Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

08.10.2019 - 07:28:24

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax bleibt auf Erholungskurs

am Dienstag zunächst eine Fortsetzung der Erholung ab. Zumindest eine Verschiebung weiterer Zollerhöhungen schienen die Investoren zu erwarten, sagte Analyst Stephen Innes vom Broker Axi Trader. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,23 Prozent im Plus auf 12 125 Punkte. Konjunktursorgen hatten das Börsenbarometer Anfang Oktober noch deutlich unter die Marke von 12 000 Punkten gedrückt.

USA: - KEINE WEITERE ERHOLUNG - Die Erholung an den US-Börsen scheint schon wieder vorbei zu sein. Nach zeitweisen Gewinnen schloss der Dow Jones Industrial am Montag 0,36 Prozent tiefer bei 26 478,02 Punkten. Der marktbreite S&P 500 sank um 0,45 Prozent auf 2938,79 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,37 Prozent auf 7725,13 Zähler. Börsianer verwiesen vor der anstehenden Wiederaufnahme der amerikanisch-chinesischen Handelsgespräche auf Sorgen, dass China einem umfassenden Handelsabkommen mit den USA offenbar zunehmend zögerlich und widerwillig gegenüber stehe.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die Börsen Asiens haben am Dienstag Kursgewinne verzeichnet. In Japan legte der Nikkei 225 nach einem verhaltenen Wochenstart um 1,03 Prozent zu. Auch in China verzeichneten die Aktienmärkte nach der jüngsten längeren Ruhepause infolge der Feierlichkeiten zum 70. Gründungstags des Staates Kursgewinne. Chinas CSI 300 legte am Dienstag um 1,12 Prozent zu. Hongkongs Hang Seng gewann 0,67 Prozent. Im Fokus stehen die Handelsgespräche zwischen den USA und China. Der Ausgang ist weiter ungewiss.

^

DAX 12.097,43 0,70%

XDAX 12.080,49 0,15%

EuroSTOXX 50 3.471,24 0,71%

Stoxx50 3.170,53 0,84%

DJIA 26.478,02 -0,36%

S&P 500 2.938,79 -0,45%

NASDAQ 100 7.725,13 -0,37%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

^

Bund-Future 174,05 -0,13%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,0975 0,04%

USD/Yen 107,40 0,13%

Euro/Yen 117,87 0,17%°

ROHÖL:

^

Brent 58,71 +0,36 USD

WTI 53,09 +0,34 USD°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Zollquerelen belasten wieder. Nach einem Vortag ohne bedeutende Nachrichten von der US-chinesischen Zollfront wurden die Anleger wieder verunsichert von neuen Konfrontationen. Börsianern zufolge machte sich unter den Anlegern etwas Höhenangst breit, nachdem sich der Dax und vor allem der MDax ihren bisherigen Bestmarken genähert hatten. FRANKFURT - Der Handelskonflikt hat die Börsen am Mittwoch wieder in den Griff bekommen. (Boerse, 20.11.2019 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: US-chinesische Querelen belasten - Fokus nun auf Fed-Protokoll. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich am Mittwoch zeitweise betont risikoscheu, nachdem US-Präsident Donald Trump China mit höheren Strafzöllen gedroht hatte, falls es zu keiner Einigung kommt. China indes reagierte scharf auf die Einmischung der USA im Konflikt des Landes mit der Sonderverwaltungszone Hongkong. Marktbeobachter Andreas Lipkow von der Comdirect Bank sprach von einem "Käuferstreik" der Anleger. Echter Verkaufsdruck sehe anders aus. FRANKFURT - Der US-chinesische Handelskonflikt hat die Börsen wieder fester im Griff. (Boerse, 20.11.2019 - 14:47) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: US-chinesischer Konflikt drückt Dax wieder unter 13100 Punkte. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich am Mittwoch risikoscheu. So drohte US-Präsident Donald Trump China mit höheren Strafzöllen, falls es zu keiner Einigung kommt. China indes reagierte scharf auf die Einmischung der USA im Konflikt des Landes mit der Sonderverwaltungszone Hongkong. Marktbeobachter Andreas Lipkow von der Comdirect Bank sprach von einem "Käuferstreik" der Anleger. Echter Verkaufsdruck sehe anders aus. FRANKFURT - Der US-chinesische Handelskonflikt hat die Börsen wieder fester im Griff. (Boerse, 20.11.2019 - 11:51) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Handelsstreit verschreckt Anleger wieder. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich am Mittwoch risikoscheu, denn US-Präsident Donald Trump drohte China höhere Strafzölle an, falls es zu keiner Einigung kommt. FRANKFURT - Der US-chinesische Handelskonflikt hat die Börsen wieder fester im Griff. (Boerse, 20.11.2019 - 10:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Handelsstreit verschreckt wieder. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich am Mittwoch risikoscheu, denn US-Präsident Donald Trump drohte China höhere Strafzölle an, falls es zu keiner Einigung kommt. FRANKFURT - Der US-chinesische Handelskonflikt hat die Börsen wieder fest im Griff. (Boerse, 20.11.2019 - 09:22) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Minimal im Minus FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 20.11.2019 - 07:29) weiterlesen...