Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

26.08.2021 - 07:30:59

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter auf Erholungskurs

werden am Morgen nur leichte Verluste indiziert. "Vor der Rede von Fed-Chef Powell am Freitag hat sich eine gewisse Ruhe am deutschen Aktienmarkt breit gemacht", schrieb Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Anleger warten auch das jährliche Symposium von Vertretern großer Notenbanken, auf dem der US-Notenbankchef Jerome Powell Aussagen zur künftigen Geldpolitik in den USA machen könnte. Rund zwei Stunden vor Börsenbeginn taxierte der Broker IG den Dax 0,35 Prozent niedriger auf 15 805 Zähler. Seit Wochenbeginn tritt der Index damit quasi auf der Stelle. "Auch wenn es auf dem Frankfurter Börsenparkett nicht jeden Tag neue Rekorde zu feiern gibt, der Aufwärtstrend des Dax ist weiter intakt", meinte Stanzl. Nur ein dynamischer Rutsch unter die Tiefstände der vergangenen Woche könne "in die spätsommerliche Ruhe einen kalten Herbstschauer bringen". Diese Tiefs liegen etwas oberhalb von 15 600 Punkten.

USA: - GEWINNE - Die jüngste Rekordjagd einiger US-Indizes ist am Mittwoch an den New Yorker Börsen mit moderaten Gewinnen weiter gegangen. Da sich die zentrale Debatte unter Anlegern weiter um die geldpolitischen Perspektiven dreht, hielt sich die Risikobereitschaft der Anleger vor einem mit Spannung erwarteten Zentralbank-Symposium in Grenzen. Der Leitindex Dow Jones Industrial gewann 0,11 Prozent auf 35 405,50 Punkte. Sein Rekord bleibt damit schon mehr als eine Woche alt. Für die Indizes S&P 500 sowie Nasdaq 100 reichte der Schwung aber, um die bisherigen Bestmarken knapp zu überbieten. Der marktbreite S&P notierte im Verlauf erstmals knapp über 4500 Punkten, am Ende stieg er um 0,22 Prozent auf 4496,19 Punkte. Das technologielastige Nasdaq-Barometer ging nach seinem zeitweisen Sprung über 15 400 Punkte noch 0,07 Prozent höher bei 15 368,92 Zählern aus dem Handel.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND SCHWÄCHER - Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Donnerstag überwiegend nachgegeben. Der Hang Seng in Honkong sank zuletzt um 1,4 Prozent und der CSI-300-Index , der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, fiel um 1,5 Prozent. Der japanische Leitindex Nikkei 225 war zuletzt nahezu unverändert.

^

DAX 15860,66 -0,28

XDAX 15847,67 -0,32

EuroSTOXX 50 4181,12 0,07

Stoxx50 3620,99 -0,14

DJIA 35405,50 0,11

S&P 500 4496,19 0,22

NASDAQ 100 15368,92 0,07

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 175,97 -0,01%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,1765 -0,06

USD/Yen 109,95 -0,10

Euro/Yen 129,36 -0,15

°

ROHÖL:

^

Brent 71,84 -0,41 USD

WTI 67,83 -0,53 USD

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger gehen vor Bundestagswahl in Deckung. Zudem ist der Ifo-Geschäftsklimaindex im September den dritten Monat in Folge gesunken, und dies etwas stärker als von Analysten erwartet. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit Kursverlusten auch von Adidas und Puma und die weiterhin fragile Lage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vor Bundestagswahl tiefer - Nike und Evergrande verunsichern. Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, das Ifo-Geschäftsklima, war zudem im September etwas stärker gefallen als von Analysten erwartet. Zusätzlich unter Druck setzen konnte dies den Dax aber nicht. FRANKFURT - Vor der Bundestagswahl hat der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 14:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Trübe Nike-Prognosen und Evergrande halten die Anleger zurück FRANKFURT - Der Dax mit negativen Folgen für die Kurse deutscher Sportartikelhersteller sowie die weiterhin fragile Lage beim chinesischen Immobilienkonzern Evergrande mahnten die Anleger zur Vorsicht. (Boerse, 24.09.2021 - 11:52) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Schwächer - Evergrande-Lage bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,71 Prozent auf 15 532,20 Punkte steuert der deutsche Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von rund 0,3 Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag in der ersten Handelsstunde seine Vortagesgewinne fast wieder komplett abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:54) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - Evergrande-Situation bleibt spannend. Mit einem minus von zuletzt 0,48 Prozent auf 15 569,52 Punkte steuert der Leitindex auf Wochensicht derzeit aber noch auf ein Plus von einem guten halben Prozent zu. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag im frühen Handel einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder abgegeben. (Boerse, 24.09.2021 - 09:29) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum verändert FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 24.09.2021 - 07:46) weiterlesen...