Anleihen, Deutschland

FRANKFURT - Die deutsche Fondsbranche hat auch im Februar vor allem von professionellen Anlegern profitiert.

19.04.2017 - 14:44:25

BVI: Fondsneugeschäft legt im Februar weiter zu. Insgesamt seien netto 13,7 Milliarden Euro neu in Fonds investiert worden, teilte der Branchenverband BVI am Mittwoch in Frankfurt mit. Im Januar waren netto rund 15 Milliarden Euro zugeflossen.

Die Zuflüsse in offenen Spezialfonds beliefen sich im Februar per saldo auf 9,4 Milliarden Euro. Geschlossene Spezialfonds sammelten 0,1 Milliarden Euro ein. Spezialfonds werden für institutionelle Investoren wie Versicherer oder Versorgungswerke aufgelegt. Anleger können zwischen offenen und geschlossen Fonds wählen. Bei letzteren entscheiden sich die Investoren für ein Beteiligungsmodell, das Investitionen in den Fonds nur in einem bestimmten Zeitraum vorsieht.

Die von Kleinanlegern- und Investmentprofis genutzten offenen Publikumsfonds verbuchten Nettozuflüsse in Höhe von 4,2 Milliarden Euro. Das Vermögen der offenen Publikumsfonds ist in den letzten zwölf Monaten um mehr als 10 Prozent auf 941 Milliarden Euro gestiegen.

Unter den Publikumsfonds sammelten Mischfonds 2,7 Milliarden Euro ein. Mischfonds können sowohl in Aktien als auch in Anleihen investieren. Profitieren konnten ferner Renten- und Immobilienfonds. Rückgänge verbuchten im Februar hingegen Aktienfonds.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: UBS senkt Ziel für Roche auf 237 Franken - 'Neutral' ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Roche nach einer Überarbeitung des Bewertungsmodells von 260 auf 237 Franken gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. (Boerse, 20.02.2018 - 10:52) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne nach schwachem Wochenstart. Angesichts des feiertagsbedingt verlängerten Wochenendes an der Wall Street fehlten dem deutschen Leitindex klare Vorgaben. Neben einigen Unternehmenszahlen schauten die Anleger zunächst auf heimische Konjunkturdaten. FRANKFURT - Der Dax ist nach seinem schwachen Wochenbeginn am Dienstag mit einem bescheidenen Plus in den Handel gestartet. (Boerse, 20.02.2018 - 09:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Covestro auf 'Buy' - Ziel 110 Euro. Der Spezialchemiekonzern habe im Schlussquartal 2017 gut abgeschnitten und mit dem Ausblick für den operativen Gewinn (Ebitda) für 2018 die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Covestro nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. (Boerse, 20.02.2018 - 09:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP senkt Innogy auf 'Underperform' - Ziel 30,50 Euro. Analystin Sofia Savvantidou befürchtet in einer am Dienstag vorliegenden Studie eine Dividendenkürzung der Ökostrom- und Netztochter von RWE . PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Innogy von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 31,50 auf 30,50 Euro gesenkt. (Boerse, 20.02.2018 - 09:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,11 Prozent auf 158,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,74 Prozent. In den meisten Ländern des Euroraums legten die Renditen zum Handelsstart ebenfalls zu. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. (Sonstige, 20.02.2018 - 08:36) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Equinet senkt Axel Springer auf 'Reduce' - Ziel 66,50 Euro. Das Kursziel stockte Analyst Mark Josefson in einer am Dienstag vorliegenden Studie aber von 51,00 auf 66,50 Euro auf. FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Axel Springer nach starker Kursentwicklung von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft. (Boerse, 20.02.2018 - 08:32) weiterlesen...