MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Zeichen am deutschen Aktienmarkt stehen zum Wochenbeginn auf Erholung.

26.03.2018 - 14:43:24

Aktien Frankfurt: Breite Erholung - Automobilaktien sind besonders gesucht. Nach einer rabenschwarzen Vorwoche mit einem Dax -Verlust von gut 500 Punkten stieg der Leitindex am frühen Montagnachmittag um 0,61 Prozent auf 11958,83 Punkte. Damit schloss sich der Dax dem vorbörslichen Trend an der Wall Street an, wo es zum Handelsbeginn mit den Kursen noch kräftiger als am deutschen Markt nach oben gehen dürfte.

der mittelgroßen Werte stieg um 0,62 Prozent auf 25 359,15 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,24 Prozent auf 2561,48 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,52 Prozent auf 3315,18 Zähler vor.

Automobilaktien führten die Gewinner im Dax an. Die Kursgewinne reichten von 1,3 Prozent für Daimler bis zu 2,1 Prozent für VW und BMW . Unter Anlegern machte sich Erleichterung breit: Die Europäische Union ist zunächst bis Anfang Mai von US-Strafzöllen auf Aluminium und Stahl ausgenommen und US-Präsident Donald Trump hat auf seine Androhung von Zöllen auf europäische Autos bislang keine Taten folgen lassen. Auch die Stahlaktien Thyssenkrupp und Salzgitter legten zu.

HeidelbergCement -Aktien stiegen um 0,8 Prozent. Die Societe Generale und JPMorgan haben die Kursziele für die Aktien des Zementherstellers erhöht. Papiere der Metro litten mit einem Abschlag von 4,1 Prozent unter einer Anstufung von "Buy" auf "Neutral" durch die Bank Oddo-BHF.

Papiere der Commerzbank verteuerten sich um 0,9 Prozent, gestützt von einer Hochstufung von "Hold" auf "Buy" durch das Bankhaus Metzler. Aussagen der Commerzbank im Geschäftsbericht zu den Zielen 2018 nannte ein Händler derweil "unpräzise" und daher aus Marktsicht nur schwer einzuschätzen. Die Commerzbank will den Überschuss in diesem Jahr "signifikant" erhöhen.

Evotec -Papiere verteuerten sich um 4,2 Prozent. Der Wirkstoffentwickler will mit dem Einsatz einer Lösung namens Indigo die klinische Reife von Wirkstoffkandidaten beschleunigen. Eine Abstufung auf "Reduzieren" durch die Bank HSBC drückte die Papiere des Medizintechnikherstellers Drägerwerk um 6,2 Prozent nach unten.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,32 am Freitag auf 0,34 Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,07 Prozent auf 140,14 Punkte nach. Der Bund-Future sank um 0,11 Prozent auf 158,63 Punkte. Der Kurs des Euro stieg erstmals seit knapp zwei Wochen wieder über 1,24 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,2403 bezahlt. Am Freitag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2346 Dollar festgesetzt./bek/das

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax rettet moderates Plus ins Ziel. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 Prozent höher bei 12 572,39 Punkten. Zuvor hatte vor allem der Anstieg der Zinsen die Aktienkurse gebremst: Die Rendite zehnjähriger US-Staatspapiere war auf den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren gestiegen. Bei steigenden Renditen verlieren Aktien an Charme im Vergleich zu Anleihen. FRANKFURT - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. (Boerse, 23.04.2018 - 18:04) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Frankfurt: Dax schafft es im zögerlichen Handel knapp ins Plus (Korrigiert wird der Eurokurs im vorletzten Absatz.) (Boerse, 23.04.2018 - 16:36) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schafft es im zögerlichen Handel knapp ins Plus. Frühe Verluste konnte der Leitindex am Montag aber immerhin aufholen, so dass er es am Nachmittag mit 0,13 Prozent leicht ins Plus schaffte. Mit zuletzt 12 557,00 Punkten behält er die Marke von 12 600 Punkten in Sichtweite, die sich in der Vorwoche als hohe Hürde erwiesen hatte. FRANKFURT - Der Dax ist kraftlos in die neue Handelswoche gestartet. (Boerse, 23.04.2018 - 15:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Zögerlicher Wochenstart für den Dax. Der deutsche Leitindex verlor gegen Montagmittag 0,19 Prozent auf 12 516,31 Punkte. Er folgte damit den Märkten in den USA und Asien, wo Verluste überwogen hatten. FRANKFURT - Der Dax ist kraftlos in die neue Handelswoche gestartet. (Boerse, 23.04.2018 - 12:01) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Schwacher Wochenstart für den Dax. Der deutsche Leitindex zeigte sich schon in den Anfangsminuten mit einem Abschlag, den er binnen der ersten Handelsstunde noch bis auf 0,32 Prozent ausweitete. Mit zuletzt 12 500,65 Punkten entfernte er sich wieder ein Stück weit von der Marke von 12 600 Punkten, die er in der vergangenen Woche erstmals seit mehr als zwei Monaten überspringen konnte. Er folgte den Märkten in den USA und Asien ins Minus. FRANKFURT - Der Dax ist am Montag kraftlos in die neue Handelswoche gestartet. (Boerse, 23.04.2018 - 10:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Etwas leichterer Wochenstart FRANKFURT - Der Dax bewegte sich zu Wochenbeginn ebenfalls leicht im Minus. (Boerse, 23.04.2018 - 09:26) weiterlesen...