmen in der Bodenabfertigung auf Deutschlands größtem Flughafen tätig. Dazu gehören Dienstleistungen wie das Be- und Entladen der Maschinen, die Gepäck- und Frachttransporte oder der Bustransfer der Passagiere.

Beim Dienstleister Wisag hieß es, zahlreiche Mitarbeiter hätten sich für die Spätschicht kurzfristig krank gemeldet. Um die Personalausfälle auszugleichen, würden unter anderem qualifizierte Mitarbeiter aus dem Management eingesetzt. Partnerfirmen und der Flughafen unterstützten das Unternehmen zusätzlich. Von den umfangreichen Krankmeldungen, "die den Charakter eines wilden Streiks haben", sei das Management überrascht worden, hieß es.

Nach Fraport-Angaben sollte sich Wisag am Mittwoch planmäßig um etwa 50 ankommende und etwa 50 abfliegende Maschinen kümmern. Insgesamt standen auf dem Frankfurter Flugplan für Mittwoch jeweils rund 800 Starts und Landungen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Piloten: Hessens Flughäfen bei Sicherheit im grünen Bereich. Beim alljährlichen "Flughafencheck" konnte sich Kassel-Calden mit einer Schulnote von 1,8 in der Spitzengruppe platzieren, während Frankfurt mit 2,3 im Mittelfeld lag. FRANKFURT - Die Flughäfen Frankfurt und Kassel verfügen nach Einschätzung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit über ein gutes Sicherheitsniveau weit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. (Boerse, 18.07.2019 - 14:43) weiterlesen...

Reise ohne Koffer: Gepäckabfertigung am Flughafen Düsseldorf gestört. Nach Flughafenangaben waren am Mittwochmorgen ab 3.30 Uhr fünf von sieben Anlagen bei der Gepäckabgabe außer Betrieb gewesen. Über Stunden konnte nur eine begrenzte Zahl von Koffern durch die Sicherheitsüberprüfung laufen und verladen werden. DÜSSELDORF - Der Flieger startet, aber etliche Koffer bleiben zurück: Wegen einer technischen Störung bei der Gepäckabfertigung mussten zahlreiche Urlauber am drittgrößten Airport Deutschlands in Düsseldorf ohne Koffer abheben. (Boerse, 17.07.2019 - 10:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Fraport auf 'Buy' - Ziel 94 Euro. Jüngste Daten zu Konsumausgaben von Touristen in Europa sprächen für gute Einzelhandelsumsätze der Flughafenbetreiber, schrieb Analyst Cristian Nedelcu in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Fraport vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 94 Euro belassen. (Boerse, 17.07.2019 - 10:10) weiterlesen...

Unwetter ziehen über Teile Deutschlands. Der Frankfurter Flughafen stellte am Freitag vorübergehend die Abfertigung ein. Im Norden und in der Mitte Hessens standen zahlreiche Keller unter Wasser. Bis zum Abend rechnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit weiteren kräftigen Niederschlägen. "Da kommt noch mehr", sagte Sprecher Andreas Friedrich. Für Teile von Mittel- und Nordhessen bestanden Warnhinweise vor extremen Unwettern. FRANKFURT - Heftige Gewitter mit Starkregen haben die Reisepläne von Passagieren an Deutschlands größtem Passagierflughafen durcheinander gebracht. (Boerse, 12.07.2019 - 19:14) weiterlesen...

Unwetter stoppt Abfertigung am Frankfurter Flughafen. Der Frankfurter Flughafen stellte vorübergehend die Abfertigung von Maschinen und Passagieren ein. In Nordhessen standen Straße unter Wasser. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab mehrere Warnungen heraus. Für Teile von Mittel- und Nordhessen bestanden Warnhinweise vor extremen Unwettern. FRANKFURT/KASSEL - Heftige Gewitter mit Starkregen sind am Freitag über Hessen gezogen. (Boerse, 12.07.2019 - 16:21) weiterlesen...

Deutsche Flughäfen sollen 2050 kein CO2 mehr ausstoßen. Dieses Ziel hat sich die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen am Freitag in Düsseldorf gesetzt. Damit solle ein Beitrag geleistet werden, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. DÜSSELDORF - Für mehr Klimaschutz sollen die deutschen Flughäfen 2050 kein Kohlendioxid (CO2) mehr ausstoßen. (Wirtschaft, 12.07.2019 - 12:09) weiterlesen...