Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

FRANKFURT - Die Lufthansa will mit einem erneuerten touristischen Angebot aus der Corona-Krise fliegen.

25.02.2021 - 14:10:30

Lufthansa erneuert touristisches Angebot. Von den Drehkreuzen Frankfurt und München biete man im Sommer 33 neue Urlaubsziele an, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Schwerpunkte seien die kanarischen Inseln, Griechenland sowie die Karibik, die neben anderen Zielen mit der neuen Langstreckengesellschaft "Eurowings Discover" ab Frankfurt angeflogen wird.

Der Konzern geht davon aus, dass viele Länder die Reiserestriktionen zum Sommer hin lockern, wenn mehr Menschen geimpft worden sind. "Wir wissen, dass die Nachfrage stark steigt, sobald Reiserestriktionen fallen - und dafür sind wir mit unserem hervorragenden Angebot bestens gerüstet. Es gibt eine große Sehnsucht nach Urlaub - entsprechend stark wird der Nachholeffekt im Sommer sein," erklärte Vorstandsmitglied Harry Hohmeister laut einer Mitteilung.

Von München und Frankfurt ist die Kerngesellschaft Lufthansa auf den Europaflügen aktiv. Dazu kommt noch das Angebot der der etablierten Touristiktochter Eurowings von anderen deutschen Flughäfen. Auch die Lufthansa-Airlines Swiss und Austrian präsentierten am Donnerstag neue Urlaubsziele. Allgemein geht die Luftfahrt davon aus, dass die touristische Nachfrage schneller wieder anzieht als die nach Geschäftsreisen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weniger Inlandsflüge angestrebt: Passagiere in die Züge holen (Boerse, 15.04.2021 - 15:39) weiterlesen...

Bahn und Luftverkehr: Jeden fünften Inlandsflug überflüssig machen. Einen entsprechenden Aktionsplan haben am Donnerstag die Deutsche Bahn und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in Berlin unterzeichnet. BERLIN/FRANKFURT - Mit dem Ausbau des Schienennetzes und einer besseren Zusammenarbeit wollen Bahn und Luftverkehrswirtschaft nahezu jeden fünften deutschen Inlandsflug überflüssig machen. (Boerse, 15.04.2021 - 12:37) weiterlesen...

Lufthansa will Mitarbeiter selbst impfen. Das Unternehmen hat an den Standorten Frankfurt, München und Hamburg Impfzentren aufgebaut, wie ein Sprecher am Donnerstag berichtete. Die Einheiten seien ab Montag einsatzbereit und könnten in eigener Regie bis zu 400 Menschen täglich impfen. FRANKFURT - Die Lufthansa will ihre Mitarbeiter selbst gegen das Coronavirus impfen. (Boerse, 15.04.2021 - 08:59) weiterlesen...

Lufthansa will Vorkasse für Flugtickets beibehalten. Diese sei wie bei der Bahn, dem öffentlichen Nahverkehr oder Veranstaltungen weltweit gängige Praxis und nutze Fluggesellschaften und Kunden gleichermaßen, schreibt der Konzern am Montag in seinem aktuellen "Politikbrief spezial". FRANKFURT/BERLIN - Der Lufthansa -Konzern will die Vorkasse für Flugtickets beibehalten. (Boerse, 12.04.2021 - 12:52) weiterlesen...

Flugbegleitergewerkschaft Ufo wählt neuen Vorstand. MÖRFELDEN-WALLDORF - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder aufgerufen, einen neuen Vorstand zu wählen. Dies soll am kommenden Mittwoch (14. April) online geschehen, wie die Gewerkschaft in Mörfelden-Walldorf mitteilte. Ein Ergebnis soll am darauffolgenden Donnerstag vorliegen. Flugbegleitergewerkschaft Ufo wählt neuen Vorstand (Boerse, 10.04.2021 - 12:28) weiterlesen...

Lufthansa will exklusive Services beibehalten. "Wir planen aktuell eine neue Generation der First Class", sagte Vorstandsmitglied Christina Foerster dem "Handelsblatt" (Freitag). Auch das momentan geschlossene First-Class-Terminal in Frankfurt und der HON Circle für besonders aktive Vielflieger blieben erhalten, versicherte die Managerin. FRANKFURT - Die Lufthansa will trotz der Corona-Einbußen an ihren exklusivsten Service-Angeboten festhalten. (Boerse, 09.04.2021 - 12:44) weiterlesen...