FRAPORT AG, DE0005773303

FRANKFURT - Die Fluggesellschaft Ryanair hat Vorwürfe zu schlechten Arbeitsbedingungen ihres fliegenden Personals zurückgewiesen.

06.12.2016 - 15:29:24

Ryanair weist Vorwürfe zu Sozialdumping zurück. Insbesondere der Markt für Piloten sei hochreguliert und internationalisiert, sagte der Airline-Personalchef Eddie Wilson der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Frankfurt. Letztlich könnten sich Piloten weltweit ihre Arbeitsstelle aussuchen.

Sowohl die deutschen Luftverkehrsgewerkschaften Ufo und Vereinigung Cockpit als auch hessische Landtagsabgeordnete haben der Billig-Fluggesellschaft vorgeworfen, ihre Kostenvorteile auch zulasten des Personals zu erreichen. Ryanair will vom kommenden Frühjahr an auch ab Frankfurt starten und erhält dafür Gebührenrabatte vom Flughafenbetreiber Fraport .

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE/Credit Suisse: Steigende Passagierzahlen befeuern Fraport-Erholung. Die Gewinnerwartungen des Marktes für 2018 dürften steigen, schrieb Analyst Arthur Truslove von der Schweizer Großbank in einer Studie vom Donnerstag. Er stufte die Papiere von "Underperform" auf "Neutral" hoch und hob das Kursziel von 78 auf 86 Euro an. ZÜRICH - Gut laufende Geschäfte von Fraport dürften der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung der Aktien des Flughafenbetreibers laut der Credit Suisse ein Ende setzen. (Boerse, 19.04.2018 - 10:28) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Fraport steigt nach Credit-Suisse-Hochstufung über 21-Tage-Linie. Steigende Markterwartungen dürften der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung ein Ende setzen, schrieb Analyst Arthur Truslove in einer Studie. Er hält die Gewinnerwartungen des Markts für zu vorsichtig und stufte die Aktien des Flughafenbetreibers von "Underperform" auf "Neutral" hoch. Das Kursziel hob er von von 78 auf 86 Euro an. Damit sieht er noch rund 6,5 Prozent Luft nach oben. FRANKFURT - Fraport um 3,22 Prozent auf 80,78 Euro. (Boerse, 19.04.2018 - 10:08) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Fraport auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 86 Euro. Steigende Markterwartungen dürften der unterdurchschnittlichen Kursentwicklung ein Ende setzen, schrieb Analyst Arthur Truslove in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Fraport von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 78 auf 86 Euro angehoben. (Boerse, 19.04.2018 - 09:03) weiterlesen...