MDAX, DE0008467416

FRANKFURT (dpa-AFX)

22.03.2017 - 07:43:25

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte weiter abrutschen

rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,78 Prozent tiefer auf 11 869 Punkte. Seit der Wahl Trumps hatten die Märkte bisher nur eine Richtung gekannt: nach oben. Bereits am Vortag hatten dann Bedenken bezüglich Trumps Politik den Dax belastet.

USA: - STÄRKSTE VERLUSTE SEIT MONATEN - Die wichtigsten US-Indizes mussten am Dienstag die heftigsten Verluste seit dem vergangenen Herbst hinnehmen. Börsianer äußerten die Sorge, dass sich US-Präsident Donald Trump mit seiner geplanten Steuerreform und den angepeilten Änderungen im Gesundheitswesen kurzfristig womöglich nicht durchsetzen könnte. Dies versetzte der seit Anfang November laufenden Trump-Rally ihren stärksten Rückschlag.

ASIEN: - DEUTLICHE VERLUSTE - Auch die Anleger in Asien schlossen sich den Bedenken in den USA und Europa an. Nach der jüngsten Gewinnserie ging es vor allem in Japan deutlich abwärts.

^

DAX 11.962.13 -0.75%

XDAX 11.904.03 -1.17%

EuroSTOXX 50 3.429.62 -0.23%

Stoxx50 3.122.85 -0.40%

DJIA 20.668.01 -1.14%

S&P 500 2.344.02 -1.24%

NASDAQ 100 5.332.53 -1.49%

Nikkei 225 19.041,38 -2,1%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - KURSGEWINNE - Laut der National-Bank sollte der Bund-Future von zunehmender Risikoscheu profitieren. Zuletzt habe die Erleichterung darüber belastet, dass gemäß der jüngsten Umfrageergebnisse die Wahrscheinlichkeit eines Wahlsieges der Rechten bei den französischen Präsidentschaftswahlen geringer geworden ist. Umfragen seien aber gerade nach den jüngsten Beispielen mit Vorsicht zu genießen.

^

Bund-Future 159.66 -0.22%

°

DEVISEN: - EURO BLEIBT AM FEBRUAR-HOCH - Der Euro hält sich unmittelbar unter dem Februar-Hoch, das er tags zuvor nur um wenige Ticks verpasste. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0802 (Montag: 1,0752) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9258 (0,9301) Euro gekostet.

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1.0802 -0.07%

USD/Yen 111.51 -0.19%

Euro/Yen 120.46 -0.27%

°

ROHÖL - VERLUSTE - Die Ölpreise haben am Mittwoch im frühen Handel nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 50,60 US-Dollar. Das waren 36 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 39 Cent auf 47,85 Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax legt eine starke Börsenwoche hin. Der Leitindex stieg um 0,86 Prozent auf 12451,96 Punkte, womit sich die Erholung in dieser Woche auf knapp 3 Prozent summiert. Vorangegangen waren dem zwei desaströse Wochen mit Einbußen von mehr als 1200 Punkten. "Nachdem die Aktienmärkte in den Vorwochen ein wenig durchgeschüttelt worden sind, trauten sich Anleger wieder Käufe zu", fasste Analystin Claudia Windt von der Helaba die Gemengelage zusammen. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag eine erfreuliche Börsenwoche mit erneuten Kursgewinnen beendet. (Boerse, 16.02.2018 - 18:02) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax orientiert sich an der US-Börsenerholung. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg rückte in den Hintergrund. Die Achterbahn an den Börsen sei aber wohl noch nicht vorbei, warnte Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader. Zudem könnte der aktuell recht stark schwankende Euro sein Scherflein dazu beitragen. FRANKFURT - Mit der Aussicht auf weitere Kursgewinne an den US-Börsen hat der Dax am Freitag seine Erholung fortgesetzt. (Boerse, 16.02.2018 - 15:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: US-Börsenerholung macht Dax-Anlegern Mut FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen hat der Dax kann den Warenabsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. (Boerse, 16.02.2018 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: US-Börsenerholung dürfte auch den Dax antreiben. Die jüngst weltweit an den Aktienmärkten noch herrschende Angst vor einem raschen Zinsanstieg ist zumindest vorerst wieder in den Hintergrund gerückt. Bremsend hingegen könnte der wieder deutliche Euro-Anstieg wirken, denn die Gemeinschaftswährung übersprang erneut locker die 1,25 US-Dollar-Marke. Ein starker Euro jedoch kann den Warenabbsatz heimischer Unternehmen außerhalb der Eurozone erschweren. FRANKFURT - Angetrieben von weiteren Kursgewinnen an den US-Börsen dürfte der Dax am Freitag seine Erholung fortsetzen. (Boerse, 16.02.2018 - 08:19) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erholungskurs FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 16.02.2018 - 07:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht stabil aus dem Handel. Mehr aber auch nicht, wie der Tagesverlauf zeigt. Lange Zeit im Plus liegend, verloren die Anleger erst spät ihren Mut, als auch die US-Börsen ihre Gewinne reduzierten. Zum Schluss verteidigte er ein knappes Plus von 0,06 Prozent auf 12 346,17 Punkte. Der Puffer zur psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten, der er vor einer Woche gefährlich nahe gekommen war, ist somit nicht bedeutend größer geworden. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag auf einem soliden Kurs geblieben. (Boerse, 15.02.2018 - 18:18) weiterlesen...