Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT - Die Lufthansa will trotz der Corona-Einbußen an ihren exklusivsten Service-Angeboten festhalten.

09.04.2021 - 12:44:26

Lufthansa will exklusive Services beibehalten. "Wir planen aktuell eine neue Generation der First Class", sagte Vorstandsmitglied Christina Foerster dem "Handelsblatt" (Freitag). Auch das momentan geschlossene First-Class-Terminal in Frankfurt und der HON Circle für besonders aktive Vielflieger blieben erhalten, versicherte die Managerin.

Foerster bekräftigte den Plan, in vielen Flugzeugen die Business-Klasse zugunsten der Zwischenklasse "Premium Economy" zu verkleinern. Grund seien restriktivere Reiserichtlinien bei großen Firmen. "Es wird künftig mehr Dienstreisen geben, bei denen die internen Regeln Economy vorgeben, und da ist die Premium Eco inbegriffen. Deshalb steigt hier die Nachfrage, und darauf reagieren wir." In welchem Verhältnis die Bestuhlung geändert werde, lasse sich pauschal nicht sagen. "Es geht darum, das richtige Flugzeug mit der richtigen Konfiguration auf den richtigen Strecken einzusetzen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lufthansa übernimmt ein weiteres Jahr Zubringerflüge für Condor. Die beiden Unternehmen verlängerten ihre langjährige Vereinbarung, die Lufthansa im vergangenen Herbst aus Konkurrenzgründen bereits gekündigt hatte. Das teilten Sprecher beider Airlines am Dienstag in Frankfurt mit. FRANKFURT - Die beiden vom Staat geretteten Fluggesellschaften Lufthansa und Condor haben ihren Streit um Zubringerflüge vorerst auf Eis gelegt. (Boerse, 11.05.2021 - 09:43) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa zunächst tiefer - Händler: 'Kapitalerhöhung nicht neu'. Sie verloren auf Tradegate in einem trüben Umfeld 1,7 Prozent zum Xetra-Schluss. FRANKFURT - Nach Kreise-Meldungen über eine angepeilte Kapitalerhöhung haben die Papiere der Lufthansa am Dienstag vorbörslich zunächst nachgegeben. (Boerse, 11.05.2021 - 08:40) weiterlesen...

Kreise: Lufthansa peilt Kapitalerhöhung von drei Milliarden Euro an. Zeitpunkt und Höhe seien abhängig von den Marktbedingungen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Mit der möglicherweise schon kommenden Monat startenden Maßnahme wolle der Konzern einen Teil der erhaltenen Staatshilfen ablösen. Ein Lufthansa-Sprecher habe keinen Kommentar abgeben wollen. NEW YORK - Die Fluggesellschaft Lufthansa peilt Kreisen zufolge eine Kapitalerhöhung von drei Milliarden Euro an. (Boerse, 10.05.2021 - 20:13) weiterlesen...

Lob und Kritik für Corona-'Aufholprogramm' BERLIN - Opposition und Verbände haben mit Lob und Kritik auf das von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Corona-"Aufholprogramm" zur Finanzierung von Nachhilfestunden, Bildungs- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche reagiert. (Wirtschaft, 05.05.2021 - 17:25) weiterlesen...