Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DWS, DE000DWS1007

FRANKFURT - Die Deutsche-Bank-Fondstochter notierte Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit.

29.07.2020 - 07:23:26

Deutsche-Bank-Tochter DWS überrascht mit hohem Nettomittelzufluss. Hier lagen die Schätzungen der Experten bei lediglich 3,5 Milliarden Euro. Aber auch die Erträge und der um Sondereffekte bereinigte Gewinn fielen etwas höher aus als die von Bloomberg befragten Experten erwartet hatten. So konnte der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern trotz der coronabedingt niedrigeren Erträge um zwei Prozent auf 189 Millionen Euro gesteigert werden. Grund dafür sind die deutlich reduzierten Kosten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Bank schöpft trotz Corona Hoffnung - Aktie dreht ins Minus (Boerse, 29.07.2020 - 12:50) weiterlesen...

Anleger schieben Deutsche-Bank-Fondstochter DWS Milliarden zu. Netto sammelte das Unternehmen bei Anlegern 8,7 Milliarden Euro ein, wie es am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Experten hatten im Schnitt lediglich mit 3,5 Milliarden Euro gerechnet. Zulauf verzeichnete die DWS vor allem bei passiv gemanagten Fonds (ETF) sowie Cash-Produkten, während institutionelle Anleger Geld aus aktiv gemanagten Fonds abzogen. FRANKFURT - Die Börsenturbulenzen infolge der Corona-Krise haben der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS im zweiten Quartal überraschend hohe Mittelzuflüsse gebracht. (Boerse, 29.07.2020 - 10:57) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt DWS auf 'Overweight' - Ziel 40 Euro LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die DWS-Aktie nach vorgelegten Zahlen zum zweiten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. (Boerse, 29.07.2020 - 10:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt DWS auf 'Buy' - Ziel 34 Euro. Die Deutsche-Bank-Vermögenstochter habe mit einem starken Anstieg der Nettomittelzuflüsse überrascht, schrieb Analystin Roberta De Luca in einer ersten Reaktion am Mittwoch. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für DWS nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. (Boerse, 29.07.2020 - 09:56) weiterlesen...

Deutsche Bank schöpft trotz Corona-Krise Hoffnung für 2020. Man arbeite weiterhin auf das ursprüngliche Ziel hin, auch im Gesamtjahr vor Steuern schwarze Zahlen zu schreiben, sagte Finanzchef James von Moltke bei der Vorlage der Zwischenbilanz am Mittwoch in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Zwischenzeitlich hatte sich Deutschlands größtes Geldhaus skeptischer geäußert. Angesichts der Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Pandemie sei man aber noch vorsichtig. FRANKFURT - Die Deutsche Bank wird nach einem überraschend guten Abschneiden im zweiten Quartal in der Corona-Krise etwas zuversichtlicher für den Rest des Jahres. (Boerse, 29.07.2020 - 09:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt DWS auf 'Overweight' - Ziel 37 Euro. Der Zwischenbericht deute auf eine Erholung der Mittelzuflüsse hin, schrieb Analyst Gurjit Kambo in einer am Mittwoch vorliegenden Einschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für DWS nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. (Boerse, 29.07.2020 - 09:31) weiterlesen...