Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Indikatoren

FRANKFURT - Die deutsche Elektroindustrie hat sich weiter von der Corona-Krise erholt.

09.02.2021 - 08:53:30

Elektro-Industrie erholt sich weiter von Corona-Pandemie. Im Dezember stiegen die Auftragseingänge dank einer starken Inlandsnachfrage um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie der Branchenverband ZVEI am Dienstag in Frankfurt mitteilte. "Es war das nunmehr vierte Plus in Folge", sagte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann. Für das gesamte Jahr verbuchte die Branche damit noch einen Auftragsrückgang von 3,3 Prozent.

Auch bei den anderen Kennzahlen stehen die Zeichen auf Besserung. Die um Preiseffekte bereinigte Produktion stieg um Dezember um 4,5 Prozent zum Vorjahresmonat, so dass das Minus im Gesamtjahr noch bei 6,1 Prozent lag. Der Umsatz der Branche mit rund 873 000 Beschäftigten kletterte zum Jahresende zudem kräftig um 7,2 Prozent. Auf Jahressicht stehe ein Minus von 5,1 Prozent auf 180,5 Milliarden Euro.

Nach den kräftigen Einbußen im Corona-Krisenjahr 2020 rechnet die Elektroindustrie in diesem Jahr mit einem Wachstum der Produktion um fünf Prozent. Damit würden etwa zwei Drittel der Verluste aus dem vergangenen Jahr aufgeholt. In diesem Januar habe sich das Geschäftsklima weiter aufgehellt, so der Verband. Eine Rückkehr zum Vorkrisenniveau erwartet er aber erst im Laufe des Jahres 2022.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Daimler und Volvo gründen Gemeinschaftsfirma für Brennstoffzellen. Das im vergangenen Jahr angekündigte Unternehmen, das künftig Cellcentric heißen soll, wurde am Montag gegründet, wie Daimler Truck und die Volvo Group mitteilten. Volvo hat dazu für rund 600 Millionen Euro 50 Prozent der Anteile an der Firma Daimler Truck Fuel Cell gekauft, in der der Stuttgarter Lastwagenbauer zuvor schon alle seine Brennstoffzellen-Aktivitäten zusammengeführt hatte. STUTTGART - Daimler und der schwedische Lkw-Hersteller Volvo arbeiten künftig in einer gemeinsamen Firma an der Entwicklung von Brennstoffzellen-Antrieben für schwere Lastwagen. (Boerse, 01.03.2021 - 17:46) weiterlesen...

United Airlines bestellt weitere 25 Boeing 737 Max. Die US-Fluggesellschaft United Airlines gab am Montag eine Bestellung von 25 Maschinen bekannt, die im Jahr 2023 übergeben werden sollen. Zudem habe das Unternehmen die Auslieferung etlicher bereits bestellter Modelle vorgezogen, so dass die Flotte in den kommenden zwei Jahren insgesamt mit 94 neuen 737 Max verstärkt werde. CHICAGO - Nach der Wiederzulassung von Boeings Unglücksflieger 737 Max hat der US-Luftfahrtriese einen weiteren großen Auftrag verbucht. (Boerse, 01.03.2021 - 17:25) weiterlesen...

Proteste in Corona-Zeiten - IG Metall startet ihre Warnstreiks. Diese sollen bereits in der Nacht zum Dienstag und damit unmittelbar nach Ende der Friedenspflicht beginnen, wie der Gewerkschaftsvorstand in Frankfurt ankündigte. Geplant sind nächtliche Arbeitsniederlegungen unter anderem im Bremer Daimler -Werk, in Hamburg bei Airbus Operations oder in Regensburg bei Mahle-Behr. FRANKFURT - Mit Aktionen in Hunderten Betrieben hat sich die IG Metall am Montag für ihre Warnstreiks in der deutschen Metall- und Elektroindustrie warmgelaufen. (Boerse, 01.03.2021 - 17:08) weiterlesen...

Bayerische Metaller laufen sich für Warnstreiks warm. In Bayern nahmen der Gewerkschaft zufolge mehrere tausend Beschäftigte aus über 200 Betrieben an Aktionen teil. Ab Mitternacht, mit Ablauf der Friedenspflicht, soll es dann mit Warnstreiks losgehen - unter anderem beim Autozulieferer Bosch Rexrodt in Lohr am Main und im schwäbischen Elchingen sowie bei Linde Material Handling in Weilbach bei Aschaffenburg. MÜNCHEN - Mit einem Aktionstag hat die IG Metall am Montag bundesweit die heiße Phase der laufendenden Tarifauseinandersetzung eingeläutet. (Boerse, 01.03.2021 - 14:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Va-Q-Tec auf 'Buy' - Ziel 38 Euro HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Va-Q-Tec nach vorläufigen Jahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. (Boerse, 01.03.2021 - 12:48) weiterlesen...

Stimmung in der Autoindustrie besser - Produktion soll steigen. Der Index für die Geschäftserwartungen an die kommenden Monate stieg von 15,1 auf 37 Punkte, wie das Ifo-Institut am Montag mitteilte. Die aktuelle Lage bewerteten die Manager in der Konjunkturumfrage mit minus 2,3 Punkten nur noch leicht negativ. "Im Moment herrscht noch Winter bei den Autobauern. Aber sie freuen sich auf den Frühling", sagte der Leiter der Ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. MÜNCHEN - Die deutschen Autobauer blicken optimistischer in die Zukunft und wollen die Produktion hochfahren. (Boerse, 01.03.2021 - 10:50) weiterlesen...